21.11.14 10:08 Uhr
 7.234
 

Niederlande holt 120 Tonnen Gold aus den USA zurück

Die niederländische Zentralbank hat im Geheimen einen großen Teil der niederländischen Goldreserven aus den USA zurückgeholt. Das Gold lagert nun in einem Geheimdepot in Amsterdam.

Insgesamt wurden 120 Tonnen Gold, mit einem Gesamtwert von vier Milliarden Euro, per Schiff zurückgeholt. Die Geheimoperation dauerte mehrere Monate. Die Niederlande besitzt insgesamt 612 Tonnen Gold. Insgesamt lagern nun 31 Prozent der totalen Goldreserven in Amsterdam.

Die Zentralbank gab als Grund eine bessere Verteilung des Goldvorrats an. Außerdem will man das Vertrauen der Kunden stärken, durch zu zeigen, dass genug Gold vorrätig ist, sollte es erneut zu einer Wirtschaftskrise kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Niederlande, Gold, zurück
Quelle: dutchnews.nl
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 10:12 Uhr von Dark_Niki
 
+57 | -10
 
ANZEIGEN
lol.. ich aäre ja mal gespannt wie viel gold die USA von den da eigendlich lagern solltenen noch überhaupt verfühbar sind...
ich würd dem pack da keinen cent anvertrauen!
Kommentar ansehen
21.11.2014 10:28 Uhr von VerSus85
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Mein Schatzzzzz
Kommentar ansehen
21.11.2014 10:38 Uhr von Werner36
 
+58 | -6
 
ANZEIGEN
wow. selbst die holländer bekommen ihr gold von den amis zurück. Deutschland hingegen bekommt nichts zu sehen, weil die amis sonst sauer werden und man es sich nicht mit ihnen verscherzen möchte.

irgendwann nach monate langen bitten bekommt man einen klitzekleinen teil des gold zurück. aber erst 2020 und dann neugeschmolzenes gold. bis heute gibt es keine vernünftige erklärung, wieso man nicht die originalbarren zurück bekommt.

ein schelm wer böses denkt

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 10:52 Uhr von TinFoilHead
 
+42 | -4
 
ANZEIGEN
Nur den Vasallen kann man hinhalten und verarschen!
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:08 Uhr von Jaegg
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso überhaupt, sollte man "sein" Gold in den USA lagern?! Ernsthafte Frage!
Kommentar ansehen
21.11.2014 11:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Die Goldreserven sind ja nur ein kleiner Teil des im Umlauf befindlichen Geldes. Die auf dem Markt und im Umlauf befindlichen Gelder sind eigentlich nur Kredite.
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:16 Uhr von MRaupach
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jaegg

Also man lagert einen Teil seiner Goldreserven im Außland, damit im Falle eines Krieges, wenn das eigene Land überrannt werden sollte, eine mögliche Exilregierung noch nötige Mittel hat z.B. für den Wiederaufbau später oder ähnliches.

Wir lagern unsere Reserven in den USA, da sie zum einen unser stärkster Verbündeter sind, und weil sie zugleich relativ weit weg sind von Deutschland, was bedeutet, dass im Kriegsfall die Reserven dort am sichersten sind.

So das sind die logischen Gründe für die Goldreserven in den USA.

Nun die Gründe die dagegen sprechen:

Für eine entsprechende Auslagerung muss man auch befugt sein mit dem EIGENEN Gold zu machen was man möchte und man sollte es auch jederzeit besichtigen dürfen.
Gerade diese Bedingungen wurden zuletzt nicht erfüllt und sollten meiner Meinung nach als Vertrauensbruch gedeutet werden. ICH würde jährlich eine bestimte Menge Gold zurückholen, BIS eine vollständige Kontrolle der eigenen Reserven erfolgt ist.
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:22 Uhr von Pils28
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@MRaupach: Nein, man lagert Goldreserven im Ausland als Sicherheit für den Handel. Also damals war das so.
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:27 Uhr von MRaupach
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pils28

nein man BESITZT Goldreserven als Sicherheit für den Handel ;)
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:32 Uhr von Pils28
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@MRaupach: In Berlin lagerndes Gold ist nicht die beste Sicherheit für z.B. Geschäfte an Wall Street z.B. Jedenfalls nicht zu Zeiten von Telegrafenmasten.
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:42 Uhr von MRaupach
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pils28

Für Geschäfte an der Wall Street sind auch keine der staatlichen Goldreserven gedacht.

