20.11.14 14:51 Uhr
 296
 

Japan: Schwarze Witwe soll vier Ehemänner vergiftet haben

Im japanischen Kyoto wurde eine Witwe verhaftet, die serienweise ihre Partner umgebracht haben soll.

Die 67-Jährige soll sowohl ihre vier Ehemänner mit Zyanid vergiftet, aber auch ihre anderen Partner getötet haben.

Insgesamt erbte die Frau von ihren Männern 680.000 Euro und weist alle Anschuldigungen zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Witwe, Schwarze, Schwarze Witwe
Quelle: berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 16:50 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das soll öfter vorkommen, dass die armen Ehemänner "gestorben werden" um an deren Flüssiges zu kommen.
Kommentar ansehen
20.11.2014 18:16 Uhr von the_reaper
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"schwarze witwe" ist eine spinnenart!
Kommentar ansehen
20.11.2014 18:28 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
War das nicht eher ne gelbe, oder ne bleiche Witwe...?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?