17.11.14 20:24 Uhr
 818
 

Miesbach: Polizeioberkommissar will Radverkehrstraining für Asylbewerber

Am Samstag gab es in Miesbach einen tödlichen Unfall, als ein Asylbewerber mit dem Fahrrad einen unbeschrankten Bahnübergang überquerte. Christian Rittinger, Polizeioberkommissar und Verkehrserzieher der Polizei, möchte daher weiterhin Verkehrserziehungskurse für Asylbewerber anbieten.

Einen Kurs gab es bereits, zu dem 15 der 40 eingeladenen Asylbewerber erschienen. Dazu gab es auch praktische Übungen auf dem Verkehrsübungsplatz, wo es allerdings keinen Bahnübergang zum Üben gibt.

"Im Kurs mussten wir den Asylbewerbern meist erklären, dass man nicht auf dem Gehweg fährt, sondern auf der Straße oder dem Radweg. Zudem hatten viele Probleme mit dem Rechtsverkehr, weil sie in Ländern mit Linksverkehr lebten. Manche kamen mit Flipflops", sagte Rittinger.


WebReporter: wok..
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Training, Asylbewerber, Rad
Quelle: merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 20:34 Uhr von shadow#
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Ist denen langweilig? Sind in Miesbach die Uhren vor ein paar Jahrzehnten stehengeblieben? Oder gibt es irgendwo noch Fördergelder die umverteilt werden wollen?
Und warum verdammt noch mal gibt es überhaupt noch unbeschrankte Bahnübergänge?
Gebt euer Geld lieber für ein paar Schranken aus!
Kommentar ansehen
17.11.2014 20:42 Uhr von KissArmy666
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
???

gibt doch auch genug Idioten die bei Rot über die Straße gehen.. weil sie es "eilig" haben.. das selbe ist vermutlich auch dem Typ mit dem Fahrrad passiert. Selbst schuld..
Kommentar ansehen
17.11.2014 21:57 Uhr von quade34
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Wozu Fahrradkurse? Die kaufen sich doch von den Erlösen ihres fleißigen Drogenhandels sowieso gleich eine Karre.
Kommentar ansehen
17.11.2014 22:57 Uhr von d1pe
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@shadow#

Du bist wohl nicht oft mit dem Schienenverkehr unterwegs. Bei irgendwelchen Wald- und Bauernwegen braucht man keine Schranken. Bei unbeschrankten Bahnübergängen kündigt sich der Zug zudem mit einer sehr lauten Hupe an. Wer den Zug weder sieht noch hört, muss blind und taub zugleich sein.

Außerdem sind vor (fast) jedem Bahnübergang Andreaskreuze, die dem Schienenverkehr Vorfahrt einräumen für den Fall, dass es keine Schranken gibt oder die Schranken defekt sind. Sollte einem dies unbekannt sein, sagt einem der gesunde Menschenverstand, dass auf Schienen auch mal ein Zug kommen kann.

B2T:
Erschreckend ist, dass von 40 eingeladenen Leuten nur 15 kommen. Wenn man für längere Zeit in einem Land bleiben will, dann ist es doch mehr als sinnvoll einmal so einen Verkehrserziehungskurs zu machen. Vor allem, wenn dieser Kurs noch kostenlos für die Teilnehmer ist. Das ist auf jeden Fall ein Indiz für die Integrations(un)willigkeit.
Kommentar ansehen
17.11.2014 23:40 Uhr von Frudd85
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
quade34, Kaseoner - Ich hab mal gehört, dass alle Deutschen Nazis seien. Was sagt ihr denn dazu?


@newsleser:
Wie benimmt man sich denn als Flüchtling? Hast du da Erfahrung aus erster Hand?


@so...isses:
"viel wichtiger wäre angemessenes benehmen im gastland!"

Was hat das denn damit zu tun?

