19.11.14 16:25 Uhr
 1.619
 

Daimler macht einzigen deutschen Akku-Hersteller für E-Autos dicht

Die Batteriezellen-Fabrik Li-Tec in Kamenz soll kurzfristig geschlossen werden.

Die Batterien für E-Autos aus diesem Standort werden zwar sehr gut bewertet, sind aber anscheinend zu teuer, weil andere Hersteller ihre Akkus nicht in Kamenz haben produzieren lassen, wie anfänglich erhofft.

Die Schließung trifft 250 Mitarbeiter. Etwa die Hälfte wird aber innerhalb des Daimlerkonzernes übernommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hersteller, Daimler, Akku
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2014 21:13 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
China ist da eh nicht mehr aufzuholen
Kommentar ansehen
19.11.2014 21:23 Uhr von KissArmy666
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Recht so. Verstehe sowieso nicht wie manche Elektro Autos als Zukunft ansehen.. wenn ich mir die Strompreise so ansehe.. gehts da nur steil nach oben.. (obwohl jetzt nächstes Jahr, ein paar um ein paar % runtergehen) .. sehe ich da keine Zukunft für Elektro als "Sprit".. aktuell können sich reine Elektroautos sowieso nur die Elite leisten... von daher..
Kommentar ansehen
19.11.2014 21:28 Uhr von rolf.w
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
"...sind aber anscheinend zu teuer,..."

Unsinn, die Autos sind nicht zu teuer, der Gewinn für die Aktionäre ist zu gering.

Das ist doch immer das gleiche, da wirft etwas Gewinn ab, aber eben nicht genug nach Meinung irgendwelcher Vorstände. Also wird verlagert, ausgelagert oder gleich geschlossen. Komischerweise werden dafür die Kosten nicht gescheut.
Kommentar ansehen
20.11.2014 04:53 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne sinnvolle Fahrzeuge drum rum lassen sich die Akkus eben schlecht verkaufen.
Deshalb baut Tesla ja auch eine Fabrik in Nevada.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?