20.11.14 11:50 Uhr
 739
 

England: Hotel bucht Paar 100 Pfund wegen schlechter Internet-Bewertung ab

Ein Hotel im englischen Blackpool hat einem Paar 100 Pfund von der Kreditkarte abgebucht, weil dieses im Internet eine schlechte Bewertung hinterließ.

Dies sei so in den AGB des Hotels festgelegt, erklärte die Geschäftsführung des Hotels. Inzwischen seien die Geschäftsbedingungen aber wieder geändert worden, das Hotel reagiert nicht auf Nachfragen.

Die Urlauber hatten das Hotel auf Tripadvisor als "schmutzigen, stinkenden, verdorbenen Schuppen" bezeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, England, Hotel, Paar, Pfund, Bewertung
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 11:55 Uhr von brycer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"...Dies sei so in den AGB des Hotels festgelegt, erklärte die Geschäftsführung des Hotels..."
Ist ja klasse! Damit hebt das Hotel ja sein Image enorm, wenn es schon vorsorglich schlechte Bewertungen in den eigenen AGB´s untersagen will.
Wenn sie so etwas untersagen, dann haben sie wohl einen Grund dafür - eben weil stark zu befürchten ist, dass solche Bewertungen abgegeben werden. Und warum? Weil manche Menschen eben sagen was Sache ist. ;-)
Kommentar ansehen
20.11.2014 12:01 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Haha netter PR Gau für das Hotel... das Thema Gäste hat sich für die nächste Zeit wohl erledigt. die 100 Pfund Stumpf zurückbuchen FERTIG
Kommentar ansehen
20.11.2014 12:42 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Inhaber von Bewertungen sprechen, meinen sie oft nur Lobnpreisungen!!! Echte Bewertungen gibts nur bei Betrieben, die Wert auf gute Leistungen legen.
Kommentar ansehen
20.11.2014 12:52 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einspruch erheben. Dann bucht das Kreditinstitut das Geld zurück. Und dann einfach vom Hotel verklagen lassen.

Wird sicher einen super Gaudi vor Gericht.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
20.11.2014 14:03 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mal vor 2 Jahren, über ein Onlineportal ein Geschäft bewertet, nachdem ich dort etwas kaufen wollte und der Verkäufer scheinbar kein Interesse hatte etwas zu verkaufen und sich so aufführte,als ob wir als Käufer lästig wären-also nicht schlimm und unverschämt geschrieben sondern einfach so,wie es war. Es gab da schon andere Bewertungen,allesamt positiv(!), über dieses Geschäft und scheinbar war meine Bewertung dem Unternehmen zu negativ. Ich bekam ein/zwei Monate später eine e-mail von dem Onlineportal,dass