17.11.14 10:28 Uhr
 2.193
 

Wegen angeblicher Unterdrückung durch Frauen - Kenias Männer treten in den Sex-Streik

Bereits 2009 hatte eine Kampagne von Frauenrechtlern dazu aufgerufen, dass Frauen ihren Männern den Sex verweigern. Dadurch sollte der Anteil der männlichen politische Elite zur Ruhe gebracht werden. Nun bedient sich ein Männeraktivist dieser Methoden und wendet die Maßnahme ins Gegenteil.

Wegen der angeblich zunehmenden Vormachtstellung der Frau in Kenia ruft der Männerrechtler Nderitu Njoka seine Geschlechtsgenossen dazu auf, dass sie ihren Frauen bis Sonntag jedwede Zärtlichkeiten verweigern. Dabei verweist er auch auf die Problematik der häuslichen Gewalt.

2011 hätte es 460.000 männliche Opfer häuslicher Gewalt gegeben. Jedoch gibt es keine Bestätigungen für diese Angaben. In Kenia werden 90 Prozent der Gewalttaten von Männern verübt und auch in der Politik werden Frauen unterdrückt. In einem Interview verrät sich der Männerrechtler, indem er sagt, dass er Frauen nicht zu viel Macht zustehen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mann, Sex, Streik, Kenia, Unterdrückung
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 10:30 Uhr von HumancentiPad
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
" ....., wobei in 100 Fällen den Männern ihre Geschlechtsteile abgetrennt wurden.

Haben die Herren etwa fremdge*****?
Kommentar ansehen
17.11.2014 10:31 Uhr von Memphis87
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wir Menschen sind eine reine Muppet-Show. Unglaublich was so alles abgeht.
Kommentar ansehen
17.11.2014 10:50 Uhr von Renshy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jede kultur ist anderst! es gibt keine kultur die es nicht gibt (:
Kommentar ansehen
17.11.2014 11:47 Uhr von Peter323
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Frauen können problemlos sehr lange ohne Sex leben.
Bei Männer ist das schwieriger.
Daher ist dieser Streik völlig sinnlos
Kommentar ansehen
17.11.2014 11:53 Uhr von VerSus85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nach einem Tag brechen die meisten von denen unter entzugerscheinungen zusammen.
Kommentar ansehen
17.11.2014 13:01 Uhr von architeutes
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
In Afrika sind es die Frauen die für die Familie sorgen und die meiste Arbeit verrichten , die Männer verlassen oft einfach die Familie und gründen eine neue wenn die Versorgung nicht klappt.
Die starke Rolle der Frau ist hart erarbeitet und nur gerecht.
Kommentar ansehen
17.11.2014 19:34 Uhr von imZweifelLinks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News war komplett falsch wiedergegeben. In der Quelle steht, dass Männer nur Angst haben, dass Frauen zu mächtig werden und dass 90 Prozent der Gewalttaten von Männern ausgehen. Erbärmliche Aktion

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?