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 01:21 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Is ja lustig...da werden irgendwelche Leute aus allen Herren Ländern hierher gekarrt, aber keiner kommt auf die Idee denen mal klar zu machen, wo sie sich nun befinden? Andere Länder/Kulturen = andere Welten! Die gehören alle in "Kulturschulen" wenn es denn sowas gibt. Deutsche Sprache lernen, das Leben in der westlichen Welt begreifen! Recht und Ordnung gehört denen eingetrichtert!

Politiker sind so selten dämlich, da kann man sich den ganzen Tag nur noch fremdschämen!

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
18.11.2014 09:13 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Para_shut - nun erklär doch endlich mal den Begriff Gutmensch? Hier auf SN wird doch alles und jeder mit "Gutmesch" betitelt - da weiß man ja gar nicht mehr für wen oder was das überhaupt gilt.

Oder hast Du einfach ein neues Wort gelernt?
Kommentar ansehen
18.11.2014 09:51 Uhr von Frudd85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@guksdu:

Du hast nicht verstanden, worum es geht, oder? Lern doch erst mal, wie man "Nazis" schreibt, dann sehen wir weiter ;)

@para_shut:
Ja, was genau bin ich denn?
Wer so etwas postet wie du, der sollte vorsichtig sein, anderen "dämliche nichtsagende Kommentare" vorzuwerfen - denn erstens hast du nichts anderes als das geschrieben, also keinerlei Inhalt geliefert und zweitens ist die Phrase "Gutmensch" so inhaltsleer wie ein Vakuum (ich hätte da noch andere Vergleiche, möchte mich aber nicht auf deine Ebene herablassen). Also erklär mal, inwiefern mich mein Kommentar hier zu einem "Gutmenschen" abstempelt.
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:42 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
steffi78,

Das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun. Die Ausländer, die sich hier integrieren, wollen in Deutschland einen Job oder finden das Land generell sehr schön um dort zu leben. Die Flüchtlinge wollten meist vor allem einfach nach Europa, das hat mit der deutschen Kultur nichts zu tun. In der EU bekommt halt jeder Mitgliedsstaat ´nen bestimmten Prozentsatz an Flüchtlingen zugeteilt. Es ist folglich nicht so, dass Deutschland sich dazu entschieden hat, die EU schreibt vor, dass Deutschland Flüchtlinge aufnehmen muss. Menschen zumeist, die sich gar nicht integrieren wollen, sondern hier nach einem besseren Leben aus sind. Das ändert aber nichts daran, dass sie zwangsintegriert werden müssen, damit ein gescheites Zusammenleben garantiert werden kann.
Nur die Politik hat scheinbar aus über 60 Jahre gescheiterte Integrationspolitik nichts gelernt!
Kommentar ansehen
18.11.2014 13:11 Uhr von Frudd85
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ziemlichbelanglos:

"Menschen zumeist, die sich gar nicht integrieren wollen, sondern hier nach einem besseren Leben aus sind."

Und das kannst du wie belegen? Im Übrigen konstruierst du damit einen Widerspruch, der keiner ist.
Kommentar ansehen
18.11.2014 13:59 Uhr von Frudd85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@wkbg:
"Und nein mädchen gehören mit 9 jahren noch zu kindern, die nicht sexuell missbraucht werden dürfen."

Glaubst du etwa, dass jemand, nur weil er irgendwo aus Afrika oder Nahost kommt, automatisch kleine Kinder vergewaltigt?!
Kommentar ansehen
18.11.2014 15:19 Uhr von Frudd85
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@guksdu:

Schöner Weg aufzuzeigen, dass du nicht zu argumentieren in der Lage bist.
Kommentar ansehen
19.11.2014 05:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ WKBG-Redman
" ... Übelste rassistische Scheiße ... "
Willkommen in 2014, wo sich Dummköpfe und Rassisten in Deutschland nicht länger zu verstecken brauchen!

Der junge Mann hat immerhin eine Berufsschule besucht, was damit wesentlich mehr Bildung vermuten lässt als du je genossen hast.
Kommentar ansehen
19.11.2014 12:20 Uhr von Frudd85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wkbg:
"Bei den meisten Traditionen ist das nun mal so."

