16.11.14 10:55 Uhr
 5.810
 

Türkischer Präsident Erdogan: "Muslime entdeckten Amerika, nicht Kolumbus"

Türkische Seefahrer haben Amerika bereits im Jahre 1178 entdeckt, so die Aussage des türkischen Präsidenten Erdogan bei einem Gipfeltreffen mit lateinamerikanischen Muslimen in Istanbul. Kontakte zwischen Lateinamerika und Muslimen ließen sich bis ins 12. Jahrhundert zurück verfolgen.

Christoph Kolumbus selbst, der bei Historikern als Entdecker Amerikas gilt, gab für den türkischen Präsidenten den entscheidenden Hinweis in seinem Logbuch. Dort sei vermerkt, dass bei seiner Seereise eine Moschee an der Küste Kubas zu sehen war.

Wissenschaftler gehen heute davon aus, dass bereits um das Jahr 1.000 Skandinavier den amerikanischen Kontinent besiedelten. Die Existenz der "Neuen Welt" zählt zu einem Wendepunkt der Weltgeschichte.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Amerika, Muslime, Erdogan
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2014 11:10 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Vergesst Kolumbus - Die geheimen Entdecker Amerikas:

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:18 Uhr von Rechtschreiber
 
+71 | -8
 
ANZEIGEN
Wir sind Menschen mit christlichen Glaubens, aber Erdogan reduziert alles auf Muslim oder nicht Muslim. Sehr fortschrittlich.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:33 Uhr von hasennase
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
Bis jetzt hatte ich die Sorge die Türken werden in Zukunft verblöden aber bei einigen scheint der Prozeß schon deutlich früher eingesetzt zu haben.
Andere Gröfaz Kollegen wie Adolf und Stalin hatten auch das Bedürfnis ihr eigene Geschichte zu schreiben. Scheint wohl eine Phase im Krankheitsverlauf zu sein.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:39 Uhr von Carangano
 
+52 | -8
 
ANZEIGEN
Ja ne,is klar. Fakt aber ist das sie in den 70er Jahren Deutschland entdeckt haben.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:43 Uhr von soulicious
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Was man nicht alles für Geschichten verfälscht und erfindet, um seine Schäfchen bei Laune zu halten... oh Mann. Und ich will nicht wissen wieviele ungebildete Bauern das sogar noch glauben. ;-)

Völliger Unsympath, dieser Erdogan. Ihm traue ich sogar die Unterstützung des IS zu, damit er an seine Ziele kommt. Und ich unterstelle ihm auch religiösen Fanatismus.

Moslems hier, Moslems da...blabla. Ich kann´s bald nicht mehr hören.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:44 Uhr von Bierpumpe1
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Na klar...die Erde ist nach wie vor eine Scheibe.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:45 Uhr von WolfGuest
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
nicht zu vergessen, dass sie auch die ersten hinterm mond.... uuuups, sollte heißen: auf dem mond waren.
Kommentar ansehen
16.11.2014 11:52 Uhr von Andy81DD
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Der will doch nur das Türkische Selbstbewußtsein stärken ;-)

Die haben ja auch sonst keine Probleme in der Türkei. Ich finde es nur erschreckend, wie ein ehemals fortschrittliches Land sich selbst zurück ins Mittelalter bewegt....
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:04 Uhr von Frudd85
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Autor:

"Die Existenz der "Neuen Welt" zählt zu einem Wendepunkt der Weltgeschichte."

Was ist das denn für ein Schwachsinnssatz?!
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:07 Uhr von MR.Minus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
allein ich hatte amerika endeckt
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:22 Uhr von Ottoman
 
+5 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:25 Uhr von Imogmi
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht was ihr alle habt,
Erdogan hat doch recht, auch wenn er hier wahrscheinlich etwas verwechselt bzw. nicht erwähnt.
Er hat nämlich vergessen das er die islamische Zeitrechnung
als Grundlage hernimmt ; umgerechnet in christliche Zeitrechnung kommen wir auf 1800 n.Chr. und das müsste dann passen.
Also wie immer viel Wirbel um Nichts.
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:25 Uhr von Frudd85
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
@Ottoman:

Weil im Grunde keinerlei historische oder archäologische Indizien darauf hinweisen.

Genauso unfundiert könnte ich behaupten, dass schon Aliens auf der Erde waren. Grund: Warum nicht?!?!
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:44 Uhr von sooma
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hier die "Arbeit", auf die sich Erdowahn stützt:

http://www.sunnah.org/...
http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:44 Uhr von WolfGuest
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@frudd85
"Die Existenz der "Neuen Welt" zählt zu einem Wendepunkt der Weltgeschichte."
er meint wohl
"Die ENTDECKUNG der "Neuen Welt" zählt zu einem Wendepunkt der Weltgeschichte."
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:07 Uhr von BadReligion
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:12 Uhr von Nebelfrost
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
zitat: "Dort sei vermerkt, dass bei seiner Seereise eine Moschee an der Küste Kubas zu sehen war."

jo klar, ganz sicher! :-P

im übrigen: selbst wenn das stimmen würde, würde es nicht stimmen, dass türken amerika entdeckt haben. weil das die wikinger getan haben und zwar bereits im 10. jhd.

mustafa kemal atatürk würde sich im grabe umdrehen, wenn er sehen würde, was aus der türkei mittlerweile wieder wird und was für ein volldepp dort an der macht ist.
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:21 Uhr von Nebelfrost
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@ottoman

erzähl hier nicht so einen schwachsinn. sternenkunde wurde bereits lange vor den muslimen betrieben, z.b. durch die alten ägypter. und das arabisch-indische zahlensystem, was dem unseren zugrunde liegt, wurde ebenfalls lange bevor es den islam gab erfunden. und zwar in indien im 3. jhd. v. chr.

