20.11.14 09:27 Uhr
 513
 

Nordkorea droht nach UN-Resolution mit "unbegrenzter" Aufrüstung

Nachdem das UN-Komitee für Menschenrechte am Vortag eine Resolution verabschiedet hatte, welche den UN-Sicherheitsrat auffordert wegen der Menschenrechtslage in Nordkorea ein Verfahren beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu eröffnen, droht das Land nun mit Gegenmaßnahmen.

Im Staatsfernsehen verkündete ein Sprecher des Außenministeriums, dass Pjöngjang bereit sei seine Kampfkraft auf "unbegrenzte Weise" zu erhöhen. Damit wolle man sich den Anfeindungen der USA widersetzen. Demnach wolle man auch nicht vor einem vierten Atomtest zurückschrecken.

Das Land sprach außerdem davon, dass die Resolution von den USA orchestriert wurde, obgleich diese tatsächlich von der Europäischen Union und Japan eingebracht wurde. Experten rechnen indes nicht mit einem vierten Atomtest, da Nordkorea wegen der maroden Wirtschaft auf ausländische Investoren hofft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordkorea, UN, Resolution, Aufrüstung
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2014 10:30 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer will denn in Länder investieren, die alles Erfolgreiche enteignen und kaputtwirtschaften. Atombomben bauen ist die leichteste Aufgabe, die Versorgung des Volkes ist von diesen Politgangstern nicht zu schaffen. Und noch eines, kommunistische Staaten können garnicht Pleite gehen, weil sie immer noch Möglichkeiten haben, alles aus ihrer Bevölkerung heraus zu pressen.
Kommentar ansehen
20.11.2014 10:45 Uhr von ar1234
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nordkorea hat noch nicht einmal mehr genug Kohle um seine noch immer im Betrieb befindlichen Dampfloks fahren zu lassen. Stattdessen werden sie schon mit alten Autoreifen befeuert.

http://www.eisenbahnforum.de/...

Wie Nordkorea trotz solcher Probleme ernsthaft noch irgendetwas aufrüsten will, ist mir echt ein Rätsel.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?