18.11.14 10:12 Uhr
 115
 

Ebola-Verdachtsfall in Berlin hat sich nicht bestätigt

Am heutigen Dienstagmorgen wurde über einen Ebola-Verdachtsfall in der Hauptstadt Berlin berichtet (ShortNews berichtete).

Hier geben die Behörden jetzt Entwarnung, der Verdacht auf Ebola bei dem Mann aus Sierra Leone hat sich nicht bestätigt.

Die Klinik, in die der Mann gebracht wurde, machte aber noch keine weiteren Angaben, woran der Mann tatsächlich leidet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, Verdacht, Ebola
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 22:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist der Mann in der Quelle denn bitte aus Sierra Leone?
Nicht dass das bei jemandem der womöglich Berlin seit Monate nicht verlassen hat überhaupt einen Unterschied machen würde...

"...angegeben, als Dolmetscher mit vermutlich aus Sierra Leone stammenden Menschen zusammen gearbeitet zu haben."

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?