18.11.14 13:03 Uhr
 901
 

Australien: Aussteigerin warnt vor Ausbreitung der Scientology-Sekte

Carla Graham war 16 Jahre lang Mitglied und davon sechs Jahre in der sekteneigenen "Eliteeinheit", der Sea Org, wo sie einen zentralen Posten inne hatte. Nun warnt sie vor der Gefahr Scientology, nachdem die Sekte vor kurzem für 37 Millionen US-Dollar ein Grundstück in Sydney gekauft hat.

"Ich möchte keine zerstören Leben durch Scientology sehen", so Graham in einem Interview mit einem Nachrichtensender und führt weiter aus, dass die Sekte Menschen gebrochen, verarmt, isoliert von ihren Familien und mit absolut nichts zurücklässt.

Das neue Hauptquartier soll für den Exorzismus von Alienseelen genutzt werden. Unqualifiziertes Personal praktiziere gefährliche Techniken, die unter der Maserkarde von geistiger Therapie ausgelobt wird, warnt Graham eindringlich aus eigener Erfahrung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Australien, Scientology, Sekte, Ausbreitung
Quelle: 9news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 15:14 Uhr von HamburgerJung200
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Suppenhuber ist immer wieder ein wunderbares beispiel von jemandem, der mit allen mitteln versucht anderen Menschen seine eigene Realität aufzudrücken indem er jegliche negativ Presse, Aussage oder sonstige Kritik einfach ins lächerliche zieht oder gar als belanglos und unwichtig hinstellt.

Aussteiger werden IMMER und natürlich JEDER als Lügner hingestellt. Auch ich war bei ihm schon an der Reihe. Hier eine seiner Privatnachrichten die er mir vor kurzem geschickt hat.

>>Was ich wirklich amüsant finde ist, dass du als SP wahrscheinlich sehr viel Geld für Auditing ausgegeben hast, aber aufgrund deiner antisozialen Persönlichkeit dennoch so massiv versagt hast, dass du es niemals geschafft hast clear zu werden. Jetzt möchtest du aufgrund deines Versagens andere Menschen manipulieren. Gib es lieber auf!<<

An dieser Privatnachricht die er mir gesendet hat, kann man genau erkennen welches Ziel Suppenhuber eigentlich wirklich hat, wenn er hier postet oder andere zu überzeugen versucht. Dieser Satz den er immer und immer wieder benutzt, ist genau der Satz der seine wahre Absicht zeigt.

Es ist schon fast ein Dramatisieren seines eigenen Vergehens. Er schreibt diesen Satz zwar anderen zu, doch in Wirklichkeit meint er sich selbst damit.

>>Jetzt möchtest du aufgrund deines Versagens andere Menschen manipulieren.<<

Genau dies ist was er ständig, wie ein ferngesteuerter Roboter tut......... andere Menschen manipulieren.

Die ist ein gutes beispiel wie fremdgesteuert und manipuliert einige Scientologen geworden sind. Und genau dies Dramatisieren sie hier aufs heftigste, genau daß was man IHNEN angetan hat.

Ohne mehr eigene Kraft selbst zu schauen und sich eine eigene Meinung zu bilden handeln sie wie ein Roboter. All dies nennt man Robotismus!

Im Scientology Fachjargon auch PTS! (PTS = Potentielle Schwierigkeitsquelle )
Kommentar ansehen
18.11.2014 15:15 Uhr von superhuber
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.11.2014 15:25 Uhr von JustMe27
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Aber deine Stats sind immer Super, nicht wahr, Huber? Bei dem Mist den du hier zusammenschreibst...
Kommentar ansehen
18.11.2014 15:27 Uhr von superhuber
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou

Eigentlich möchte ich mir dir gar nicht diskutieren, denn alleine schon an deinem Nickname wird klar, dass es dir nicht um objektive Berichterstattung geht sondern nur darum eine friedliche Religion in misskredit zu bringen.

"erkläre uns mal, wie man selbst für seine "negative Statistik" verantwortlich sein kann...Wie lange bist du schon in der Sekte? Und auf welchen "verantwortlichen" Posten?"

Wie ich bereits erwähnt habe, bin ich kein Mitglied der Scientology Kirche sondern absolut neutral. Ich setze mich jedoch für Religionsfreiheit ein, unabhängig davon ob für Christen, Moslems oder Scientologen.
Kommentar ansehen
18.11.2014 15:33 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@sektenhuber

Na, heute bist du dran uns zu belustigen?

