16.11.14 09:01 Uhr
 3.903
 

Samsung Galaxy S6: Neuartige Speichertechnik soll es drei Mal schneller machen

Nach Angaben von Samsung-Insidern will der Elektronik-Konzern Samsung bei seinem kommenden Smartphone Samsung Galaxy S6 die neue Speichertechnik mit dem Namen UFS 2.0 einsetzen.

Noch in diesem Jahr will der südkoreanische Konzern mit der Massenproduktion des neuen Speichers beginnen. Da der UFS 2.0 drei Mal so schnell ist wie die herkömmlichen eMMC-Speicher, kann man bei dem S6 auch mit diesem Tempozuwachs allgemein rechnen.

Allerdings sollte sich Samsung beeilen, wenn man als Erster ein solches Smartphone anbieten will. Auch der chinesische Hersteller Xiaomi will im kommenden Jahr diese Technik in seinen Smartphones verbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy
Quelle: giga.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbot in Flugzeugen: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7
Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2014 10:03 Uhr von Pils28
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Ich bau in meinem PC eine Sata II anstatt einer Sata I Festplatte ein. Mein PC ist jetzt doppelt so schnell wie vorher!
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:17 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Neuartige Speichertechnik soll es drei Mal schneller machen

Wenn sich Usain Bolt das jetzt in die Tasche steckt, läuft der dann auch dreimal schneller?
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:52 Uhr von stoske
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die Geschwindigkeit des Speichers hat nur einen relativ geringen Anteil an der Geschwindigkeit des Gesamtsystems. Man kann definitiv nicht allgemein mit diesem Tempozuwachs rechnen, sondern nur zu einem prozentualen Anteil. Ausserdem wird eMMC gar nicht ersetzt, sondern lediglich durch eine zusätzliche SSD ergänzt.
Giga und ShortNews sollten die Finger von technischen News halten, sie können mangels technischen Verständnis die Quellen weder richtig lesen noch richtig wiedergeben.
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:57 Uhr von kingoftf
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Endlich mal Touchwiz ohne Lags.....

Spätestens beim S10.....
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Das heißt die Anrufe werden dreimal schneller.
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:16 Uhr von Katerle
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
....und der akku ist dann spätestens nach einem halben tag leer :-(
Kommentar ansehen
16.11.2014 14:38 Uhr von AMB
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was mich immer störrt ist, daß so viele Kommentare abgegeben werden, die weit weniger über das eigentliche Thema aussagen als viel mehr den Wissensstand der Komentatoren offenbaren.

Was heutige Computer betrifft, so ist es sehr weit verbreitet, daß Prozessoren schneller takten als der Speicherchip an Cyklen benötigt um einen Schreib oder Lesezugriff zu verarbeiten. Dieser Umstand begründet den Einbau von schnellerem Speicher in die Prozessoren. Sofern das im alten S5 der Fall ist, beschleunigt sich der Rechnenvorgang im S6 auf das gemeinsame maximale Minnimum der neuen Komponenten. War der alte Speicher hier bei einem Drittel der Prozessorgeschwindigkeit, dann wirds tatsächlich 3fach schnell, sofern etwas gerechnet wird, daß zugleich Daten verschiebt. War es nur die hälfte, dann verdoppelt sich die Geschwindigkeit nur, obwohl der Speicher 3 mal so schnell wird. Daß man nicht 3 fach schneller wird nur, weil der Speicher nun 3 fach schneller wurde ist klar, jedoch ist auch klar, daß der Speicher bislang die Bremse war, die nun nicht mehr vorhanden sein wird. Jetzt klemmt es halt an einer anderen Stelle. Die Leistung des Gerätes wird dennoch die der bisherigen Geräte absolut toppen. Folglich muß da niemand hier Madig machen.
Kommentar ansehen
16.11.2014 15:14 Uhr von generalviper
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Was heutige Computer betrifft, so ist es sehr weit verbreitet, daß Prozessoren schneller takten als der Speicherchip an Cyklen benötigt um einen Schreib oder Lesezugriff zu verarbeiten. Dieser Umstand begründet den Einbau von schnellerem Speicher in die Prozessoren. Sofern das im alten S5 der Fall ist, beschleunigt sich der Rechnenvorgang im S6 auf das gemeinsame maximale Minnimum der neuen Komponenten."

Aha.
Erstmal kann keine SSD oder sonstige Speicherart mit der Geschwindigkeit schreiben, in der die Prozessoren Daten liefern könnten. Dafür gibt es L1, L2, L3 Cache, sowie den Arbeitsspeicher.

Und das schnellerer Speicher ein System beschleunigt trifft nur teilweise zu. Bezogen auf Desktop Rechner starten "normale" Programme mit einer SSD um ein vielfaches schneller. Speicherintensive Anwendungen wie z.B. Spiele jedoch werden nur wenig beschleunigt.

Somit sollte man sich nicht zuviel versprechen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbot in Flugzeugen: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7
Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?