Wenn Staaten Handelsabkommen treffen, geht das auch nicht von jetzt auf gleich mit einem Telefonanruf!


Die Goldreserven die ein Land hat dienen als Notsicherung und für die Stabilität der eigenen Wirtschaft und helfen so im Falle eines Wirtschaftskollaps oder um diesen zu verhindern.

Aber du darfst mir mal gerne erklären:

1. Warum die Bundesregierung für Finanzgeschäfte eine Sicherheit benötigt

2. Welche art von Finanzgeschäfte die Bundesregierung an der New Yorker Wall Street abwickelt und warum sie dafür Gold als Sicherheit benötigt!

Auf die Antwort bin ich gespannt ;)

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:07 Uhr von Pils28
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@MRaupach: Google z.B. mal Bretton-Wood System.
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:15 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ monsumkatze

Danke für die Info.

Dass auch noch Geld in anderen Ländern als der USA lagert, wusste ich nicht.

Was das in die Staaten verbrachte Gold betrifft, las ich vor Monaten, es sei nach China geliefert und dort eingeschmolzen worden.
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:31 Uhr von MRaupach
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28

Hab ich gemacht und es bestätigt nur, dass der feste Goldbestand nur als Sicherheit für die eigene Wirtschaft dient, bzw. das Bretton-Wood System nutzt es sogar nur für die Stabilität der Wechselkurse!
ABER das ausschlaggebende Argument ist, dass die ANLAGE als FESTE Anlage besteht und daher der Handel mit dem Gold selber weitestgehend ausgeschlossen ist.

Die Nähe zur Wall-Street ist also irrelevant.
Kommentar ansehen
21.11.2014 13:51 Uhr von Trallala2
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@monsumkatze

"Rückführung oder augenscheinnahme der Bestände werden von US Administration verweigert"

Man sollte sich nicht ständig über fremde Leute Blogs informieren. In Blogs steht nicht immer die Wahrheit, sie spiegeln in der Regel nur die Meinung des Autors wieder. Das ist auch der Grund wieso ich alle davor warne sich einseitig über Blogs zu informieren. Das ist genauso als ob man jemanden an einer Bushaltestelle anspricht und zu dem Thema ausfragt. Er wird einem etwas erzählen, aber das muss nichts stimmen.

Wenn Deutschland seine Reserven Prüfen wollte, dann könnten sie es auch. Aber wozu? Man wird in einen Raum geführt in dem in Regalen Goldbaren gestapelt sind. Und? Was bringt das einem? Man sieht nur Goldbaren. Es ist ja nicht so als ob ein Raum Deutschland gehört und man den Inhalt des Raumes prüft. Das deutsche Gold liegt unter Tonnen anderen Goldes.

"Das Gold ist längst für US Schulden veruntreut worden."

So einfach ist die Welt nicht.
Kommentar ansehen
21.11.2014 14:39 Uhr von Michmichnixdumm
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Doch doch ist ganz einfach warum ist das Gold der Deutschland -GmbH in den USA, ENGLAND und Frankreich?