Gut. Dann nenne uns bitte nur eine einzige Person, die 1) einen Bericht über ihren/seinen Ausstieg aus der katholischen Kirche öffentlich verfasst hat! Die 2) vor der katholische Kirche warnt!

Das natürlich mit Fakten! ... auf die du so brennend bestehst.

3) Zeig uns ein Forum, wo sich Aussteiger der katholischen Kirche zusammengetan haben, um ihre "haltlosen Behauptungen" (so wie du sie nennst) zu teilen. So wie die tausenden Menschen im EX-Scientology Message Board.


Und erkläre uns mal, wie man selbst für seine "negative Statistik" verantwortlich sein kann. Also freie Menschen führen keine Statistik, nur Sektenopfer ...

PS: Wie lange bist du schon in der Sekte? Und auf welchen "verantwortlichen" Posten? Noch nicht erkannt, dass du betrogen und ausgebeutet wirst?

Ach ja, du schreibst doch immer, du wärst neutral und bist nicht bei Scientology ...

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 15:33 Uhr von HamburgerJung200
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist mein Kommentar den ich eben gepostet habe, über dem von Suppenhuber gelandet, warum auch immer.

Aber das lustige dabei ist,es wirkt jetzt so, als hätte ich es schon kommen sehen das Suppenhuber wieder seine üblichen Roboter lügen schreibt. LOL

Und hier noch eine nette Geschichte die auf Ortegas Blog gepostet ist


https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.11.2014 18:05 Uhr von Xenu_sucks
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder einmal hat sich unser(e) $uppenhuber/$Manuela selbst als OSA-Sockenpuppe enttarnt! Keine normaler Mensch würde sagen, dass eine andere Person "negative Statistiken" hat, so eine Floskel verwendet nur, wer das System $cientology völlig verinnerlicht hat!

[ nachträglich editiert von Xenu_sucks ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 22:32 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
http://www.shortnews.de/...


offensichtlich zerstören die so einiges

eins der Kinder von Will Smith ist auf eine Scientology-Schule gegangen, er und sein Frau haben diese Schule auch finanziell unterstützt, die Schule wurde geschlossen, die Smiths hatten inzwischen Probleme mit dem Jugendamt und jetzt d a s...

Bildung ist bei der Sekte nicht angesagt und bei Smiths offensichtlich auch nicht aber zumindest eins der Kinder "d
urfte" in einem Smith Film (mitspielen),arbeiten der verdächtigt wurde, Sekteninhalte zu transportieren...
Kommentar ansehen
18.11.2014 22:40 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und abgesehen davon, es ist Tatsache, dass ein Sektenmitglied diese 15% vom Umsatz bekommt, wenn es anderen einen Kurs andreht

(Jon Attack, A Piece of Blue Sky)

was die Smith Kinder beschreiben, klingt übrigens nach einer dieser Wannabe-Psycho-Nummern, irgendwelche Fragen und Sätze auswendig lernen und wiederholen, vermutlich gut für Bildung und Eloquenz und alles andere (irony off)

teuer zu bezahlender Schwachsinn zumindest stand bis jetzt nichts von Psychologen o.ä. im Buch bzw. dass die diese Kurse empfehlen

wenn jetzt viele klagen und ihr Geld wieder haben wollen, muss die Sekte dann die volle Summe zahlen, also ein Mal 15% an das Sektenmitglied, dass den Kurs angedreht hat und dann die volle Summe an die Kläger zurück...LOL...make Money make more Money..die brauchen ein neues Motto...

Exorzismus...was für Sh*** soll das sein und ist das genauso "gut" wie Narconon?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 01:48 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
This included the 2007 case of Linda Walicki in Sydney. The then 25-year-old murdered both her father and sister. She had been diagnosed with a psychiatric illness but was denied treatment in the months leading up to the killings as it was against her family’s religion of Scientology.


Wow, der weibliche Johnny, Kind von Sektenmitgliedern, ermordet Vater und Schwester, Kind von Sekteneltern über Narconon zu Mord und Selbstmord (Johnny)...
Taylor in Florida hatte wohl manchmal Depressionen, sie wollte die Sekte verlassen, äusserte sich kritisch auf Facebook, die Postings verschwanden, sie sollte auf Kurs gebracht werden, hat Selbstmord begangen...auch second Generation...denn ihre Eltern waren Scientology Mitglieder, eine psychologische Therapie der Depressionen hat Taylor wohl nie bekommen, anerkannte Medikamente auch nicht...aber ein nettes "auf Kurs bringen", bevor sie Selbstmord beging...

