18.11.14 08:02 Uhr
 2.802
 

iPhone Bendgate: Stiftung Warentest macht umfangreiche Tests

Direkt nach dem Erscheinen der beiden neuen iPhone Modelle machte eine womögliche Welle der Empörung die Runde. Das iPhone 6 Plus hat sich angeblich zu leicht verbogen. Das wurde auch durch Mitarbeiter der "Computer Bild" so geschildert. Die Stiftung Warentest liefert nun Experten Tests nach.

Dass die Tests der Stiftung Warentest relativ spät kommen, ist allein deswegen schon zu verschmerzen, weil dafür diese Tests professionell ausgeführt wurden. Es wurden Dehnungsstreifen verwendet, um auch kleinste Abweichungen nachvollziehen zu können. Geprüft wurden sieben verschiedene Smartphones.

Die Modelle von Apple, LG, Sony und Samsung kamen auf den Prüfstand. Das Fazit ist recht einfach: Kein Gerät verbog sich in der vorderen Hosentasche. Bei der Hinteren Tasche kam es zu Verformungen, welche aber die Funktionsfähigkeit nicht einschränkten. Die vorherigen Meldungen waren also ein Hoax.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Stiftung, Stiftung Warentest, Warentest
Quelle: iphone-ticker.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 10:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Auf gut deutsch - bei richtig grober Misshandlung kann sich das iPhone dennoch leicht verbiegen, funktioniert aber noch.
Besser kann man es nicht konstruieren.
Kommentar ansehen
18.11.2014 10:03 Uhr von Schok
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Zitat: Die vorherigen Meldungen waren also ein Hoax. Zitat ende
Deine eigene Meinung solltest du nicht wirklich in den Artikel mit hineinbauen. Weil das niemanden wirklich interessiert. Viel interessanter ist es nämlich, ob auch das Stiftungwaren test bei dem Versuch etwas feststellen konnte oder nicht. Und ja sie in der Quelle, da steht es.

Zitat: Doch nachdem sie im zweiten Test¬teil unsanft mit dem harten Stuhl¬rahmen in Berührung kamen, waren die beiden neuen iPhones und ein Sony Xperia Z2 tatsäch¬lich leicht verbogen. Zitat ende

Wenn Präzision nicht wirklich dein Ding ist, ein Tipp von mir. Wenn ein Smartphone ein Knick von 90° in der Mitte hat, dann ist sie nicht mehr gerade. Funktionieren wird sie dann glaub ich auch nicht mehr :D
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:16 Uhr von machi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Computer Bild ist ja auch keine Computer Zeitschrift mit Tests sondern eine Volksverblödung im IT Bereich. Jede Ausgabe die 100 besten Wintendo Tricks und so eine Scheiße. Mir schleierhaft warum man sowas kauft wenn man korrekte Informationen haben will.
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:58 Uhr von Ali Bi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@machi

Weils da die besseren Modells gibt....

....ach ne das war ja PEARL

;-)
Kommentar ansehen
18.11.2014 12:31 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ein hoax :D
Kommentar ansehen
18.11.2014 14:08 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Niemand bestreitet das es das Bendgate gab. Fakt ist aber das es immer die selben Bilder waren die gezeigt wurden. Also soviele kann das Problem nicht getroffen haben. Und wie Stiftung Warentest zeigt haben sich auch andere Smartphones ohne Apfel verbogen aber das ist den anti Apple Spinnern hier ja egal.
Kommentar ansehen
18.11.2014 14:40 Uhr von Slaydom
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Es war kein Hoax, aber es gab einige Iphones die sich haben verbiegen lassen, die sind aber auch schnell aus dem Handel verschwunden und die zweite Welle Iphones waren dann wieder stabiler. Solche Margen gibt es immer wieder mal. Ein Hoax also definitiv nicht.
Kommentar ansehen
18.11.2014 17:52 Uhr von Schok
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ouster, ich hoffe du bist kein Apple Mitarbeiter.

Ich benutze ein Samsung Gerät. Warum? Ganz einfach, ich benötige kein Extra Software wie Itunes. Um mir Mp3 Files draufzupacken. Bilder aus zu tauschen oder einfach zu synchronisieren. Mein Telefon buch ist verbunden mit meinem Googlemail Konto. Sobald ich ein neues Handy habe, brauch ich nur meine Zugangsdaten einzugeben und schon, hab ich via Wlan, all meine Daten synchronisiert. Klar kann man auch Kies installieren, brauch ich persönlich nicht. Beim Apple ist das aber zwingend, das man da überhaupt mal was machen kann an so einem Iphone.
Mir geht es eher um die Benutzerfreundlichkeit. Nicht wirklich darum, ob sich da was verbiegen könnte, oder ob das Glas zerbricht etc. so was kann durch aus vorkommen. Solange aber man abhängig vom Itunes ist, solange werde ich mir niemals so ein Gerät zulegen.
Letzten Endes muss man damit glücklich sein, was man hat und man sollte sich nicht wirklich dafür auch noch rechtfertigen, das man sich genau das Teil zugelegt hat.
Was mich mehr nervt, sind die sogenannten versuche, andere Geräte schlecht zu reden. Nur so am Rande, Konkurrenz belebt den Markt. Gebe es nur Apple, könntest du dir zu 100 % kein Apple mehr leisten. Du versuchst dich hier für eine Artikel Recht zu fertigen, wahrscheinlich weil du dir ein Apple Produkt gekauft hast. Und hoffst, dich dadurch bestätigst zu fühlen, dass du eventuell doch kein Fehlkauf geleistet hast.
Und zeig mir mal bitte dein Fazit in dem Artikel, wo drin steht das es HOAX sei. Sorry, aber das ist etwas, was du dir selbst einreden möchtest und uns verkaufen willst.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stiftung Warentest rät bei Salami aus Kühlregal von einem Produkt dringend ab
Stiftung Warentest: Bedenkliche Stoffe in vielen Veggie-Wurstprodukten
Stiftung Warentest: Fast alle Thunfischprodukte sind mit Quecksilber belastet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?