19.11.14 11:57 Uhr
 171
 

Bundeskriminalamts-Chef Jörg Ziercke tritt ab und Holger Münch übernimmt

Am heutigen Mittwoch wird der langjährige Chef des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke seinen Hut nehmen, und sein Nachfolger Holger Münch wird das Ruder des obersten Verbrechensbekämpfer in Deutschland übernehmen. Damit wird Zierke nach zehn Jahren Arbeit mit 67 Jahren in den Ruhestand eintreten.

Sein Nachfolger indes gilt als Teamplayer, als humorvoll, intelligent und zurückhaltend. Offiziell wird er seine Arbeit am 1. Dezember aufnehmen, und wird sich dann mit der Verbrechensbekämpfung auf nationaler und internationaler Ebene beschäftigen müssen.

Dabei wird er sich mit Themen von der Bekämpfung von Kinderschändern bis hin zum Terrorismus auseinander setzen müssen. Er ist damit Chef von 5.500 Angestellten, wobei er die Polizeiarbeit von Grund auf gelernt hat. Seit 1980 ist er für die Polizei und später für das BKA tätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Wechsel, Bundeskriminalamt, Jörg Ziercke, Holger Münch
Quelle: n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2014 12:34 Uhr von Pils28
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, Kinderschänder und Terroristen. Genau damit hat sich das BKA und der Ziercke besonders hervorgetan. Die meisten Kinderpornos fanden die bisher noch bei sich selbst, wenn sie nicht gerade dabei waren irgendwo die Grundrechte der Bürger mit Füßen zu treten.
Kommentar ansehen
19.11.2014 13:07 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Damit wird Zierke nach zehn Jahren Arbeit mit 67 Jahren in den Ruhestand eintreten.

Ach watt, Ruhestand, der kriegt jetzt bestimmt einen Aufsichtsratsposten bei einer Überwachungssoftwarefirma...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?