18.11.14 09:41 Uhr
 346
 

Regensburg: Vater wurde von Sohn angezündet

Bereits am Freitag hat sich in Regensburg eine unfassbare Gewalttat zugetragen.

Ein Elternpaar besuchte ihren 31 Jahre alten Sohn in Regensburg. Dort übergoss der Sohn den Vater mit einer Flüssigkeit und steckte ihn in Brand. Die Mutter konnte das Feuer löschen und verständigte die Rettung.

Das 65 Jahre alte Opfer kam in ein Nürnberger Krankenhaus. Bis zum heutigen Tag ist sein Zustand noch lebensbedrohlich. Der Täter wurde verhaftet. Das Motiv für die Tat liegt noch im unklaren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Sohn, Regensburg
Quelle: merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter wollte sich nach Tat ins Ausland absetzen
Frankreich: Sahnespender-Explosion tötet Fitness-Bloggerin
Schwerin: Öffentlichkeit bei Vergewaltigungsprozess um Elfjährigen ausgeschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 09:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Tatverdächtige und sein Vater, beide österreichische Staatsangehörige, hatten zum Teil schwere Brandverletzungen.
Kommentar ansehen
18.11.2014 10:41 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schöner wohnen?
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:10 Uhr von Knutscher
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Mal wieder ein typisch germanisches Brandopfer an eine Gottheit.
Die Beteiligten stammen alle aus Ösiland. Verdammte Südländer.............. ;)
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:15 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Minus, weil ich ein Zitat aus einer anderen Zeitung hier her kopiert habe? Mann, muss derjenige Komplexe haben ...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?