18.11.14 17:03 Uhr
 583
 

Nordrhein-Westfalen plant 300 neue Lehrer für Flüchtlinge ein

Insbesondere für schulpflichtige Flüchtlingskinder wird das Bundesland Nordrhein-Westfalen für das nächste Jahr 300 neue Lehrer einstellen. Allein in diesem Jahr hätte sich demnach die Zahl der Migrantenkinder um 10.000 gesteigert.

Schulministerin Slyvia Löhrmann von den Grünen erklärte dazu, dass aktuell jedoch noch nicht absehbar sei, wie viele Kinder tatsächlich kommen würden. Allerdings geht sie davon aus, dass viele der Flüchtlinge dauerhaft in NRW bleiben würden, wobei nach drei Monaten für alle eine Schulpflicht gilt.

Löhrmann machte zudem klar, dass die Familien "sehr bildungsorientiert" seien. Flüchtlingskinder ohne Deutschkenntnisse sollen Vorbereitungsklassen besuchen, wobei es auch möglich sei, dass Flüchtlinge in Regelklassen unterrichtet werden, wenn nur wenige in der Kommune leben würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Lehrer, Flüchtling, NRW
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plakatmotive zu radikal: AfD trennt sich von Wahlkampfleiter
Donald Trump lässt nach Interessenskonflikten bei Russland-Ermittlern suchen
Israel: Den Tempelberg dürfen nur noch Männer über 50 Jahren besuchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 17:23 Uhr von borussenflut
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Aus den Flüchtlingslagern in der Türkei hört man,
das die Flüchtlinge nach Ende des Konfliktes
sofort in ihre Heimat zurück wollen.
Wie kommt man in Deutschland auf die Idee, das die hier bleiben sollen ?
Ein Deutschkurs ist da völlig unangebracht da die
sehr bildungsorientierten Familien oft einen
hohen Anteil an Analphabeten dabei haben.
Es zeigt sich somit, das Frau Löhrman nicht dazu
geeignet ist, irgendwas in der Hinsicht zu erklären
oder in Angriff zu nehmen da sie in ihrer Ignoranz
an den Flüchtlingen vorbei denkt.

[ nachträglich editiert von borussenflut ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 17:29 Uhr von Biblio
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2014 17:32 Uhr von soulicious
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2014 17:49 Uhr von paulpaul
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Wir halten mal fest:

Immer wieder wurde behauptet, Schulen müssten geschlossen bzw. zusammengelegt werden, da Personalkosten zu hoch.
Jetzt plant man 300 neue Lehrer einzustellen - für MIGRANTENKINDER. Ist ein normales Wort.

Es ist noch NICHT absehbar, wieviel Kinder kommen.
Aha, daher stellt man pauschal 300 Leute ein.

Warum würden die hier bleiben? Zu oft heisst es doch, die Mehrheit will in das Heimatland zurück.

Die Familien seien "sehr bildungsorientiert"
Und woher weiss die das?
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:01 Uhr von soulicious
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:15 Uhr von Biblio
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:52 Uhr von Imogmi
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ paul
wie du siehst sehe ich nicht doppelt, meistens verursacht durch einen zu großen Blick in die Flasche oder ähnliches.

