17.11.14 18:03 Uhr
 405
 

Kaum Veränderungen bei den schnellsten Supercomputern

Wie vor einem halben Jahr auch, landet der chinesische "Tianhe-2" mit 33,86 Petaflops auf dem ersten Platz der "Top500"-Liste des gleichnamigen Konsortiums. Dabei wird auch klar, dass Supercomputer immer langsamer schneller werden, was allerdings nicht auf das "Moore Law" zurückgeht.

Vielmehr würde sich die verfügbare Rechenleistung mittlerweile auf einige große Anlagen konzentrieren. So kommen mittlerweile 50 Rechner auf über einen Petaflops. Unter den Top zehn findet sich lediglich ein deutscher Großrechner, der "Juqueen" vom Jülicher Forschungszentrum mit 5,01 Petaflops.

Insgesamt konnte vor allem China bei der weltweit verfügbaren Rechenleistung Boden gut machen, wobei in den USA bereits Projekte mit über 100 und mit bis zu 300 Petaflops angekündigt wurden. Auch kommt die genutzte Technik noch immer primär aus den USA, wie etwa die Prozessoren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Computer, Schnelligkeit
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 18:38 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
werden wohl doch schon langsam eine 128bit Architektur brauchen und so weiter
Kommentar ansehen
18.11.2014 01:29 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Top , die 10 schnellsten Computer der Welt
alles Linux .

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?