21.11.14 12:52 Uhr
 433
 

Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, lobt Hartz IV

"Hartz IV ist das beste Programm, das wir je hatten", so Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit. Seiner Meinung nach steht Deutschland kurz vor der Vollbeschäftigung.

Auch müssten sich die Menschen kaum noch Sorgen machen, entlassen zu werden.

Ohne das Hartz-IV-System und die Agenda 2010 gäbe es seiner Meinung nach weit mehr Arbeitslose. Es sei "für die Menschen ein Gewinn".


WebReporter: WOK...
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Hartz IV, Bundesagentur für Arbeit, Bundesagentur
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 13:00 Uhr von ar1234
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vollbeschäftigung... wenn die wirklich kommt, dann zum Einheitslohn von 8,50 die Stunde.

Kaum Sorgen, Entlassen zu werden? Sind nicht Befristung, Zeitarbeit und Kündigung kurz vor Ablauf Probezeit (Umgehung des Kündigugnsschutzes, gern von Zeitarbeitsfirmen benutzte Taktik) heutzutage völlig normal?

Und ich dachte fürs Märchenlesen müsste man ein Märchenbuch aufschlagen.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:01 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:27 Uhr von Biblio
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich stimme dem zu. Hartz-IV ist eine grandiose Idee und garantiert allen Bürgern eine Absicherung, egal, welcher sozialen Herkunft. Ich denke auch, dass weitere Änderungen folgen werden, die den Bürgern noch mehr Sicherheiten und Spielräume bieten werden, um zB Hobbys nachzugehen.

Es gibt zwar eine Menge Hetzer á la "die fressen meine Steuergelder", aber Steuergelder sind eben Steuergelder, die so oder so abgeführt werden müssen, um eine ganzheitliche Stabilität des Systems zu gewährleisten.
Kommentar ansehen
21.11.2014 15:50 Uhr von Schmollschwund
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"...es sei für DIE Menschen ein Gewinn."

aber nicht für die meisten betroffenen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 17:13 Uhr von Strassenmeister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Holzmichel
Schicke mir mal was vom dem Kraut das du rauchst!
Scheint richtig rein zuhauen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:03 Uhr von Shalanor
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Des Brot ich ess des Lied ich sing. Klaro der gute Mann hat Pensionen im Alter die unsereins nichtmal als Bruttolohn kriegen würde da kann man alles loben das man findet.
Für dem sein Zahltag würd ich über ne Wiese laufen und kuhfladen loben und ich denke ich würde viele Finden die mitmachen wenn ich im Anschluss n Fest feire das einem nen gepflegten Rausch sichert. Natürlich mit Steuerzahlergeld weil man ist ja mittendrin im System da kann man prassen wie ein wilder.
Kommentar ansehen
22.11.2014 13:10 Uhr von dummundstruppig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich krame hier mal einen älteren Bericht über "Hartz" vor der, für mich, recht interessant zu sein scheint.
Ich glaube das sich damals ein paar führende Politiker bei einem Glas Wein zusammengesetzt haben und die Ideen des Gustav Hartz (Weimarer Republik) aufgegriffen und umgesetzt haben.
Es sind viele Parallelen zu den heutigen "Hartz-Gesetzen" erkennbar.

https://www.freitag.de/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: Verwaltungskosten zwischen 2012-2016 von 1,9 Mrd. Euro
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Bundesagentur für Arbeit beauftragt Inkasso-Firmen bei unberechtigten Leistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?