dein weltbild existiert nicht, finde dich damit ab!
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:34 Uhr von architeutes
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe jetzt nicht alle Kommentare gelesen und könnte evtl. etwas gesagtes erneut posten.
In der letzten Eiszeit erreichten nicht nur Asiaten den Kontinent über eine Landbrücke sondern auch einige Europäer , anhand von von gefundenen Werkzeugen und Waffen wurde das belegt.
Das Eis reichte bis zur Französischen Atlantikküste und eiszeitliche Jäger schafften es der künstlichen Küste auf der Jagt nach Robben bis nach Amerika zu folgen.
Dies lief vor gar nicht so langer Zeit bei ARTE.
Aber das ist nur die zufällige Besiedelung und nicht die Entdeckung.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:59 Uhr von ms1889
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
jo...erdogan...der gute moslem...wat für ne papnase, lügner, betrüger...maslem nazi sollte er sich lieber nennen.

es waren die dänenen/wickinger...die erst island und von dort die "usa" entdeckten und das zu einer zeit...wo moslems noch auf den iran (persien) beschrenkt waren und die türkei noch gar nicht gab...und jesus noch rumlatschte und werbeflyer verteilte.
Kommentar ansehen
16.11.2014 14:11 Uhr von VerSus85
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
"Türkischer Präsident Erdogan: "Muslime entdeckten Amerika, nicht Kolumbus"


Genau so ist auch der Koran entstanden. Mohammed nahm die Bibel und die Thora, verfälschte deren Inhalt und erschuf den Koran. Ist also nichts neues.
Kommentar ansehen
16.11.2014 14:49 Uhr von Patreo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Captain Arrow
Es gibt die Theorien, dass muslimische Gesandte oder auch Händler ebenso, wie die Phoenizier und China vor Kolumbus den Kontinent erreicht hätten. Von Entdeckung zu sprechen ist selbst in Europa mittlerweile im wissenschaftlichen Sinne überholte und eurozentristische Ansicht.

Diese ist nicht ausgeschlossen, woran ich zweifle wäre a) die genaue Datierung seitens Kolumbus über eine Moschee, die er für 314 Jahre alt gehalten hat, denn der Satz impliziert, dass aus den Logbüchern Columbus das Alter der Moschee hervorgehen würde. Wenn ja, wo wäre die Nachweis?
,,"Bereits 314 Jahre vor dem Kolumbus waren Muslime in Lateinamerika unterwegs, das geht aus Logbüchern von Kolumbus hervor"
In fast allen Quellen, die ich bisher finden konnte auf die Schnelle befindet sich Beschreibung eines Hügels so grazil WIE eine Moschee.
Eine Quelle berichtet aber von einer Moschee nämlich die THESE, die dem Historiker Youssef Mroueh zugesprochen wird.
Weder wird eine Moschee an sich noch ein Alter erwähnt.
Und es bleibt aber dadurch ebenso wie der afrikanische,chinesische oder griechische oder gar ägyptische Einfluss zunächst eine These nach dem Stand der Wissenschaft, da keine Überbleibsel bisher entdeckt werden konnten, die das bestätigen würden.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
16.11.2014 14:57 Uhr von Patreo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Captain Sparrow nochmals bezüglich deiner Aussage: ,,Bereits 314 Jahre vor dem Kolumbus waren Muslime in Lateinamerika unterwegs, das geht aus Logbüchern von Kolumbus hervor. Kolumbus erzählt von einer Moschee an einer Bergspitze"
Diese Zahl geht von Erdogan aus aber doch nicht von Columbus selbst?
Wo genau geht das aus Columbus Logbuch hervor?
Die erwähnte Stelle aber nach meiner Kenntnis erwähnt einen Hügel in der Form einer Moschee also eine Metapher.
Hast du eine Textstelle, die sagt, es sei eine Moschee?
Bzw. gibt es verifizierte wissenschaftliche Arbeiten, die das belegen?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
16.11.2014 14:59 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn dem so wäre, gäbe es in Amerika keine freien Menschen und wäre islamisch. So übel es in Amerika auch zugeht zeitweilen, aber dort haben Frauen immerhin auch Rechte wie Männer auch, und es ist genausowenig üblich dort die eigenen Töchter Zwangszuverheiraten, vergewaltigen oder der Religion wegen zu töten. Von vereinzelte Spinnern mal abgesehen, aber die Masse ist eben anders.
Kommentar ansehen
16.11.2014 15:05 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich halte daher deine Paraphrasie von Erdogans Aussage für irreführend, da dieser Satz von dir aussagt, dass die Datierung von 314 Jahren von Columbus ausging.
Weder dafür, noch für die Tatsache, dass es eine Moschee gab, konnte ich bisher mehrheitliche von einander unabhängige wissenschaftliche Quellen finden.
Die ,,Ur-Quelle" stützt sich auf Youssef Mroueh Aussagen, die wiederum zum Beweis Columbus Logbuch aufführen.
Dieser aber erwähnt metaphorisch eine Landschaft.

- Was ich bisher finden konnte war eine Metapher von Columbus, die sich auf eine natürliche landschaftliche Form bezieht, die an eine Moschee erinnern würde.
- Das Alter bzw. diese Jahreszahl von 314 Jahren lässt nicht nicht bei Columbus finden
- Die Moschee selbst als solche ist nie gefunden worden im Sinne der Überbleibsel.

Daher stammen bisher meine Zweifel an dieser Theorie

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?