18.11.14 20:40 Uhr
 1.452
 

Österreich: Vater und Sohn sterben beim Böller-Basteln

In der Steiermark kam es im Ort Kapfenstein zu einer Detonation in einem Wirtschaftsgebäude, wobei zwei Menschen starben. Vater (57) und Sohn (29) hatten Böller gebastelt, als es zu einer Detonation kam. Beide kamen dabei ums Leben.

Großes Glück hatte der 33-jährige Sohn, der kurz zuvor ebenso mit der Knallkörperherstellung beschäftigt war. Er war zum Zeitpunkt der Detonation auf dem Weg zu einem Nebengebäude. Nach dem Unglück blieb vom Wirtschaftsgebäude nur mehr Schutt und Asche übrig.

Auch das Nebengebäude und das Wohnhaus wurden durch die Explosion schwer beschädigt. Die Mutter im Wohnhaus blieb unverletzt. Leicht verletzt wurde der 33-Jährige. Durch die Druckwelle wurde das Dach eines Nachbarhauses angehoben und Fenster gingen zu Bruch. Schaden entstand in Millionenhöhe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Vater, Sohn, Basteln, Silvesterböller
Quelle: nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 20:44 Uhr von mink8mau
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Die Sieger des Wettbewerbs bester selbtgebauter Feuerwerkskörper für 2014 stehen vorzeitg fest.
Kommentar ansehen
18.11.2014 20:46 Uhr von brycer
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
Böller???
Das sollte wohl eher eine Bombe werden!
Finger oder ganze Hände zerfetzen hört man ja jedes Jahr mehrmals - aber ein ganzes Gebäude...
Kommentar ansehen
18.11.2014 20:52 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin schockiert!
Jetzt schon Böller basteln???
Demnächst fangen sie noch kurz nach Ostern an....
xD
Kommentar ansehen
18.11.2014 20:57 Uhr von Holzmichel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wer so BLÖD ist und immer noch nichts aus den alljährlichen Unfällen der Böller-Bastler gelernt hat, dem ist eben NICHT zu helfen!!!
Kommentar ansehen
18.11.2014 21:01 Uhr von D3FC0N
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Brennpunkte. Lol
Kommentar ansehen
18.11.2014 21:10 Uhr von MBGucky
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Na da muss jetzt der 33-Jährige Sohn aber noch mal nachlegen. Sonst wird das nix mit dem Darwin-Award. Den gibts nur für vollständige Tilgung aus dem Genpool.
Kommentar ansehen
18.11.2014 21:19 Uhr von Nebelfrost
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
was hat das bitte mit silvesterböllern zu tun? die haben einfach sprengstoff gebastelt.
Kommentar ansehen
18.11.2014 21:27 Uhr von Blutfaust2010
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Von Silvesterböllern ist in der Quelle keine Rede. Da hat sich der Newsschreiber etwas aus den Fingern gesogen.
Kommentar ansehen
18.11.2014 21:51 Uhr von Schnibbeldibip
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie bekomme ich dieses Bild von Österreichischen Rednecks nicht aus dem Kopf.....tragisch aber wahrscheinlich notwendig. Wer weiss wem sie sonst noch damit geschadet hätten.....
Kommentar ansehen
19.11.2014 07:16 Uhr von jpanse
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Der Österreicher! Sein Land ging hervor aus einem römischen Lager für unheilbare Geschlechtskrankheiten...

Was waren das für Böller? Rohrbomben?
Ein Böller macht doch kein ganzes Gebäude platt.

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 07:21 Uhr von jpanse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Olli_Koenigs

Hier die Überschrift, nur für Dich...

Österreich: Vater und Sohn sterben beim Böller-Basteln

Jetzt nochmal lesen und dabei auf die Wortkombination am Schluss achten "Bööööööööööller-Baaaaaaaaasteln"

War das langsam genug?
Kommentar ansehen
19.11.2014 07:30 Uhr von holly47
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heimarbeit hat auch ihre Tücken
Kommentar ansehen
19.11.2014 07:45 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shalanor
Da muss nicht unbedingt ein Koran sein, vieleicht finden die aber auch einen CS-Account oder Rockmusik oder gar fremdländisches Gedankengut.

@Thema
Ein ehemaliger Klassenkamarad ist hauptberuflich Feuerwerker.
Wenn ich sehe welche Sicherheitsmaßnahmen er auf der Firma nutzt, ist mir klar warum Hobbybastler sich regelmässig selber sprengen. Antistatik Armbänder und ableitende Bodenbeläge sind da nur die Grundlage.

[ nachträglich editiert von Steel_Lynx ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 08:20 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt böse, ist aber wahr, stellt euch mal vor diese Idioten hätten diese "Böller"fertig gebastelt, dann irgendwo detonieren lassen wo noch unschuldige dabei gewesen wären, daß Ausmaß wäre eine Katastrophe geworden.

So wurden beide aus dem Verkehr gezogen und der zweite sohn hat hoffentlich daraus gelernt.
Kommentar ansehen
19.11.2014 08:22 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shalanor


Hast du echt keine anderen Hobbies, ist dein Leben so langweilig, hat dich keiner lieb ?

Warum bringst du in jeder bekackten News Türken, Muslime, Islam, Koran ins spiel, was hat das damit zu tun ?

Ich an deiner Stelle würde mal in Psychotherapeutische Behandlung gehen, das ist doch nicht mehr normal ?
Kommentar ansehen
19.11.2014 09:43 Uhr von knuggels
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das waren Islamisten, die einen Bombenanschlag vorbereitet haben. Wegen der political correctness warens aber nur Böller, völlig harmlos.
Kommentar ansehen
21.11.2014 12:31 Uhr von tom_bola
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Firebreath

Schwarzpulver ist eher schwer entzündlich, zumindest elektrisch oder durch statische Aufladung. Und damit es ohne Verdämmung explodiert muß es mindestens ein Kilo sein. Schwarzpulver hätte mit Sicherheit keinen so großen Schaden verursacht.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?