19.11.14 10:12 Uhr
 2.760
 

Indien: Ebola-Virus im Sperma von Geheiltem nachgewiesen

In Indien wurde ein Mann, der eine Ebola-Erkrankung überlebte, mit sofortiger Wirkung unter Quarantäne gestellt, nachdem bei ihm der Virus im Sperma nachgewiesen wurde. Sein Blut wurde dreimal untersucht, da gab es keine Hinweise auf den Virus.

Trotzdem sind die Ärzte nicht sonderlich überrascht, denn seit Jahren ist bekannt, dass der Virus länger im Körper überleben kann. Antikörper gelangen bei der Erkrankung zum Beispiel nicht mit dem Blutstrom in die Testikel, wodurch er im Sperma noch Monate überleben kann.

Da Männer die Krankheit also auch nach der Heilung noch auf sexuellem Wege übertragen können, sollen sie mindestens noch drei Monate Kondome beim Sex nutzen. Der Mann in Indien wird solange isoliert, bis sein Sperma virenfrei ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Indien, Virus, Sperma, Ebola
Quelle: npr.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2014 13:30 Uhr von WinnySchnitzer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ob ihm da eine Krankenschwester zur Hand geht? SCNR
Kommentar ansehen
19.11.2014 13:44 Uhr von Schnibbeldibip
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ebola entwickelt sich weiter, ganz im Gegensatz zur Menschheit.....
Kommentar ansehen
19.11.2014 14:11 Uhr von LenaK1
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, schnipp schnapp und problem gelöst!
Kommentar ansehen
20.11.2014 19:39 Uhr von Hugh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"seit Jahren ist bekannt, dass der Virus länger im Körper überleben kann. (...) wodurch er im Sperma noch Monate überleben kann."

Ein Virus ist kein Lebewesen und kann demzufolge auch nicht "überleben":

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?