21.11.14 14:13 Uhr
 751
 

Die Speicherzelle der Zukunft: Mit Hilfe von Metalloxidclustern im Nanometerbereich

Britische Forscher um Leroy Cronin (Professor der Chemie) arbeiten derzeit daran, die Speicherkapazität von sogenannten Flash-Speichern deutlich zu erhöhen.

Mithilfe winziger Molekülhaufen aus Polyoxometallaten, welche je nach Ladungszustand für "nicht flüchtige" Datenspeicher genutzt werden können, konnten Forscher den Kern eines Flash-Speichers auf wenige Nanometer schrumpfen.

Ein Polyoxometallat-Cluster bestehend aus Wolfram, Selen und Sauerstoff misst nur ein Nanometer im Durchmesser, wodurch die Speicherkapazität auf gleichem Raum vervierfacht werden kann. Mit dieser Technik könnten bald Speicherkarten mit über 1.000 Gigabyte Kapazität gefertigt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Speicher, Nanometer
Quelle: wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mikrotechnologie: NASA kauft das türkische Super-Mikroskop
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 15:03 Uhr von losmios2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das serienreif wird geht es nicht um einen USB-Stick

Serverfarmen könnten so um ein vierfaches schrumpfen, oder effektiver werden.

@ Vorposter:

Beim komprimieren ist irgenwann Schluss, mit heutigen Methoden. Also muss die Speicherkapazität zwangsläufig wachsen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 15:06 Uhr von yeah87
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der Chef von Intel meinte das bald die Grenze des Möglichen erreicht ist auch weil es irgendwann unbezahlbar sein würde für den normalen Bürger
Kommentar ansehen
21.11.2014 16:13 Uhr von smogm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Memory Ristors werden das locker übertreffen. Und billiger als heutige NAND Flashs.

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von smogm ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 16:53 Uhr von oldtime
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Preise sind doch nur am Anfang immer so hoch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan reißt die Alleinherrschaft an sich
Wie beim IS: Nazis vergewaltigten Kinder und verkauften sie anschließend
Gelsenkirchen: Luchs aus der Zoom-Erlebniswelt ausgebüxt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?