17.11.14 15:57 Uhr
 122
 

Protest-Aufruf: Neil Young boykottiert Starbucks wegen Gen-Produkten

Der Sänger Neil Young hat zu einem Boykott der Kaffeehauskette Starbucks aufgerufen.

Seiner Meinung nach hat sich Starbucks mit dem Unternehmen Monsato zusammengeschlossen, das gentechnisch veränderte Lebensmittel produziert.

Starbucks dementiert dies zwar, aber Young bleibt bei seinem Boykott: "Ich habe mich täglich für meinen Latte angestellt, aber gestern war das letzte Mal".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Protest, Gen, Aufruf, Starbucks
Quelle: musikexpress.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben
Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2014 07:08 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es scheint, dass Monsanto allmählich die Folgen seiner Taten zu spüren bekommt.

Letzte Woche las ich, dass China Importe aus den USA nicht mehr ins Land lässt, da sie genverändert sind. Das ist ein schlagkräftigeres Argument für den Senat, als womit er bisher konfrontiert wurde.

Bleibt nur zu hoffen, dass nicht nun wir per Dekret aus Washington zur Abnahme solcher Lebensmittel gezwungen werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?