18.11.14 12:45 Uhr
 124
 

Volleyball: Philipp Collin wehrt sich - "Habe nicht gedopt, bin nur verpeilt"

Der Volleyball-Nationalspieler Philipp Collin hat drei Dopingkontrollen versäumt und wurde nun für ein ganzes Jahr lang gesperrt.

Der 24-Jährige gesteht ein, einen Fehler gemacht zu haben, entschuldigt sich aber mit einer eigenwilligen Begründung.

"Ich habe nicht gedopt, ich bin nur verpeilt", so Collin über die verpassten Termine, die er per E-Mail und per Einschreiben angekündigt bekam.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Sperre, Volleyball
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?