Ich verstehe deinen Unmut aber es rechtfertigt noch lange nicht diskriminierende Wörter zu benutzen ( das gilt auch für den Autor - dein Bericht über den Autohändler hat auch grammatische Unregelmäßigkeiten ).
Jedes Kind ist wissbegierig, aber anscheinend war das nicht bei jedem so, Beispiele gibt es hier genug.
So zum Beispiel die News aufmerksam zu lesen um damit die richtigen Schlussfolgerungen ziehen zu können, z.B.
wenn nur dieses Jahr 10.000 neue Kinder aus den vielen Kriegsschauplätzen der Welt dazu gekommem sind, heißt das das schon einige da sein müssen und evtl. noch mehr dazu kommen. Dann kann man nicht behaupten 300 Lehrer werden pauschal eingestellt , die werden benötigt um auf einen Klassendurchschnitt von ca. 34 Schülern zu kommen,
was immer noch eine zu große Menge Schüler für eine Klasse ist ( Altersunterschiede finden hier keine Berücksichtigung ).
Bildung schadet keinem, egal in welcher Sprache.
Und Menschlichkeit erst recht nicht.
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:58 Uhr von Imogmi
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Oh, ist aber schnell gegangen mit dem ersten Minus.
War wohl einer die das erwähnte in den beiden letzten Sätzen nicht haben.
Das gilt auch für weitere Minusgeber.
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:58 Uhr von osssssis
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ist doch wieder irreführend die Überschrift "Nordrhein-Westfalen plant 300 neue Lehrer für Flüchtlinge ein".
Die grüne Schulministerin Löhrmann erklärte:Es macht keinen Unterschied, ob das Kind aus Portugal, im Rahmen der EU-Freizügigkeit aus Bulgarien oder Rumänien oder als Flüchtling aus Syrien kommt“.
Also geht es doch gar nicht allein um die Flüchtlinge, sondern um alle Ausländer, auch die Sozialschmarotzer.
Kommentar ansehen
18.11.2014 19:15 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Wie kommt man in Deutschland auf die Idee, das die hier bleiben sollen ?"

Weil es gewisse Leute so wollen. Die Nationalstaaten sollen vernichtet werden und das ganz schnell weil man saumäßigen Schiss hat das sonst Europa wieder auseinander bricht. Scheißegal ob wir hier überbevölkert sind, die Ethnien sich untereinander nicht verstehen und am Ende die europäischen Kulturen verschwinden und ein kulturloser Brei entsteht, Hauptsache schön bunt. Und nebenbei versucht man die Wirtschaft damit zum wachsen zu bringen, ob das was bringt wenn man die ganzen bildungsfernen Ethnien reinholt bewage ich zu bezweifeln. Das geht irgendwann nach hinten los.

"Also geht es doch gar nicht allein um die Flüchtlinge, sondern um alle Ausländer, auch die Sozialschmarotzer. "

Nee, da geht es nur um Flüchtlinge und meines Wissens nach flüchten keine aus Portugal. Außerdem einfach mal gucken, überall werden Asylantenheime hochgezogen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 20:44 Uhr von el_vizz
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht (siehe z.B. Kinderrechtskonvention) und gilt für ALLE Kinder. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
18.11.2014 21:41 Uhr von Shalanor
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@soulicious: Es KOTZT UNS AN das dieses Geld seid JAHREN gebraucht wird aber nicht zur Verfügung stand für Deutsche Kinder nur für Flüchtlinge ist wiedermal viel Geld da.
Das eigene Volk darf blechen bis es kotzt aber für diese Deppen aus weis der geier woher ist immer geld da.
Denkt ihr eigentlich auchmal nach warum die fliehen? Einfach so? Oder vll weil in denen ihrem land die Regierungsform auf Diktatur steht und eben die wo jetzt fliehen dabei waren die Diktatoren an die Macht zu bringen?
ich hab sowas von keinen Bock mehr auf dieses Erbärmliche Deutschland mit den Volksverrätern in berlin.
Kommentar ansehen
18.11.2014 22:47 Uhr von Sonny61
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
... und bei unseren Kindern fällt ständig der Unterricht aus!
Kommentar ansehen
19.11.2014 09:53 Uhr von Ruthle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht meinen die ja 300 islamische Religionslehrer ^^
Kommentar ansehen
19.11.2014 10:28 Uhr von soulicious
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Shalanor

"Denkt ihr eigentlich auchmal nach warum die fliehen? Einfach so? Oder vll weil in denen ihrem land die Regierungsform auf Diktatur steht und eben die wo jetzt fliehen dabei waren die Diktatoren an die Macht zu bringen? "

Mann, was laberst du da. Die haben also mitgeholfen die Diktatoren an die Macht zu bringen und hauen jetzt ab? Ah ja.^^ Was für ein dummer Bullshit. Kritik an der Flüchtlingsflut ist ja auch teilweise berechtigt... aber hier geht es um Kinder!! Was für ein Mensch ist man, wenn man Kindern noch nicht mal ein bißchen Schule gönnt, egal woher sie stammen??

