17.11.14 17:56 Uhr
 2.585
 

Kritik am Klonen von Mammuts

Nachdem im letzten Jahr in Sibirien ein im Eis eingefrorenes Mammut entdeckt wurde, aus welchem intakte Blutproben entnommen werden konnten, arbeiten südkoreanische Forscher nun daran, die ausgestorbene Tierart wieder zum Leben zu erwecken.

Die Pläne ernten jedoch scharfe Kritik von Fachleuten, welche das Klonen von Mammuts für ethisch nicht vertretbar halten. Grund dafür sei, dass Elefantenkühe, welche das Mammut austragen müssten, an den Experimenten Schaden nehmen könnten.

Außerdem wird kritisiert, dass die heutige Umwelt und das Fehlen von Artgenossen dem jungen Mammut kein artgerechtes Leben ermöglichen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kritik, Mammut, Klonen
Quelle: gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 18:02 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Außerdem wird kritisiert, dass die heutige Umwelt und das Fehlen von Artgenossen dem jungen Mammut kein artgerechtes Leben ermöglichen können.

UND....die haben doch Jurassic Park nicht gesehen xD

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
17.11.2014 19:11 Uhr von erw
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Jammern auf hohem Niveau.

Sicherlich ist es ethisch fraglich, dass man eine ausgestorbene Tierart wiederbeleben möchte... aber es wird eben auch vermutet, dass wir am Aussterben gar nicht mal so unbeteiligt gewesen sind. "Elefantenkühe könnten Schaden nehmen" oder "keine artgerechte Haltung"... haben die noch mehr Sorgen? Dass man bei einer Geburt Schaden nehmen kann, ist das Risiko jeder Geburt unter Säugetieren. Die artgerechte Haltung ist obligatorisch und keine Rede wert. Wenn man ein ausgestorbenes Tier klont, ist das Tier eben das einzige seiner Art.
Kommentar ansehen
17.11.2014 19:12 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Über Milchkühe als Umweltkiller schimpfen, aber unnötige Mammuts klonen wollen....
Kommentar ansehen
17.11.2014 20:21 Uhr von Nebelfrost
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
was soll da jetzt schlimm dran sein? auch bei der künstlichen befruchtung und dem gebären normaler elefantenbabys können elefantenkühe schäden davontragen. außerdem: heute leben so viele tiere in zoos außerhalb ihrer eigentlich natürlichen umwelt. da kommt es auf ein paar mammuts mehr oder weniger auch nicht mehr an.

stattdessen bringt das klonen von mammuts aber die erkenntnisse und errungenschaften der wissenschaft wieder ein stück weiter voran. wem das nicht passt, der soll sich eine keule schnappen und zukünftig nur noch gröhlend von ast zu ast schwingen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
17.11.2014 20:46 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist ethisch verwerfbar, damit deutschland das dumme idiotenvolk bleibt was es ist. Hier wird bevor die Nachricht auftaucht direkt ein Mindset (Gedankenwelt) mitgeliefert. Und man kann lediglich noch für oder gegen das Mindset sein.

Überall auf der Welt wird Stammzellenforschung betrieben Organe im 3D Drucker fabriziert, aber hier hält man an den Christlichen Werten fest (Die zwar nix über das Klonen sagen, aber das Wort "natürlich" ist uns tief in unser kollektives Schuldbewusstsein implantiert).

Also sündigt nicht meine Schäfchen, dann kommt ihr wenn ihr tot seid in den Himmel (Und geht dem Rest der Welt nicht auf den Sack)
Kommentar ansehen
17.11.2014 21:43 Uhr von klausmustermann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ach für so ein Mammutsteak würd ich schon einiges hinlegen ^^
Kommentar ansehen
17.11.2014 22:43 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so! Der Mensch muss nicht immer Gott spielen müssen. Es hatte seine Gründe warum es diese Viecher nicht mehr gibt. Sollte irgendwann der Mensch überflüssig werden, dann wird sich die Natur schon etwas ausdenken um sich diesem Übel zu entledigen!
Kommentar ansehen
18.11.2014 08:54 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
clonen is geil
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:49 Uhr von maxyking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Shortnewskannmichmal

Du meinst wohl lieber geklonte Mammuts als Clowns als Politiker.
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:53 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ethisch nicht vertretbar, eine ausgestorbene Spezies zu "reanimieren"?

Durchaus aber, Tierarten das Aussterben zu erleichtern ...

Wenn das Experiment gelingt, kann man ja gleich noch so einen kleinen Fellelefanten als Gesellschaft erzeugen, damit Mammut 1.0 nicht alleine rumlaufen muss.
Kommentar ansehen
21.11.2014 16:27 Uhr von Schoengeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn. Die Tundra in der Mongolei und Russland hat satt Platz für die Mammuts. Da gibt es auf 1000 km 1 Menschenseele. Und einsam? Dann sollen se halt mehrere klonen. Unethisch wäre es vielleicht, wenn wir die Mammuts damals nicht selbst ausgerottet hätten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?