19.11.14 15:30 Uhr
 887
 

Fußball: Pressestimmen zum Sieg der DFB-Elf gegen Spanien

Die spanischen Medien machen den Regen, Toni Kroos und Schlussmann Kiko Casilla für die Niederlage gegen das DFB-Team verantwortlich.

Die "Marca" sprach von einer ungerechten Niederlage und schrieb Schachmatt durch Kroos. Laut der "AS" war das ein zufälliger Sieg der DFB-Elf.

El Mundo Deportivo meint: "Spanien fällt gegen Deutschland mit dem letzten Atemzug."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sieg, Spanien, DFB, Elf, Pressestimmen
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2014 16:27 Uhr von SN_Spitfire
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sagte es Vin Diesel in "The fast and the furious".
Egal, ob du 1 Meile, oder 1m Vorsprung hast... Gewonnen ist gewonnen.
Kommentar ansehen
19.11.2014 17:19 Uhr von Romendacil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Tor war tatsächlich etwas glücklich, aber deswegen ist doch das Ergebnis nicht weniger verdient. Insbesondere sollten die Spanier lieber mal zusehen, daß sie ihr Rüpel etwasdisziplinieren - es sei denn die Härtewar vorgegeben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?