Na dann zähl mir doch mal die "Traditionen" auf, in denen das so ist.
Kommentar ansehen
19.11.2014 15:43 Uhr von Frudd85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wkbg:

Du scheinst da ja eine Menge angestaute Aggression in dir zu haben. Ich empfehle dir irgendein körperliches Ventil für deine Wut zu finden, damit du sie nicht in geistigen Schwachsinn kanalisierst...

Aber es wäre nicht fair, dich jetzt nur als geistig minderbemittelt bloßzustellen, auch wenn du durch deine Ergüsse leider kaum einen anderen Eindruck erweckst. Ich will trotzdem versuchen, auf das, was du geschrieben hast, einzugehen, auch wann man das kaum als Argumentation bezeichnen kann.

Ich werde jetzt genauso argumentieren, wie du es tust.
Nur um dir das zu verdeutlichen: Ich bat dich, die "Traditionen" aufzuzählen (du meintest wohl eher "Kulturen", aber sei´s drum), die (bzw. richtigerweise dann in denen) es normal ist, Kinder zu vergewaltigen.
Du reagierst, indem du mir zwei Links postest, von denen einer Zwangsverheiratungen im Jemen zum Thema hat, der andere den Fall eines "Asiaten", der vermutlich einige Katzen gegrillt hat.

Ich behaupte jetzt mal (Vorsicht: Ohne es zu glauben! Mir geht es ums Prinzip!), dass alle Deutschen Nazis seien. Wie bitte, du möchtest einen Beleg dafür?
Hier bitte:

http://www.berliner-zeitung.de/...

http://www.zeit.de/...

Deiner Argumentationsstruktur zufolge hätte ich jetzt bewiesen, dass alle Deutschen Nazis sind - auch wenn einer der beiden Links gar nichts mit dem Thema Nazis zu tun hat. Genauso bist du vorgegangen! Wie willst du denn dann erwarten, dass man dich ernst nimmt?


Allein damit hätte sich deine krude These erübrigt, denn du bist offenkundig nicht gewillt oder in der Lage, ordentlich zu argumentieren. Wer aber inhaltliche Glaubwürdigkeit für sich beansprucht, der muss dazu in der Lage sein!

Aber gut, ich möchte doch zusätzlich mal darauf eingehen, was du Inhaltliches geschrieben hast, vielleicht erwartest du das ja, auch wenn es ob der strukturellen Defizite deiner Argumentation schon unnötig sein müsste:

"Die meisten sind nun mal muslime die hier her kommen
und in deren Ländern ist das nun mal so"

Du hast hier als Beispiel den Jemen angegeben, in dem die Zwangsverheiratung von Minderjährigen tatsächlich ein großes Problem ist. Das ist allerdings ein Problem des Jemen, und nicht des Islam.
Wie viele Ausländer aus dem Jemen sind denn in Deutschland? Wie viele Flüchtlinge kommen denn aus dem Jemen? Ich hab mal schnell versucht, das rauszufinden, leider ohne Erfolg, da es anscheinend extrem wenige sind, wahrscheinlich unter 200.
Wenn du das also durchexerzieren wolltest - und das müsstest du, wenn du argumentativ überzeugen wolltest - dann müsstest du jetzt die muslimischen Länder durchgehen, aus denen Menschen nach Deutschland kommen und nachweisen, dass es überall dort normal ist, Kinder zu vergewaltigen. Bislang hast du ein Land genannt, in dem es auch nicht normal ist, sondern ein großes Problem.
Auch hier möchte ich dir ein zu deiner Argumentation analoges Beispiel geben:
Der Missbrauchsskandal in der Katholischen Kirche war besonders schlimm in Irland, wo wohl Hunderte oder sogar Tausende Kinder missbraucht wurden und noch mehr unehelich geborene Kinder einfach weggeworfen wurden(!). Das ist in Irland passiert, einem katholischen Land. Wenn ich nun so dächte wie du, müsste ich zwangsweise behaupten, dass Polen ein barbarisches Land sei, weil es ja auch hauptsächlich katholisch ist.
Dein Beispiel Jemen taugt also keinesfalls, den gesamten Islam oder alle muslimischen Länder als komplett pädophil abzuurteilen.

