17.11.14 17:31 Uhr
 5.853
 

Windows 10 im Test: Top oder Flop?

Das Magazin "Computer Bild" hat eine Vorab-Version von Windows 10 getestet und ein erstes Urteil gefällt.

Der Redaktion fielen beim Testen einige positive Neuerungen auf. So ist das neue Windows deutlich flexibler und besser auf Desktop-Computern einsetzbar.

Laut "Computer Bild" fällt das Fazit zu Windows 10 gut aus. Es macht mehr Spaß als Windows 7 oder Windows 8.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Windows, Top, Flop, Windows 10
Quelle: computerbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Windows 10: Redstone 4-Update kommt Anfang 2018
Von wegen kostenpflichtig: Windows 10 auch nach dem 28.07.2016 kostenlos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 17:36 Uhr von HumancentiPad
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bleib erstmal bei meinem Win7...
Kommentar ansehen
17.11.2014 17:42 Uhr von TinFoilHead
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
So ist das neue Windows deutlich flexibler und besser auf Desktop-Computern einsetzbar.

Jo, alles andere sind ja auch keine Computer(manche Notebooks natürlich ausgenommen), sondern Spielzeuge.
Und Win10 wurde so anscheinend endlich wieder für das programmiert, wofür s auch gedacht war.
Für Computer!
Und nicht für hippe "Facebook2Go"-Geräte...
Kommentar ansehen
17.11.2014 17:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Man darf bei Windows 8.1 verschiedener Meinungen wegen der Bedienbarkeit und der Optik sein.
Darunter ist es aber sehr schnell. Unsere Audioanwendungen laufen schneller und sauberer als je zuvor mit Windows 7. Auch in den entsprechenden Audioforen wird von vielen Nutzern der Geschwindigkeitschub lobend erwähnt.
14 PCs im Studio mit 7 und 8.1. Seit rund 10 Jahren kein Crash und kein Bluescreen mehr.
Mal sehen, ob das mit Windows 10 noch besser wird.
Und Nein - Ich arbeite nicht für Microsoft.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
17.11.2014 18:23 Uhr von mkraus71
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Na auf die 9er Version wirst aber lange warten können :-)
Kommentar ansehen
17.11.2014 18:41 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die 9er wirds nie geben^^ die Zahl wurde ausgelassen^^ denke mal das irgendwo auf der Welt eine Unglückszahl sein wird^^

was ich so gelesen habe ist Win10 so wie ich mir spätestens win8.1 vorgestellt hatte.
Irgendwie kam mir das nie ganz fertig vor. Was jetzt nicht heißen soll das es Lahm war, das ist es ja nicht. Wollte es mir ja auch schon fast kaufen, aber nun warte ich auf die 10
Kommentar ansehen
17.11.2014 19:19 Uhr von Katü
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ keineahnung13 Die logischte Erklärung die ich dazu gelesen habe ist das Windows 9 namentlich zu nahe an Windows 95/98 ist.

[ nachträglich editiert von Katü ]
Kommentar ansehen
17.11.2014 19:23 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ newsleser54 Klassisches Eigentor, oder ;-)

Kannst uns ja mal verraten welche Magazine du so liest.
Ich nehme mal an, dass dann die Computer Bild besser ist, sonst würdest du wissen, dass es Windows 9 nicht geben wird ;-)
Kommentar ansehen
17.11.2014 20:14 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da bleib ich mit meinem alten Medion Netbook außen vor, selbst bei W8 bricht das Setup ab wegen zu geringer Bildschirmauflösung.
Aber solange W7 gut läuft, besteht kein Grund für ein Update
Kommentar ansehen
17.11.2014 20:47 Uhr von lou-heiner
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
"14 PCs im Studio mit 7 und 8.1. Seit rund 10 Jahren kein Crash und kein Bluescreen mehr. "

