17.11.14 09:18 Uhr
 354
 

Japan: Drittgrößte Volkswirtschaft der Welt rutscht in die Rezession

Nachdem Experten für das aktuelle Quartal mit einem Wachstum von 0,5 Prozent für Japans Wirtschaft gerechnet hatten, sorgten die aktuellen Zahlen für Reaktionen an der japanischen Börse. Denn überraschend sank die Wirtschaftsleistung um 0,4 Prozent.

Dabei handelt es sich um den zweiten Rückgang binnen zwei Quartalen, wobei es im Vorquartal einen Rückgang um 1,9 Prozent gegeben hatte. Als Grund wird die Anhebung der Mehrwertsteuer im Frühjahr durch die Regierung unter Ministerpräsident Abe gesehen.

Der Nikkei-Index gab zunächst um eineinhalb Prozent nach, wobei auch der Yen gegenüber dem Dollar auf ein Siebenjahrestief sank. Zunächst war geplant die Mehrwertsteuer im nächsten Jahr erneut auf dann 10 Prozent zu erhöhen, was nun aber verschoben werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Japan, Rezession, Volkswirtschaft
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2014 10:02 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wirtschaft wird sich bedanken. Aber es war klar das die Regierung dieses "Wirtschaftsförderungsprogramm" nicht auf ewig durchhalten kann. Japan ist das höchstverschuldete Land der Erde (Schuldenquote) und muss allein um die Zinsen bedienen zu können hier schon regulieren.

Mal sehen wie sich die Wirtschaft am Weltmarkt schlägt wenn die Subventionen abgebaut werden.
Kommentar ansehen
17.11.2014 18:31 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in japan is doch schon 10 jahre rezession

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?