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 15:44 Uhr von Frudd85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wkbg:
Teil 2:
"Da wird man als Rassist dargestellt, nur weil man Anstand verlangt"

Und hier musst du mal schön die Luft anhalten:
Du hast nicht "nur" Anstand verlangt, du hast über eine Milliarde Menschen als Vergewaltiger abgeurteilt - das ist ein himmelweiter Unterschied. Was du betreibst, nennt man Vorurteil und wenn man das aufgrund äußerer Merkmale wie der Religionszugehörigkeit einer ganzen Gruppe Menschen anhängt, ja - dann ist das rassistisch! Dann stellt man dich nicht als Rassisten dar, dann outest du dich schlichtweg als einer. Du bist nämlich nicht in der Lage zu differenzieren, sondern überträgst teilwahre Vorurteile ungeprüft auf unglaublich viele Menschen und urteilst sie ab. Das ist totalitäres Denken und viel näher an der SA als du es wohl wahrhaben willst.

Wer anderen keinen Anstand entgegenbringt, hat selbst wohl kaum das Recht, ihn für sich einzufordern.

"oder ihr tut sofort sowas als einzelfall darstellen."

Nein, es geht nur darum, Menschen nicht in Sippenhaft dafür zu nehmen, was andere tun. Wie gesagt, ich gebe dir auch nicht die Schuld am Missbrauchsskandal in Irland oder behaupte, dass du ein Pädophiler bist, nur weil du auch in einem christlichen Land lebst.

"Es zählt nur eure Meinung und wehe man sagt was dagegen."

Oh, man darf sehr gerne etwas "dagegen" sagen. Nur erkennst du, mein hetzender Freund, nicht, dass du gerade das zur Schau stellst, was du so vehement ablehnst:
Ich erwarte nämlich von dir nur, dass du belegst, was du anklagst und bislang bist DU derjenige, der aufheult wie ein getretener Hund, weil jemand etwas gegen seine Meinung sagt. Denn bislang hast du hier nicht mehr zur Schau gestellt als deine Meinung, die sich recht schnell als unhaltbar und teleologisch entlarvt - und empirische Belege bleibst du schuldig. Wenn also solltest du in der Lage sein, auch andere Meinungen zu akzeptieren, die deiner Weltsicht widersprechen, solange du nicht in der Lage bist, deine Weltsicht argumentativ zu untermauern.

"Ihr verwendet methoden die schon die SA verwendeten."

Erkläre das doch mal bitte. Da du grade mit mir sprichst, nehme ich auch mal an, dass du das auf mich beziehst. Welche SA-Methode verwende ich denn und zu welchem Zweck? Das musst du doch recht genau erklären können, wenn dir das so klar vor Augen ist.
Ich jedenfalls kann dir sehr wohl aufzeigen, wo du Methoden verwendest, die jenen der Nazis sehr nahe kommen: Wie oben geschildert überträgst du deine Vorurteile auf eine riesige Gruppe Menschen, die du nur aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit als Vergewaltiger und Diebe abstempelst. Das ist GENAU das, was die Nazis mit Juden gemacht haben.
Und genau wie bei den Nazis fallen deine "Argumente" in sich zusammen, wenn man sie nur einer oberflächlichen Prüfung unterzieht.


P.S.: Ein gutes anderes Beispiel:
Das Problem der weiblichen Beschneidung ist ganz schlimm verbreitet in Ostafrika. Sicher würdest du sagen, dass das auch ein Unding des Islam ist, oder?
Was sagst du denn, wenn du erfährst, dass die weibliche Beschneidung besonders in Äthiopien verbreitet ist, einem Land, das zu über 60 % christlich geprägt ist. Schon passt es nicht mehr, das dem Islam in die Schuhe zu schieben. Was nun? Ignorieren wir das, weil es nicht ins Weltbild des bösen Islam passt oder akzeptieren wir, dass die Wahrheit vielleicht etwas grauer ist und nicht so schwarz-weiß, wie wir glaubten?

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 15:47 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@WKBG-Redman - wird Dir nicht schlecht wenn Du das liest was Du selber schreibst?

Du solltest Dich erstmal mit dem Thema "Kinderheirat" beschäftigen bevor Du hier einige Einzelfälle (und die gibt es tatsächlich) als für alle Moslems geltend angibst.

Und ansonsten empfehle ich
http://www.huffingtonpost.de/...
damit Du Deinen Horizont mal etwas erweiterst - bevor Du noch an Deinem Vorurteils-Gram erstickst.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
19.11.2014 16:00 Uhr von Frudd85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp:

Man kann das auch kürzer ausdrücken als ich :D
Kommentar ansehen
19.11.2014 18:53 Uhr von Frudd85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wkbg:

Ich betone noch mal, dass du geschrieben hast, dass "denen" erst mal Anstand beigebracht werden müsste und dass du darunter verstehst, kleine Kinder nicht sexuell zu missbrauchen. Und das auf meine Nachfrage insofern präzisiert hast, dass du sagtest, dass das in den meisten Traditionen nun mal so sei - und auf erneute Nachfrage geschrieben hast, dass es in den muslimischen Ländern nun mal so sei.

Mit welchem Recht stellst du dich jetzt hin und sagst, dass du "niemals" alle über einen Kamm scherst?! Genau das hast du nämlich vorher ausgiebig und wiederholt getan!

Wie wärs denn mal, wenn du inhaltlich auf meinen Post eingehst, meine Argumente rezipierst und dich kritisch mit ihnen auseinandersetzt, anstatt einfach nur das zu wiederholen, was ich schon ausgiebig entkräftet habe?
Es spricht nämlich Bände, dass du bislang nur repetitiv krude persönliche Eindrücke wiedergibst und die als allgemeingültig deklarierst. Das, mein Lieber, (da wiederhole ich mich, aber da du zu nichts anderem in der Lage bist, nehme ich mir das mal raus), ist unredlich und nimmt dir jede Glaubwürdigkeit.
Also noch mal meine Aufforderung: Wenn du ernst genommen werden willst, dann setze dich inhaltlich mit meinen und auch Suffkopps Argumenten auseinander.
Ich bin gerne bereit, deinen Standpunkt anzuhören, aber wenn du dich in einem öffentlichen Raum hinstellst und ihn in die Welt posaunst - ja, dann solltest du halt auch in der Lage sein, dich konstruktiv mit Rückmeldungen auseinander zu setzen. Das ist das kleine Einmaleins des sozialen Miteinanders, ich würde sogar sagen des Anstands, den gerade du doch sehr forderst. Beweise doch selbst erst mal, dass du welchen besitzt.
Kommentar ansehen
20.11.2014 10:51 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder sagen wir mal so:

wenn sich @WKBG-Redman in die richtigen Problembezirke (ja auch die gibt es), aber noch nicht mal da, es würde schon eine von Moslems bewohnte (nicht ausschlißlich von Moslems bewohnte) Ecke reichen und dort seinen Hirnfurz ablässt - ja dann kann er mit Fug und Recht behaupten das irgendeine Page recht hat - nur sollte er dann darauf achten wer ihm was aufs Maul haut: Moslems oder anderre Bewohner der Ecke.
Kommentar ansehen
20.11.2014 11:11 Uhr von Frudd85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt, ob er überhaupt noch antwortet...
Kommentar ansehen
20.11.2014 14:46 Uhr von borussenflut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso Fahrradkurs, ich dachte, die haben alle studiert und mindestens die Pilotenlizenz
für Hubschrauber .

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?