21.11.14 10:45 Uhr
 16.782
 

Ehemaliger NASA-Mitarbeiter behauptet: Es gibt Menschen auf dem Mars

Ein ehemaliger NASA-Mitarbeiter, der unter anderem auch an der Viking-Mission mitwirkte, behauptete jetzt, dass 1979 zwei Männer auf dem Mars fotografiert wurden.

Nun behauptet auch der ehemalige CIA-Pilot John Lear, dass es auf dem Mars wirklich Menschen gibt. Der Autor Andrew Bassiago geht sogar noch ein Stück weiter und ist der Meinung, dass auf dem Mars sogar schon einen menschliche Kolonie vorhanden ist.

Die Bewohner dieser angeblichen Kolonie könnten laut John Lear auch dafür verantwortlich sein, dass bei den auf dem Mars befindlichen Viking-Sonden immer wieder die Sonnenkollektoren auf unerklärliche Weise vom Staub befreit wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Mitarbeiter, NASA, Mars
Quelle: ufosightingshotspot.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 10:57 Uhr von nchcom
 
+60 | -5
 
ANZEIGEN
Vieleicht fährt Viking ja auch regelmäßig durch die Waschanlage
Kommentar ansehen
21.11.2014 10:57 Uhr von brycer
 
+30 | -13
 
ANZEIGEN
"Aber sicher doch! Und er Papst ist evangelisch und die Kühe geben morgen Bier. Jetzt schlaf aber endlich, denn morgen musst du wieder in den Kindergarten." ;-P

Da oben spazieren so einfach Menschen herum, weil es ja die Marsatmosphäre so richtig schön zulässt. 0,006 bar Druck - 95% CO2 ... So richtig gemütlich. ;-P
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:00 Uhr von architeutes
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
So so einer der Herren ist Autor , sicherlich weckt er das Interesse von "Gläubigern" für sein Buch.
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:03 Uhr von ted1405
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Was auch immer der gute genommen hat ... von dem Zeuch lass ich die Finger.

Aber hey ... gibt ja ein tolles Beweisbild ... von einem Stein, der einen Schatten wirft. Wie immer natürlich sehr unscharf ...
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:03 Uhr von damagic
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
genau...und fliegenschiß auf der pupille zaubert facettenblick...
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:07 Uhr von yeah87
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Lsd regt die Fantasie mächtig an wie es scheint
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:23 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer weiß, wer weiß, aber ob es dann tatsächlich Menschen(vielleicht OP Solar Warden) sind?
Gestern dieses Video gesehen, will aber erstmal das original NASA-Bild finden, um mir eine Meinung zu machen:
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:36 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Völlig falsch. Neuschwabenland wurde auf den Mars verlegt.Also ab mit Euch mit der nächsten Reichsflugscheibe.. Und nehmt noch viele Kumpels mit.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:43 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:30 Uhr von Timmer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das irgendwie eine Trollseite?

Der aktuelle Mars Rover hat schon eindeutig gezeigt, dass sogenannte "dust devils", übersetzt Staubteufel, dafür verantwortlich sind.


Aber nö, Menschen die aufm Mars leben und mal gelegentlich rauskommen, um das Ding zu putzen....
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:36 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Klar.. das sind 1€ Kräfte.. (also vermutlich Mexikaner) die von den Amis zum Mars geschossen wurden um die Sonnenkollektoren zu säubern.
(Ausrüstung : 1 Besen und 1 Sauerstoffflasche)

Immer wenn man glaubt das Niveau kann nicht tiefer sinken, kommt von irgendwo ein Leerpe uns seine Quellen daher.
Schade das solche "Idioten" immer ein schlechtes Licht auf echte UFO Forschung fallen lassen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:36 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Spinner ………

Klar die Techniker der Umliegenden Garnisonen der Raummarine haben ja auch nichts Besseres zu tun als die überteuerten Schülerprojekten der NASA-Amateure am Laufen zu halten.
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:06 Uhr von Maedy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja man kann aus einem Steinhaufen heraus so allerlei sehen ,mit viel Phantasie...aber trotzdem bleibt es ein Steinhaufen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:24 Uhr von Tommy82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wissenschaftliche Seite:

Die Technik ist heutzutage vorhanden. Ionenantrieb, Atomarer Antrieb, ...
Mit heutigen Mitteln ist es durchaus möglich innerhalb kürzester Zeit zum Mars zu reisen (Dauer ca. 1-2 Monate).
Es müssten einige Raketen vorraus geschickt werden (Wohnmodul, Roboter, Ausrüstung usw.) und als letztes kommt dann der bemannte Flug zum Mars.
Die Technik ist auch vorhanden, um auf dem Mars überleben zu können ( Aufenthalt im Wohnmodul und Erkundung mit Robotern ).