erklär mal wie das geht. 2009 kam 7. wie kommen da 10 jahre zusammen? alles addiert oder was?
vista kam 2007.
kann also auch net sein.
und wie da win8 in die 10 jahre passt weiss ich noch net.
Kommentar ansehen
17.11.2014 21:09 Uhr von advicer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
7 gibt´s seit knapp über 5 Jahren, auch in Thomas Hambrechts Studio, also wird aufgerundet. So wird das halt gemacht in Thomas Hambrecht seinem Studio :-)
Kommentar ansehen
17.11.2014 22:03 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohja Computerbild! Da haben mal wirklichen IT-Eliten getestet!
Kommentar ansehen
17.11.2014 22:05 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das mit Win9 und 10 war eine Marketingmasche. Soweit ich weiss meinte die Abteilung, daß es soviele Verbesserungen und Neuerungen in Windows drin sind, daß man es einfach 10 nennen muss.
Kommentar ansehen
17.11.2014 22:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich selbst Windows 8.1 nutze, ich finde es mit Windows 10 optisch immer noch nicht wirklich schön, da war Win7 einfach angenehmer und stimmiger. Bei 10 machen sie zwar ein paar Fehler wieder gut, aber zumindest in der aktuellen Test-Version immer noch nicht wirklich zufriedenstellend. Der Explorer öffnet z.B. immer in einem komischen Favoriten Ordner. "This PC" kann man nicht an die Taskleiste heften, nur über Umwege. Der Store ist noch immer unübersichtlich, man kann auch keine Apps aus der eigenen Liste löschen wie z.B. im PlayStore.
Updaten werde ich zwar, werde es wohl auch kostenlos bekommen, aber ob ich damit so zufrieden sein werde wie mit Windows 7 glaube ich zumindest beim aktuellen Entwicklungsstand nicht.
Kommentar ansehen
18.11.2014 07:39 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Es ist flexibler und macht mehr Spaß." Eine äußerst subjektive Aussage.
Auf die Begründung, nämlich die Neuerungen, geht man auch gar nicht erst ein... Schlechte News.
Kommentar ansehen
18.11.2014 11:42 Uhr von Jason31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@internetdestroyer

Das ist nicht nur ne Marketingmasche. Da hat Microdoof in der Tat mal Weitsicht gezeigt. Es gibt 2 Gründe: Zum einen lässt sich die 9 - ist auch mein Empfinden - in der Tat schlecht verkaufen.
Aber es gibt auch ein Technisches: Nennen wir es, analog zum mysteriösen Y2K-Problem, das 90er-Problem.
Manche Programme, auch Installer, prüfen die Windows-Version um gewisse Dinge anders zu machen. Nun habe ich über die Jahre schon mehrfach extrem schlecht geschriebenen Code gesehen, der die Windows-Version als Text-String extrahiert und nach dem "Windows" die erste Zahl (bzw. das Zeichen) dekodiert. Nach diesem Schema wäre für dieses schlecht programmierte Programm Win95 und Win9 das selbe. Das haben in der grauen Vergangenheit wohl zahlreiche so gemacht (das ist mir über die Jahre mehrfach untergekommen) weil keine - aus Programmsicht - interessanten Unterschiede zwischen Win95 und Win98 existierten (im Regelfall). Vor allem in Installer-Scripten habe ich jetzt schon viele male eine Prüfung auf "9,M,X,V,7" gesehen. Das ist freilich dumm gelöst, aber - um mal ein Zitat zu nutzen - es gibt nur zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die Dummheit des Menschen. (das war glaub ich der gute Albert)

Da finde ich die Lösung mit der 10 sehr elegant - denn Windows 1.x Software, dürfte heute niemand mehr in Gebrauch haben... (zumal die ja mit dem heutigen Windows auch gar nicht mehr gestartet werden kann)

----

Grundsätzlich muss ich, zum Thema der News bezogen, der Computer Blöd aber zustimmen. Win10 (ich hab die Prev. in ner virtuellen Maschine mal installiert) gefällt mir deutlich besser als Win8. Prima Startmenü, man kann die Kacheln alle samt raus kicken muss den Firlefanz nicht mehr sehen und (gefällt mir am Besten) man erreicht die Systemsettings sehr elegant per Rechts-Klick auf den Startbutton.
Nervig fand ich hingegen, dass MS nach wie vor auf seiner App-Schiene fährt. Ich wollte z.B. den Windowsrechner nutzen (den benutze ich recht häufig) und finde natürlich auch einen Menü-Eintrag dafür... das ist aber ein gammliger App-Rechner, mit riesigen Buttons und einem Funktionsumfang, dass ich besser mein Handy nutzen kann... Erst in anderen Untermenüs findet man dann den "richtigen" Rechner. Aber immerhin hat man als Nutzer nun die Möglichkeit den App-Kram raus zu werfen, wenn einem der nicht interessiert (wie mich z.B.).
Kommentar ansehen
04.01.2015 22:32 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totaler Bullshit.

Das ist wie damals bei Vista. Windows 7 ist super, obwohls nur ein leicht aufgebohrtes Vista war.

Jetzt will jeder auf W10 wechseln, weil das ja angeblich soviel besser als 8.1 ist. Dass W10 aber auf 8.1 basiert, inklusive Store und neuem Startmenü, das will keiner wahr haben.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Windows 10: Redstone 4-Update kommt Anfang 2018
Von wegen kostenpflichtig: Windows 10 auch nach dem 28.07.2016 kostenlos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?