das muss ja echt erfolgreich sein und das waren second Generation Scientologen...ob diese "Vereinsmitglieder" auch noch adoptieren sollten, noch mehr Kinder, die eine echte Chance haben, auf die eine oder andere Art zu sterben...zumindest scheint sie bei second Generation etwas höher...

der Beschreibung nach, was wird es denn: Sauna und Vitaminüberdosen gegen Alienseelen oder Kinderarbeitslager?

warum hat die Sekte oder Teile der Sekte da nicht einfach den Status einer Selbsthilfeorganisation, in Israel soll klagen genau deshalb nämlich einfacher sein (Lemberger)....?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 14:57 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht geht es nicht darum, anderen seine eigene Realität aufzudrücken, sondern einfach darum, diese Organisation zu schützen. Damit diese weiter Geld verdienen kann. Denn dies ist ihr einziger Zweck.

Nur die Verfahren dazu weichen von anderen Geschäftsmodellen ab. Andere Menschen zu unterdrücken und auszubeuten allerdings, war schon immer ein probates Mittel.

Und wenn heute Sklavenhaltung offiziell verboten ist, wird sie eben verdeckt oder durch die Hintertür betrieben.
Kommentar ansehen
19.11.2014 20:43 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stray-Cat,

das eine rechtfertigt das andere nicht...innerhalb Eruopas ist "Sklavenarbeit" auch eher unwahrscheinlich

was z.B. Textilfirmen in Bangladesh betrifft, ist es auch von den Firmen abhängig, die dort produzieren lassen u n d viele haben sich darüber aufgeregt, als es in einer der Fabriken ein Brand bzw. Einsturz gab und die Firmen haben teilweise ein Brandschutzabkommen unterschrieben

aber wenn eine Mareka von den USA nach London in ein SeaOrg bzw. Sekteninternat verschifft wird, interessiert das keinen

wenn ein kleines Mädchen mit blauem Auge und glasiger Wange auf einem Foto mit einem mehr als fragwürdigen Sektengründer zu sehen ist, interessiert das keinen

wenn Jenna erzählt, wie sie als Kind in den USA Steine schleppen musste, interessiert das kaum jemanden

wenn Jillian von Sklavenarbeit bei der SeaOrg in den USA erzählt, 100 Stunden und mehr für 20 Dollar? und ein Teil für das Geschenk für den Guru

wenn Laura wegen Zwangsverheiratung und Zwangsabtreibung klagt in den USA, interessiert das auch kaum jemanden

das alles sind Fälle, die innerhalb der Sekte passiert sind

das alles sind Fälle, die in Europa oder USA (also angeblich zivilisierten Staaten) passiert sind

morgen ist der 25 Jahrestag der UN Kinderrechtskonvention

ja, ein afrikanisches Kind sollte geimpft werden, zur Schule gehen können und ernährt werden

a b e r direkt vor unserer Haustür gilt das gleiche für eine Mareka in der Sekteneinrichtung in UK, für einen Shane im Sektenarbeitslager in Australien, für alle -auch für einen Johnny, ein Duggan-Adoptivkind, Jillian, Laura Jenna in den USA


die UN Kinderrechtskonvention sichert jedem Kind das Recht auf Bildung (bei Scientology?!), auf Freizeit und Spiel (bei 100 Stunden pro Woche und mehr in der SeaOrg?!), Recht auf Schutz vor Verschleppung (Mareka, das Duggan-Adoptivkind?), Recht auf Glaubensfreiheit (ist keine Religion in Europa), Recht auf Gedanken-und Gewissensfreiheit (Audting bei Kindern?)
das Recht auf Gesundheit (Narconon?!), das Recht auf Information (in der Sekte?) , das Recht auf Betreuung bei Behinderung (der Sohn von John Tavolta?) und noch mehr zu

Australien hat diese Kinderrechtskonvention übrigens ratifiziert also die gilt d o r t

um so interessanter, dass die da expandieren wollen...denn die Frage ist, ab wann gilt dort die Religionsfreiheit, also ab wann kann die Sekte (in Australien Church Status) behaupten, die Kinder wären eben Mitglieder und was ist, wenn das eine gegen alle deren Rechte steht?

in Europa brauchen die als Verein diese Argumentation gar nicht erst versuchen, in den meisten Staaten nur ein Verein, keine Religion und damit haben alle Sektenmitglieder sich an die UN Kinderrechtskonvention und das jeweilige Gesetz (Jugendschutz etc.) des Staates zu halten...

all das gilt natürlich auch für sowas wie die Zwölf Stämme...

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 20:56 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -1