17.11.14 15:53 Uhr
 1.030
 

Indische Hindus bauen höchsten Tempel der Welt

In der Stadt Vrindavan, einem heiligen Ort für Hindus, wird binnen der nächsten fünf Jahre der höchste Tempel der Welt erbaut. Das Gebäude wird zu Ehren des Lord Krishna errichtet, und wird sich bei der Fertigstellung 210 Meter in den Himmel strecken, wobei es 39 Millionen US-Dollar kosten wird.

Bei der Grundsteinlegung am Sonntag war auch der indische Präsident Pranab Mukherjee zugegen. Er betonte, dass sich Indien von einem Entwicklungsland zum Industriestaat wandeln würde, und man sich angesichts dessen mit den spirituellen Dimensionen in Einklang bringen müsse.

Der Turm wird über 70 Stockwerke verfügen, wobei es einen Fahrstuhl zu einer Aussichtsplattform gibt. Dort findet sich dann eine 3D-Licht-und-Sound-Show, welche das Planetensystem so darstellt, wie es die vedischen Schriften darlegen. Um das Gebäude soll ein Wald entstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Indien, Tempel
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 17:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es auch ein Bild des Tempels. Sieht aus, wie ein Modernes Gebäude, welches aus einem alten Tempel herauswächst.

Auf jeden Fall Gewöhnungsbedürftig.
Kommentar ansehen
17.11.2014 20:10 Uhr von Carangano
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Da graben die Musels ja sofort den Klappstuhl aus.
Kommentar ansehen
18.11.2014 01:34 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Carangano,
willst du damit irgendetwas bestimmtes aussagen?
Kommentar ansehen
18.11.2014 10:12 Uhr von KaiserackerSK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vom Aussehen find ich den echt gut. Vieleicht entsteht in dem Temepel ja eine Krankenstation in dem die staatlich angeordneten sterilisationen von Frauen hygienisch durchgeführt werden damit diese nicht, neben den unnötigen Qualen der Operation, auch um ihr Leben fürchten müssen weil nichts steril war.
Schön von den Problemen eines Landes ablenken. Regierungen können das wunderbar nicht nur in Industriestaaten wie Deutschland, Russland, den USA, etc.
Kommentar ansehen
18.11.2014 12:04 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wohl eher 390 Millionen.
Kommentar ansehen
18.11.2014 13:29 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaiseracker,
ein Krishna-Tempel wird sicher nicht von der Regierung gebaut werden, sondern privat von den Krishna-Anhängern...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?