17.11.14 15:53 Uhr
 1.031
 

Indische Hindus bauen höchsten Tempel der Welt

In der Stadt Vrindavan, einem heiligen Ort für Hindus, wird binnen der nächsten fünf Jahre der höchste Tempel der Welt erbaut. Das Gebäude wird zu Ehren des Lord Krishna errichtet, und wird sich bei der Fertigstellung 210 Meter in den Himmel strecken, wobei es 39 Millionen US-Dollar kosten wird.

Bei der Grundsteinlegung am Sonntag war auch der indische Präsident Pranab Mukherjee zugegen. Er betonte, dass sich Indien von einem Entwicklungsland zum Industriestaat wandeln würde, und man sich angesichts dessen mit den spirituellen Dimensionen in Einklang bringen müsse.

Der Turm wird über 70 Stockwerke verfügen, wobei es einen Fahrstuhl zu einer Aussichtsplattform gibt. Dort findet sich dann eine 3D-Licht-und-Sound-Show, welche das Planetensystem so darstellt, wie es die vedischen Schriften darlegen. Um das Gebäude soll ein Wald entstehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Indien, Tempel
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben