17.11.14 18:54 Uhr
 335
 

Thailand: Elefant macht sich mit Touristen auf dem Rücken aus dem Staub

Eigentlich sollte es nur ein kleiner Ausritt mit einem Elefanten werden, doch für zwei Touristen in Thailand wurde es zum riskanten Abenteuer.

Der Elefantenbulle flüchtete mit den beiden auf dem Rücken drei Kilometer weit in einen Dschungel. Davor trampelte der Elefant auch noch seinen Pfleger tot.

Tierschützer kritisieren dieses Elefantenreiten, denn die Bullen sind in der Brunft extrem aggressiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Thailand, Tourist, Elefant, Rücken, Staub
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 19:44 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich nicht lustig an, jedenfalls nicht für die daran beteiligten Tourris...
Kommentar ansehen
17.11.2014 21:48 Uhr von ichwillmitmachen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Oder kommt bald ein Erpresserbrief, in welchem 100000 Erdnüsse gefordert werden.

[ nachträglich editiert von ichwillmitmachen ]
Kommentar ansehen
23.11.2014 15:50 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt davon, wenn man stolze Tiere wie Elefanten wie Zirkusattraktionen ausbeutet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?