18.11.14 15:18 Uhr
 308
 

Nordrhein-Westfalen: Vom andauernden Zustrom von Flüchtlingen überfordert

Die Flüchtlinge stehen Schlange vor der Erstaufnahmestelle in Dortmund. Obwohl der Oberbürgermeister schon seit zwei Jahren auf die problematische Situation aufmerksam gemacht hat, ist nichts geschehen.

Bis zu 900 Asylbewerber am Tag kommen zur Registrierung in die Erstaufnahme-Einrichtung nach Dortmund-Hacheney. "Wir sind alt. Beide 77. Mein Mann ist krank. Was passiert jetzt?", sagt eine Irakerin, die 20.000 Dollar an einen Schlepper gezahlt hat und über Spanien und Holland nach Deutschland kam.

Aufgrund des Ansturms können nicht alle Flüchtlinge registriert werden. "Wir schaffen nur 300 Leute am Tag. Und das auch nur, weil wir jetzt mehr Personal haben", sagt Dortmunds Rechtsdezernentin Diane Jägers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WOK...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Flüchtling, Überforderung
Quelle: derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 17:40 Uhr von borussenflut
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Eine Unverschämtheit, da reist diese Irakerin
über zwei sichere Länder nach Deutschland ein !
Wovor ist die denn in Holland und Spanien geflohen ?
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:32 Uhr von Atze2
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@borussenflut

in Holland vor der Gouda-Antje und in Spanien wollte se nicht mit Mallorca in Verbindung gebracht werden.




20.000 Dollar für einen Schlepper? Von der Kohle hätte se sich in Afrika ein Dorf kaufen können und sich zur Königin küren lassen.
Kommentar ansehen
18.11.2014 19:39 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Deutschland
Einwohner ca. 80 Millionen-aufzunehmende Flüchtlinge, zu der Zahl hat man sich bereiterklärt=30.000

Libanon
Einwohner ca. 4 Millionen-bis jetzt aufgenommene Flüchtlinge=1 Million

Und dann will das hochtechnologisierte, durchbürokratisierte Deutschland überfordert sein bei ein paar zehntausend Flüchtlingen?
Irgendwie unglaubwürdig.

Die andere Frage, die man sich immer wieder stellt, hört man die Schleuserpreise:
Welcher Deutsche könnte auf die Schnelle 5000, 10.000, 20.000 Dollar auftreiben, wenn er fliehen müsste? Wohl nicht so viele...
Kommentar ansehen
18.11.2014 20:05 Uhr von tfs
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
> Libanon
> Einwohner ca. 4 Millionen-bis jetzt aufgenommene Flüchtlinge=1 Million
>
> Und dann will das hochtechnologisierte, durchbürokratisierte Deutschland
> überfordert sein bei ein paar zehntausend Flüchtlingen? Irgendwie
> unglaubwürdig.

Ja genau, weil der Libanon auch total gut damit klarkommt, und nicht auf Milliardenhilfen aus dem Ausland angewiesen ist, und die Flüchtlinge dort alle in hübschen Mietwohnungen Unterkunft finden, rumdum Krankenversorgt sind und noch ´ne Stange Geld zum Leben oben drauf bekommen.

Schalte doch bitte mal dein Hirn ein bevor du so einen Unsinn von dir gibst, die Situation kann man überhaupt nicht vergleichen, wenn die Flüchtlinge hier so behandelt würden wie im Libanon, sie also z.B. in Rohbauten oder Zeltlagern in den Bergen gesteckt würden, ohne das sich jemand um sie kümmert, was wäre dann wohl los? Ganz genau, und _das_ ist der Grund warum hier nicht so viele Menschen aufgenommen werden können, weil eine menschenwürdige Unterbringung nicht gewährleistet werden kann. Hier flippen die Gutmenschen ja schon aus wenn man Flüchtlinge in Militäkasernen steckt.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 22:21 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon komisch, wenn die Leute, die das Gutergehen den Flüchtlingen zusagten, jetzt darüber klagen.
Wer regiert NRW?
Kommentar ansehen
19.11.2014 10:44 Uhr von Naikon
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find Flut der Flüchtlinge überhaupt nicht schön, aber wenn´s die USA, bzw die Regierung in den USA nicht mehr gäbe, dann würds auch nicht so viele Flüchtlinge geben.

Die Schuld an dem Ganzen trägt Amerika.

[ nachträglich editiert von Naikon ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 19:49 Uhr von WolfGuest
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@10-fach-gesperrter-wokxyz

ja wxx, wir wissen jetzt, dass du rassist bist(weil dir wahrscheinlich mal der kleine türkenjunge von nebenan die sandkastenfreundin ausgespannt oder aufgrund besserer noten den ausbildungsplatz vor der nase weggeschnappt hat).
aber mit jeder deiner böser-ausländer-missachtet-vorfahrt-news machst du dich nur noch lächerlicher als du es mit jeder deiner neuen anmeldungen ohnehin schon tust. aber du wähnst dich ja im dschihad für deutschland, da kannst du dich über virtuelle hausverbote hinwegsetzen.

rofl

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?