20.11.14 18:08 Uhr
 2.134
 

Barbie mit Cellulitis, Narben und Dehnungsstreifen (Update)

Die Original-Barbie der Firma Mattel hat echte Traummaße. Doch mit den Maßen ist sie weit von der Realität entfernt.

Zusammen mit der Gesundheitsbehörde hatte ein amerikanischer Künstler nun eine Barbie anhand der Maße einer durchschnittlichen 19-jährigen Frau entwickelt, ShortNews berichtete davon.

Nun gibt es nähere Details zu dieser Alltags-Barbie. Sie hat Narben, Dehnungsstreifen, Cellulitis und man kann sie beispielsweise auch mit Akne verzieren. Sie unterscheidet sich von der echten Barbie besonders an Po, Bauch und Hüften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Update, Realität, Barbie, Narben
Quelle: cafegelb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 18:11 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut, und als nächstes ist dann He-Man dran...
http://imgur.com/...
Kommentar ansehen
20.11.2014 18:23 Uhr von Stray_Cat
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mit sowas wollen weder kleine Mädchen noch große Jungens spielen ...
Kommentar ansehen
20.11.2014 18:32 Uhr von svk66
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Okay. Wir haben es kapiert. Die Barbie sieht nicht aus wie eine echte Frau. Haben wirs jetzt? Beim ersten mal war es ja ganz cool. Aber jetzt ists einfach nur noch ausgelutscht.

Jeder zweite Hippie der sich selbst Künstler nennt, sich aber nichts neues einfallen lassen kann entwirft seine "eigene" realistische Barbie.
Die kann er meinetwegen direkt mit ins Bett nehmen.

Für mich ist die Barbie ein Spielzeug.
Wenn Spielzeug realistisch wäre. würde man sie "Modelle" nennen.
Aber ich kann dem Kindergarten ja mal einen Realistischen Polizisten als Spielzeug schenken, so mit miniatur Waffe mit der die sich gegenseitig die Augen kaputt schießen.

Haben wir es jetzt? Danke
Kommentar ansehen
20.11.2014 19:24 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann braucht ja Ken nur noch einen Bierbauch, und dicke Arme und Beine....

Einfach idiotisch dieser Regulierungswahn....

Dann wird besitmmt die Barbie auch wieder teurer, weil sie jetzt mehr Material benötigen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 07:33 Uhr von mymomo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naben und ein wenig dicker kann man ja noch nachvollziehen... aber Cellulitis und Dehnungsstreifen? mit 19? durchschnitt?

irgendwas is das doch jetzt auch wieder falsch, oder?
Kommentar ansehen
21.11.2014 09:03 Uhr von Superzeti
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe bei den Gummipuppen bleibt alles so wie es ist :-)

Nicht das die eine Sprachausgabe einbauen, z.B.: Schatz, heute nicht, ich habe Kopfschmerzen!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Hitlercode auf Kinderkarussell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?