16.11.14 08:32 Uhr
 113
 

Gewinneinbruch bei Samsung halbiert die Einkünfte von Mobil-Chef LK Shin

Nach Angaben des Wall Street Journal muss der Co-CEO von Samsung der gleichzeitig Chef der Mobilabteilung ist, mit erheblichen finanziellen Einbußen leben.

Da der Gewinn bei den Smartphones im vergangenem Quartal so drastisch eingebrochen ist, bekam JK Shin nur ein Gehalt inklusive Boni von 630.000 US-Dollar ausgezahlt.

Im Quartal davor bekam JK Shin noch 1,5 Millionen US-Dollar ausgezahlt. Grund der schwächelnden Smartphone-Branche ist die wachsende Konkurrenz aus China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Mobil, Samsung, Gewinneinbruch
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2014 09:22 Uhr von P17244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War doch abzusehen, Samsung liefert die Technologie nach China und irgendwann bauen die Chinesen technisch fast gleichwertige Smartphone zu einem Fünftel des Preises. Man sollte sich mal auf Aliexpress.com umschauen und stellt fest, das Smartphone in Europa viel teurer sind. Ich hoffe der arme Samsung Mann verhungert nun nicht. Wer gerade ein neues Smartphone sucht, sollte sich die chinesischen Marken Coolpad, Lenovo oder THL anschauen. Das Coolpad ist ein 5,5 Zoll Smartphone mit LTE, kostet nur 140 Dollar, inkl. aller Zollgebühren bekommt man für 140 Euro ein brauchbares Smartphone und muss keine 600 Euro für ein Samsung ausgeben.
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:38 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der arme :(

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?