21.11.14 09:37 Uhr
 359
 

Neue Forschungen - HIV-Medikament gegen Blindheit?

Forscher haben drei Mäuse untersucht und die Wirkung von HIV-Medikamenten genauer unter die Lupe genommen. Dabei haben sie festgestellt, dass sie einen positiven Einfluss auf Blindheit besitzen.

Das liegt daran, weil ein Enzym durch sogenannte Nukleosidische Reverse-Transkriptase-Inhibitoren blockiert wird, die im Medikament enthalten sind.

Dadurch gelingt es den Enzymen nicht das HIV-Virus zu trennen, sodass es sich vermehren kann. Die Inhibitoren sorgen nach neuen Forschungen ebenfalls für die Verlangsamung von Entzündungsprozessen, die an der Degeneration der Netzhaut beteiligt sein können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament, HIV, Blindheit
Quelle: iol.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2014 10:01 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als jemand, der eine Bekannte mit Makulardegeneration hat, könnte ich mir das nur wünschen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 21:49 Uhr von Fred_Flintstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Dadurch gelingt es den Enzymen nicht das HIV-Virus zu trennen, sodass es sich vermehren kann."

Sorry, das liest sich als würde HIV gegen Blindheit helfen. In der Quelle steht ganz was anderes.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?