17.11.14 11:23 Uhr
 523
 

Zahl rechtsextremer Übergriffe auf Asylheime in Deutschland nimmt zu

Wie das Bundeskriminalamt erklärt, gab es im laufenden Jahr bereits mehr rechtsextreme Übergriffe auf Asylheime, als in den beiden Vorjahren zusammen. Demnach habe die Zahl 2012 noch bei 24 gelegen, 2013 bereits bei 58, und bis September 2014 waren es schon 86 solcher Straftaten.

Erfasst werden lediglich eindeutig rechtsextreme Taten, weswegen von einer deutlich höheren Dunkelziffer ausgegangen wird. Zu den Taten selbst zählen mitunter eingeworfene Scheiben, Brandstiftung, oder aber aufgemalte Hakenkreuze.

Im Zuge der durch den Westen mit verschuldeten Krisen im Irak, Afghanistan und Syrien beantragten im aktuellen Jahr bereits 158.000 Menschen Asyl in Deutschland, wobei 29.000 Asylanträge genehmigt wurden. Im gesamten letzten Jahr waren es lediglich etwas mehr als 100.000 Anträge gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Zahl, Übergriff, Asylheim, Rechstextremismus
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 11:32 Uhr von LhJ
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Durch den "Westen" verschuldete Krisen... das sollte eher heißen "durch die USA" verschuldete Krisen.
Außerdem: wurde hier berücksichtigt, das es seit 2013 aber insbesondere auch diesem Jahr zu extremen Steigerungen der Flüchtlingszahlen gekommen ist und es so mit auch viel mehr Asylheime gibt?
Ich wette: nein.
Kommentar ansehen
17.11.2014 11:47 Uhr von TendenzRot
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@LhJ

> das sollte eher heißen "durch die USA" verschuldete Krisen.

Natürlich soll es das heißen. Es ist völlig undenkbar, dass wir selbst unseren Beitrag leisten indem wir z.B. Parteien gewähren lassen die den Waffenexport in Krisenregionen zulassen bzw. fördern.
Kommentar ansehen
17.11.2014 12:41 Uhr von sooma
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Ach Haberkek... dass Du nicht der Beste im Rechnen bist, wissen wir doch längst. ^^

Aber vielleicht schaffst Du es ja, zu erklären, woher das ganze Geld für die Schlepper immer herkommt?

Z.B.: "Vier junge Afghanen (15 - 17 Jahre) berichteten, wie sie von Schleppern über Iran, die Türkei, Griechenland und mit Booten über das Mittelmeer nach Italien geschleust wurden. Ihre Familien mussten dafür mehrere tausend Dollar an die Schleuser bezahlen."
Oder: "Der syrische Familienvater wurde durch Schleuser mit Waffen bedroht und so von ihm 30.000 US-Dollar für die Überfahrt von Libyen nach Italien erpresst."

http://www.presseportal.de/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
17.11.2014 13:15 Uhr von Pils28
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.11.2014 13:52 Uhr von Biblio
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Der Dreck der deutschen Nation kommentiert heute auf shortnews.
Kommentar ansehen
17.11.2014 15:19 Uhr von langweiler48
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@biblio .....

du sprichst mir aus dem Herzen. Wenn ich mir, und das habe ich, sämtliche Kommentare durchlese und sie auf das Denken der Leute beurteile und auf die deutsche Grammatik und Rechtschreibung achte, dann komme ich zur Meinung, dass hier nur Unrat, die in einem Gully liegen, posten, natürlich nicht alle. Die davon nicht betroffen sind geben mir ein +. Der Rest schreibt Langweiler48 du dich heute wieder zugekifft?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?