20.11.14 21:31 Uhr
 2.678
 

Studie: AfD-Anhänger sind homophob, rassistisch, chauvinistisch und sexistisch

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat eine Studie mit dem Namen "Fragile Mitte - Feindselige Zustände" bei Bundesbürgern durchgeführt, bei der die Teilnehmer zu den Themen Offenheit und Toleranz in Deutschland befragt wurden. Die Ergebnisse sind erschreckend.

Zum Beispiel sahen 10,1 Prozent der Befragten in Hitlers Taten etwas positives. Elf Prozent wünschen sich wieder einen "Führer" in Deutschland, der "mit starker Hand regiert". Und 17,4 Prozent sehen in Ausländern Sozialschmarotzer.

In der Studie sollten ins Besondere die politischen Ansichten des Bürgers hinsichtlich seiner Umwelt beleuchtet werden. Dabei kamen vor allem die Anhänger der AfD schlecht weg. Sie würden die NS-Zeit verharmlosen, zeigen hohen Chauvinismus und sind homophob und ausländerfeindlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Rassismus, AfD, Anhänger, Sexismus, Homophobie, Ausländerfeindlichkeit
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet
Anhänger von Recep Tayyip Erdogan: "Wir verbrennen und rotten Euch aus"
Türkei: Putschisten landen auf "Verräterfriedhof"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 21:33 Uhr von WalterWhite
 
+29 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:35 Uhr von Borgir
 
+43 | -14
 
ANZEIGEN
Das gleiche trifft auf CSU/CDU-Wähler zu. SPD bedingt, Grüne gar nicht, Linke wenig. Was für eine dumme Studie.
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:43 Uhr von kingoftf
 
+49 | -5
 
ANZEIGEN
c4rus

und Schwangere, wegen der Kinderüberraschung und der Extra Portion Milch
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:46 Uhr von CrazyWolf1981
 
+58 | -9
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher das ein paar Sachen verdreht wurden. Glaub kaum einer wünscht sich einen neuen Diktator. Nur viele sind mit Merkel unzufrieden und wünschen sich an der Spitze jemanden, der für das Volk regiert, und nicht gegen das Volk, so wie es jetzt ist.
Und das bestimmte ausländischen Gruppen täglich wegen Kriminalität ins Rampenlicht rücken, ist auch keine Erfindung der AFD. Immerhin beschwert sich auch die Polizei gerade dass die Kriminalität ein massives Problem ist. Gegen friedliche Ausländer, die sich integrieren, Sprache lernen, arbeiten gehn und unsere Werte und Gesetze respektieren, hat keiner was. Glaub kaum einer kann was gegen Asiaten sagen, die zwar auch zahlreich sind aber hier nicht durch Kriminalität von sich reden machen. Gegen kriminelle Ausländer zu sein heißt nicht generell Ausländerfeindlich zu sein.
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:47 Uhr von losmios2
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
Vermutlich eine saublöde Studie. die Fragestellung wird wohl ähnlich "kurios" sein, wie die Grundlage diese "Studie" überhaupt durchzuführen.. Stimmungsmache..
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:53 Uhr von XFlipX
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
..wir müssen uns wohl noch auf ein paar Updates des Spiegel einstellen, bis man die ganze (glaube) 176 Seiten durchhat. :)

"Rechtsextreme Einstellungen gehen deutlich zurück"

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:53 Uhr von grotesK
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Studien sagen (meistens) das, was der Auftraggeber der Studie sagen will.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:55 Uhr von Sunwheel
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
"Die Friedrich-Ebert-Stiftung " ...

Ab da war alles klar.
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:56 Uhr von no_trespassing
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Und wem gehört die Friedrich-Ebert-Stiftung? Der politischen Konkurrenz. Und sowas verkauft der SPIEGEL dann als News.
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:00 Uhr von XFlipX
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
"Man sollte eher mal hinterfragen, warum Menschen diese Ansichten vertreten..."

Ich würde jetzt nicht in Abrede stellen, dass man dort nicht wissenschaftlich arbeitet...aber dennoch sollte man parteinahe Stiftungen generell kritisch hinterfragen:

"Parteinahe Stiftungen (alternative Bezeichnungen: Parteistiftung, Parteienstiftung, politische Stiftung) sind den politischen Parteien in Deutschland nahestehende Institutionen zum Zweck der politischen Bildung, die aber aus rechtlichen Gründen von den ihnen nahestehenden politischen Parteien getrennt sind. Jede der im Bundestag vertretenen Parteien arbeitet mit einer ihre politischen Grundsätze vertretenden Stiftung zusammen. Dass eine Stiftung die politischen Grundsätze einer Partei vertritt, bedeutet dabei auch, dass jede dieser Stiftungen für die politischen Grundsätze und Ansichten dieser Partei mehr oder weniger direkt wirbt..."

Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:17 Uhr von Azureon
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Warum ist es eigentlich bei der AfD so, dass sobald ein paar schwarze Schafe ausfindig gemacht wurden, direkt auf die ganze Partei geschlossen und deren Wähler mit in Sippenhaft genommen wird?

Ich würde so etwas gern mal bei den "etablierten" Parteien sehen. Als Kandidaten würde mir da der Herr Edathy und die SPD einfallen. Nach der Stammtischlogik die von den Medien verzapft wird, müssten bei der SPD nur Kinderficker sitzen.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:19 Uhr von UICC
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:28 Uhr von XFlipX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Also auf Linke, denn der Großteil der AFD-Wähler kam von den Linken!"

Dann wäre interessant, ob die Studie turnusmäßig druchgeführt wird....wenn ja, dann müßte man sich die Studie der Vorjahre mal durchlesen (wo es die AfD noch nicht gab) bzw. die Werte in den Tabellen vergleichen.
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:32 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:40 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2014 22:45 Uhr von XFlipX
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
die von 2010 -> http://library.fes.de/...

die von 2014 ->http://www.fes-gegen-rechtsextremismus.de/...

wenn von Interesse..
Kommentar ansehen
20.11.2014 23:02 Uhr von perMagna
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Also im Schnitt 12%. Wow. Das ist ganz knapp statistisch signifikant.
Ist sowieso nur clickbait.
Kommentar ansehen
21.11.2014 00:13 Uhr von Atze2
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
"AfD-Anhänger sind homophob, rassistisch, chauvinistisch und sexistisch"

homophob? eher nicht
rassistisch? nope, auch nicht
chauvinistisch? aber sowas von
sexistisch? jein

Muss ich wohl leider weiterhin schwarz wählen.









"AfD-Anhänger sind homophob, rassistisch, chauvinistisch und sexistisch"
sind übrigens die klassischen vier Totschlagargumente. Genau das gleiche wurde auch über die Piraten gesagt.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
21.11.2014 00:39 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@EinerVonVielen
Ich finde es auch nicht gut das wir deutsche es nicht mehr schaffen uns in ordentlicher Zahl zu reproduzieren. Aber mein Hirn funktioniert noch gut genug um den Fehler dafür nicht bei den Zugewanderten zu suchen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 00:52 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Cool, damit sind die alle inoffiziell Mitglied der CSU :)
Kommentar ansehen
21.11.2014 01:08 Uhr von plopsi111
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
und die von der Friedrich-Ebert-Stiftung wissen nichts, können nichts , und machen nichts
Kommentar ansehen
21.11.2014 01:37 Uhr von mort76
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
MossD,
das ist garnichtmal so weit hergeholt- ein Führungsmitglied der AfD hat seinem Parteikollegen vorgeworfen, in seinem Haus satanistische oder magische Rituale durchzuführen.
Die Partei ist ja "berühmt" für den guten Umgang der Führungskräfte untereinander...mit solchen Leuten geht es hier sicher aufwärts.
Kommentar ansehen
21.11.2014 02:18 Uhr von mort76
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
BastB,
die Linke hat aber keinen großen Mitgliederschwund- den haben FDP und NPD zu verzeichnen.
Von dort kommen die AfD-Wähler überwiegend, was man ja ganz gut an den Wahlergebnissen sieht.
Kommentar ansehen
21.11.2014 02:54 Uhr von mort76
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
...weils grad so gut paßt:

http://www.schleckysilberstein.com/...

Die Kommentare unten sind wirklich mal was zum lachen...
Kommentar ansehen
21.11.2014 04:15 Uhr von sv3nni
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
tja jetzt muss der vergleich her. wie siehts bei cdu waehlern aus ?

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet
Nach "Batman v Superman": Geoff Johns ist neuer Präsident von DC Entertainment
"Batman: The Killing Joke" spielt in zwei Tagen 3,8 Millionen Dollar ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?