Wenn eine führende Industrienation wie D Flüchtlinge aufnimmt, muss sie auch dafür sorgen dass es vor allem den Kindern gut geht. Und dazu gehört auch Bildung. Und so wie ich das sehe, könnte dir ein bißchen Schule und Deutschunterricht auch nicht schaden. ;-)


"ich hab sowas von keinen Bock mehr auf dieses Erbärmliche Deutschland mit den Volksverrätern in berlin. "

Alles klar! Viel Spaß beim Auswandern und viel Glück in einer neuen Heimat, wenn es hier so schlimm für dich ist!! :-)
Kommentar ansehen
19.11.2014 14:28 Uhr von el_vizz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@souli: "Was für ein Mensch ist man, wenn man Kindern noch nicht mal ein bißchen Schule gönnt, egal woher sie stammen??"

Ein Mensch, der auf Artikel 26 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, auf Artikel 28 der UN-Kinderrechtskonvention, sowie auf Artikel 22 der Genfer Flüchtlingskonvention einen großen Haufen setzt. Ein Mensch, der - aus dem warmen Wohnzimmer heraus schreibend - überhaupt nicht weiß, wie sich Krieg, Vertreibung und Flucht anfühlen.

Besonders paradox wird es, wenn sich die üblichen Verdächtigen bei jeder Gelegenheit über mangelhafte Integration echauffieren, und dann - wie unter diesem Artikel - gegen wichtige, integrative Maßnahmen anstänkern...
Kommentar ansehen
19.11.2014 19:11 Uhr von el_vizz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf "Minus" drücken zu können ist schon klasse. Da muss man sich auch nicht groß artikulieren...
Kommentar ansehen
20.11.2014 12:27 Uhr von paulpaul
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Imogmi

Mein Bericht......Autohändler.......Grammatik?????
Ich nix verstehen, Du sagen mir.

Haben vorgestern im Rahmen eines Elternabends von der Schule unseres Kindes erfahren, dass ab dem kommenden Schuljahr nicht mehr garantiert werden kann dass kein Unterricht ausfällt, weil finanzielle Mittel für Lehrer fehlen.
Da ich diese News erst wenige Stunden vorher gelesen hatte, blieb dem Schuloberhaupt nicht anderes übrig, als sich meine verbalen Entgleisungen anzuhören.
Und er gab mir Recht!!!!!
Kommentar ansehen
20.11.2014 12:32 Uhr von paulpaul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soulicious

Und was kann mein Kind dafür?

@Biblio
Ich habe zwar studiert, kann Dir aber nicht folgen.
Vielleicht hatte ich aber auch nur zu viel Unterrichtsausfall?

Was habt ihr gegen meine Fragen auf Gund der dargelegten Argumente dieser Grünen-Tussi.
Kommentar ansehen
20.11.2014 20:27 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@paulpaul,

einmal losgelöst von jeglicher Identifikation betrachtet,
sieht man unweigerlich den eigentlichen Sinn von Worten.

Ja, natürlich, Worte schaffen Unterschiede und trennen, aber "Migrantenkinder" geht noch einen Schritt weiter.

Portioniert man dieses Wort zB. in Mi grante N Kinder, ergibt das von Haus aus einen Sinn, der diese Kinder dem, der dieses Wort ausspricht oder schreibt, unterstellt.

In Ordnung, Kontrolle muss sein, aber jegliches Kind, welches ausländische oder hinzugezogene Eltern hat, mit dem Wort "Migrantenkinder" gleich unter Generalverdacht stellen? Jenen Gedanken als Auslöser für diese Wortkreation empfinde ich, trotz Nachvollziehbarkeit der Gründe, als rassistisch motiviert.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France
Fußball: Mesüt Özil fordert von Arsenal London 20-Millionen-Euro Jahresgehalt
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?