20.11.14 12:27 Uhr
 390
 

IS-Terroristen benutzen Internetdienst deutscher Neonazis

Das ARD-Politikmagazin "Panorama" hat herausgefunden, dass die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) einen E-Mail-Dienst deutscher Neonazis für ihre Kommunikation nutzt.

Im IS-Propagandablatt "Dabiq" wird eine Mail-Adresse angebeben, die zu dem Dienstleister "0x300" gehört.

Hinter "0x300" stecken Neonazis aus dem Ruhrgebiet, was besonders peinlich für diese nun ist, da sie sich auch an dem Protest "Hooligans gegen Salafisten" beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IS, Neonazis, Internetdienst
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 14:58 Uhr von borussenflut
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das haben die angelich rechten Hooligans aber toll hinbekommen , das die Isis einen Server benutzt,
der in den USA steht.
Die NSA hat bestimmt alle Hände voll zu tun,
um die Mails auszuwerten.
Die Rechten sind ja schlauer als die Bundesregierung , wie sie das hinbekommen haben.

1 : 0 füe die Hools , die die Isis den USA quasi
ans Messer geliefert haben.

Link das der Server in den USA steht :

http://www.lotta-magazin.de/...
Kommentar ansehen
20.11.2014 18:00 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Konstellationen sind auch früher schon in Deutschland vorgekommen. Erinnert sei an den Schulterschluss von Nazis und Kommunisten gegen die Weimarer Republik.
Immer ist der gemeinsame Feind der Trieb.
Kommentar ansehen
20.11.2014 19:32 Uhr von borussenflut
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mein lieber Olli, das sind nicht meine Kameraden,
mit rechts oder links habe ich nichts am Hut.

Ich glaube an dieser Nachricht eh nichts,
die ist wohl nur dazu da die beiden Gruppen
gegeneinander aufzuwiegeln,

Seit Jahren schicken richtige Terroristen keine
E-Mail mehr,
Die nutzen nur ein paar accounts in ganz normalen unverdächtigen
Foren und hinterlassen ihre Nachrichten im
PN / E-Mailbreich in der Rubrick "Entwürfe"
wo diese dann von den Kollegen , die alle das gleiche Passwort haben , gelesen und dann gelöscht werden.
Da wird gar nichts mehr gesendet !
Kommentar ansehen
20.11.2014 19:58 Uhr von borussenflut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, das gab es mal vor langer Zeit bei Phönix
in einem Bericht über Ossama bin Laden, der hat
das demnach wohl unter anderm beim US-Geheimdienst gelernt.


Wieso, muss ich, wenn ich andere Ansichten als du habe,
direkt ein Nazi sein ?
Meine Ansichten mal in allen Bereichen betrachtet,
gehe ich in vielem nicht konform mit den Ansichten
dieser Neo-Nazis.
Nicht jeder, der ein anderes Deutschlandbild im Kopf hat,
und sich nicht schamlos ausnutzen lassen will, ist ein Neo-Nazi.
Kommentar ansehen
20.11.2014 21:17 Uhr von borussenflut
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Von den linken habe ich bislang nicht geört,
das sie sich den rassistischen Islamisten entgegenstellen.
Wo waren denn die Gegendemonstrationen bei den
zahlreichen Salafistenaufmärschen ?
Wenn, wie die Presse und Politiker , alle Hogesa Demonstranten über einen Kamm geschert und als Neonazis darstellt werden ,wohlwissend das
z.B. auch Türken beim Hogesa Aufmarsch waren, provoziert
mich die anderen auch einfach über den Kamm zu scheren und zu beleidigen.

Meine Auffassung hat nichts mit Rassismus zu tun,
ich möchte , Deutschland ersparen, so zu werden wie
tunesien , Marokko, Ägypten oder der Irak.
Vor langer Zeit, waren diese Länder nicht muslimisch,
sie wurden es langsam und seitdem die Muslime die
Überhand gewonnen hatten wissen wir ja, wie es mit
den ursprünlichen Religionen aussieht.
Das hatten sich die Kopten und Jesiden auch nicht träumen
lassen, als das bei ihnen mit dem Islam langsam und
gemäßigt anfing.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?