20.11.14 11:21 Uhr
 1.135
 

Türkei: Attentäter von Papst Johannes Paul II. will Franziskus treffen

Vor 33 Jahren versuchte Mehmet Ali Agca Papst Johannes Paul II. zu töten und saß für den Mordversuch 19 Jahre in der Türkei in Haft.

Nun besucht der aktuelle Papst die Türkei und Agca bat Franziskus um ein Treffen.

"Papst Franziskus, der für Frieden und Brüderschaft in einer Zeit der politischen, wirtschaftlichen und humanitären Krisen eintritt, ist in der Türkei willkommen. Ich bin Mehmet Ali Agca, und ich würde den Papst gerne während seines Besuchs treffen", so Agca in einem offenen Brief.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Papst, Attentäter, Franziskus, Paul, Johannes Paul, Johannes, Johannes Paul II
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 11:26 Uhr von brycer
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
"... Ich bin Mehmet Ali Agca, und ich würde den Papst gerne während seines Besuchs treffen" <-- Und wo? Zwischen die Augen oder ins Herz oder... ;-P
Kommentar ansehen
20.11.2014 12:49 Uhr von Schnibbeldibip
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der will seinen Segen und seinen Tod.
Kommentar ansehen
21.11.2014 08:35 Uhr von ghostdog76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
beide heuchler

[ nachträglich editiert von ghostdog76 ]
Kommentar ansehen
16.12.2014 08:37 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Und diesmal treffe ich sogar richtig!"

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?