1. Deutschland ist immer noch Besatzungsland von den o.g.L.
2. Steht Deutschland immer noch unter Kriegsrecht der USA da immer noch kein Friedensvertrag vorhanden ist und es auch laut Herrn Obama erst 2099 einen geben wird! (Also NIE)
Bedeutet kein Friedensvertrag kein Souveräner Staat ergo auch Eigentlich kein Rechtsstaat geschweige den eine Demokratie den jede Demokratie hat eine Volksabstimmung (Schweiz) ist auch die einzigste Richtige Demokratie auf diesem Planeten!
3. Die USA haben seit fast 50 Jahren von den Goldreserven der Europäer gelebt! Die meisten Länder wie Niederlande Retten jetzt noch was zu retten ist!
Der Rest ist sowieso schon weg! Die USA stehen kurz vor dem Staatsbankrott darum versuchen die alle ihr Gold Zurück zu bekommen. Wir bekommen keins weil wir nur die Melkkuh der USA sind!
Und hier hatte einer nach dem NAZI GOLD gefragt wo das ist?!
Liegt gut verschlossen in der Schweiz auf diesem Hintergrund hat die Schweiz sich zu einem Finanzimperium entwickelt. In den 90er Jahren hatte die Bundesregierung versucht diese Goldreserven aus der Schweiz zurück zu holen. Die Schweiz weigerte sich das Gold zurück zu geben mit der Begründung da es Kriegsbeute der Deutschen wäre ist es unverantwortlich es zurück zu geben da man nicht wüsste wem es Tatsächlich gehört? Ein Schelm wer da nix Böses Denkt!!!!
Kommentar ansehen
21.11.2014 16:22 Uhr von schlammungeheuer
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@monsumkatze "Deutsche Goldbestände in USA beläuft sich derzeit auf ca.1536 Tonnen-dumm ist nur das es als Beleg nur ein Stück Papier ausgestellt von Notenbank Fed in New York gibt.Rückführung oder augenscheinnahme der Bestände werden von US Administration verweigert-warum kann sich jeder denken:"
Zum einen hat die US Administration nichts der Fed zu sagen und was die augenscheinnahme betrifft hier https://app.newyorkfed.org/... kann man sich anmelden.
Ansonsten ist Rückführung auch nicht der richtige Begriff, da das Gold seit den 20gern in dem Gebäude liegt.
Kommentar ansehen
21.11.2014 17:15 Uhr von Gorli
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Der Hauptgrund für das Lagern in den USA war die Tatsache, dass Deutschland in 2 Wochen von den Sovjets erobert werden würde, egal wie gut sich die Nato schlägt. Dafür waren wir einfach zu nah am Warschauer Pakt und die US Army zu weit weg.

Wir könnten das Gold jederzeit vollständig zurückholen, eventuell macht die Regierung das in diesem Augeblick sogar. Nur hängen die das natürlich nicht an die große Glocke, dass grad tonnenweise Gold über den Atlantik geschippert wird. Nur weil die Leute seit dem Goldbarrenskandal vor 2 Jahren am liebsten sämtliche 3000 Tonnen auf einmal in einen Frachter laden und nach Deutschland karren würden, heisst das nicht, dass das besonders klug ist.
Kommentar ansehen
21.11.2014 17:32 Uhr von eric_mueller87
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:09 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja eigentlich wäre es ja auch nur richtig, dass jedes Land sein Gold im eigenen Land lagert.....

Aber am lustigsten dürfte ja Deutschland nach einem Bericht sein, wenn die nicht einmal mehr wissen, wieviel Gold sie genau haben...
Kommentar ansehen
21.11.2014 18:12 Uhr von Jaegg
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli:

Als ob die deutsche Regierung Gold von den Amis zurück verlangen würde... xD Obama oder der Chef der privaten FED oder wer auch immer wird "nö..." sagen und die Duckmäuschen aus Deutschland ziehen ihre kleinen Schwänzchen ein und kuschen schnell in die nächste Ecke ...
Kommentar ansehen
21.11.2014 19:03 Uhr von grandmasterchef
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
BRD GMBH? Gibt es den Unsinn immer noch?

http://www.mimikama.at/...
Kommentar ansehen
21.11.2014 19:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Soooo geheim... und doch bekannt.
Kommentar ansehen
21.11.2014 20:34 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die "deutschen Goldreserven" werden wohl verschwunden sein, vielleicht sowas wie eine interne Wiedergutmachung/ Reparation für den letzten Weltkrieg?

Und die Holländer haben geschickt formuliert, der wahre Grund wird wohl der Ausverkauf von Amiland sein!
Kommentar ansehen
21.11.2014 21:00 Uhr von Gorli
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Jaegg: Und woher nimmst du diese Information? Die Bundesbank hat bisher prinzipiell ihre Informationssperre hochgehalten. Was ich auch machen würde, wenn ich die zweitgrößten Goldreserven der Welt gerade mobilisieren müsste.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?