16.11.14 16:30 Uhr
 365
 

Nothilfe in Indien: Automat in der Bank nimmt Strafanzeigen entgegen

Die Gewalt an Frauen in Indien ist längst kein Geheimnis mehr und dennoch trauen sich nur die wenigsten Opfer zur Polizei. Joydeep Naiak ist leitender Polizeibeamter in Indien und hat einen Automat erfunden, der Anzeigen von Frauen aufnimmt und ihnen helfen soll.

ICLIK nennt sich das Gerät und wurde im Vorraum einer Bank in Neu Delhi positioniert. Doch warum nicht gleich zur Polizei? Ganz einfach, in Indien müssen Frauen von ihren Männern bei solchen Gängen begleitet werden, dadurch verlieren sie den Mut.

Der Weg zur Bank ist unauffällig, am Automat kann die betroffene Frau ihre Anzeige machen und erhält eine SMS der Polizei. Jetzt muss die Behörde handeln und die Chance für die Frauen auf Hilfe ist größer. Die Errichtung weiterer Automaten ist von Joydeep geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bank, Vergewaltigung, Indien, Hilfe, Anzeige, Automat
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2014 16:30 Uhr von ProCrushial
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es hilft, super. Allerdings bin ich davon noch nicht so überzeugt. Gerade wenn die Familienehre die Ursache ist, warum sich eine Frau nicht wehrt.
Kommentar ansehen
16.11.2014 17:09 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee.
Kommentar ansehen
16.11.2014 17:54 Uhr von Strassenmeister
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ schattentaucher
Bei deinem Kommentar kann ich nur schreiben
"Du hast Helium im Kopf, damit du aufrecht gehen kannst, oder?"
Kommentar ansehen
16.11.2014 17:58 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Ganz einfach, in Indien müssen Frauen von ihren Männern bei solchen Gängen begleitet werden"

wie statt automaten erfinden und aufzustellen, die gesetze zu ändern und aufklärung zu leisten?
Kommentar ansehen
17.11.2014 05:13 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zzaih,
der Automat wird doch privat betrieben- wenn der Staat nicht handelt, muß man halt die Initiative ergreifen.
Kommentar ansehen
17.11.2014 08:58 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wir noch Millionen Jahre dauern bis alle Mensch den heutigen Stand der Evolution der Normal-Menschen erreicht hat. Davon sind ca 3 Milliarden der heute lebenden 7,29 Milliarden betroffen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?