Jetzt kommen wir zu dem "Unglaublichen" Teil der Aussage:
1979 !!!!
Wenn wir davon ausgehen, dass der Mond 384.000 Kilometer von der Erde entfernt ist und der Mars im günstigsten Moment etwa 55,4 Millionen Kilometer entfernt ist und die Reise zum Mond im Jahr 1969 schon 3 Tage dauerte, müsste eine Reise zum Mond etwa 440 Tage dauern.
Mal vom technischen Standpunkt abgesehen, halte ich dies für Unwarscheinlich, denn die Besatzung bräuchte viele Lebensmittel, Sauerstoff, Treibstoff, ...
Wenn mal wer Lust hat, kann er ja mal ausrechnen wie groß dann solch eine Rakete sein müsste oder was für eine Flotte von Raketen bzw "Raumschiffen" dann unterwegs sein müsste. Ausserdem wären die Astronauten in der Zwischenzeit bestimmt verrückt geworden.

Jetzt könnte man dies ein wenig weiterspinnen, daher: ACHTUNG IRONIE !
1) Gab es nicht vor kurzes ein überdimensionales Portal über Russland ?
2) Verschwinden nicht andauernd Schiffe und Flugzeuge im Bermuda Dreieck ?

Meine Meinung:
Ich glaube dass es in sehr naher Zukunft eine bemannte Reise zum Mars geben wird, aber im Jahre 1979 halte ich dies für eine absolute Fälschung
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:38 Uhr von Failking
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das müssen Muslime sein.

Erdogan, übernehmen sie!
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:52 Uhr von holly47
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und Amerika ist eine Kolonie vom Mars.
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:13 Uhr von denksport
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Absatz, ist irgendwie so eine Sache, die mich zweifeln lässt, ob in den deutschen Nachrichten aus Amiland ironische bzw. scherzhaft gemeinte Äußerungen, auch als Scherz aufgefasst wurden:

"Die Bewohner dieser angeblichen Kolonie könnten laut John Lear auch dafür verantwortlich sein, dass bei den auf dem Mars befindlichen Viking-Sonden immer wieder die Sonnenkollektoren auf unerklärliche Weise vom Staub befreit wurden"
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:13 Uhr von Marc_Anton
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ZRRK: Ins All hat man schon was geschossen, die ISS kann man mit etwas Glück und klarem Nachthimmeln schön mit bloßem Auge beobachten, wenn sich deren Sonnenspiegel reflektieren. Nur bei der Mondlandung bin ich mir nicht ganz sicher. Wie haben sie es damals geschafft ein Raumkapsel zum Mond zu schicken und sicher darauf zu landen, wenn man nicht ein Mal so viel Rechenleistung wie ein heutiger Durchschnittstaschenrechner zur Verfügung hatte.
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:53 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hat wohlschon seinen Grund, warum dieser Mensch nicht mehr bei der NASA arbeitet.
Kommentar ansehen
21.11.2014 17:02 Uhr von hellboy13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sagen wir mal so ,dass was der Mensch im Nachleben ist.
Dann liegt der Kollege wohl richtig.
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:07 Uhr von CheesySTP
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK

LOL!
Aus was für einen Loch bist du denn gekommen.
Du bist kein Höhlenbewohner, sondern lebst anscheinend noch auf Bäumen.
Alles nur Lügen?
Erklär mir mal wie GPS funktioniert, so ganz ohne Satelliten.
Oder die Fotos von der ISS.
Eine Hollywoodinszenierung oder was?
Was ist mit den ganzen Astronauten, die "Oben" waren?
Alles nur eine Verschwörung, gell?
Wenn das Alles nur eine Verschwörung ist, hätte mindestens Einer schon irgendwas davon erzählt!
Es gibt so dumme Leute auf der Welt, dass es schon wieder weh tut.
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:09 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Darum kann man auch per Laser von der Erde aus errechnen wie weit sich der Mond entfernt.. weil dort oben KEINE Gegenstation steht die den Laser reflektiert :P ?

@ZRRK
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:32 Uhr von Floppy77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ehemaliger Mitarbeiter...bestimmt wegen Drogenproblemen den Job verloren.
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:46 Uhr von Arne 67
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
oh hat der NASA Mitarbeiter schon neben der Mondlandung die Koloniefilme vom Mars angeschaut und ist etwas verwirrt... LOL
Kommentar ansehen
21.11.2014 19:45 Uhr von Sarkast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZRRK

Im Koran steht nichts von Mondlandung, Marslandung, Satelliten, nicht mal vom Weltraum allgemein, nicht war?

Also kann nicht sein, was nicht sein darf.
Alle, die das Gegenteil behaupten, sollte man sofort steinigen oder enthaupten, weil das Blasphemie ist.

Bin ich jetzt Dein bester Freund?

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?