18.11.14 09:21 Uhr
 210
 

Blutiger Überfall durch Araber auf Synagoge in Jerusalem

Nach den wochenlangen Streitigkeiten um den Tempelberg in Jerusalem und einer Reihe von Attentaten auf Israelis, kam es nun zu einem Übergriff auf eine Synagoge im Stadtteil Har Nof von Jerusalem. Dabei wurden mindestens vier betende Israelis getötet und auch die beiden Angreifer.

Bei den beiden mit Messern, Äxten und Schusswaffen bewaffneten Männern soll es sich nach Polizeiangaben um Araber gehandelt haben. Diese stürmten demnach in die Synagoge und töteten mindestens vier Personen, bevor sie selbst von herbeigerufenen Polizisten erschossen wurden.

Die radikale Hamas bezeichnete den Angriff als "heroische Tat", und sprach von einer "natürlichen Reaktion". Damit spielt sie auf den Tod eines palästinensischen Busfahrers an, welcher sich selbst nach Angaben der israelischen Sicherheitsbehörden am Sonntag in seinem Fahrzeug erhängt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Überfall, Jerusalem, Araber, Synagoge
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren
Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt