16.11.14 08:27 Uhr
 1.007
 

Boxen/Schwergewicht: Klitschko besiegt Pulev und verteidigt WM-Titel

Am Abend des 15. Novembers war es soweit. Wladimir Klitschko und Kubrat Pulev lieferten sich einen teils schmutzigen, aber auch knallharten Kampf. Pulev ging bereits in der ersten Runde zu Boden und wurde angezählt.

Der Wille des Herausforderers blieb zunächst ungebrochen, aber seine Deckung ließ einige harte Treffer zu, und so ging er in Runde 3 erneut zu Boden, sodass er wiederholt angezählt werden musste.

Pulov kämpfte weiter und landete einige gute Treffer, aber ein zeitlich perfekt angepasster Konter in Runde 5 traf Pulov so gezielt, das ein Aufstehen nicht mehr möglich war. Wladimir Klitschko alias "Steelhammer" zeigte eindrucksvoll, was sein Name bedeutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: losmios2
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Titel, Boxen, WM-Titel, Schwergewicht, Klitschko
Quelle: boxen-heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2014 09:18 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2014 09:54 Uhr von soulicious
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ Starstalker:

Zustimmung, ich hatte auch das Gefühl dass Klitschko die Sache schon in der ersten Runde hätte klarmachen können wenn er gewollt hätte und dass er sich zusammen gerissen hat...wahrscheinlich den Millionen Euros an Werbeeinnhamen zuliebe, die bei solchen Events fließen. ;-)

Ich denke die Stärke der Klitschkos liegt in ihrer Intelligenz und Disziplin (jahrelange harte mentale und körperl. Sportarbeit), mir scheint manchmal dass sie jeden Punch vorher mathematisch genau berechnen. =)

Klar kann man sagen "langweilig, war ja klar dass Klitschko gewinnt", aber dennoch ist es mittlerweile respektwürdig und bewundernswert, wenn man sich so lange an der Spitze aller Boxklassen hält. Wieviele Großmäuler gab es schon die damit angegeben haben endlich einen Klitschko zu zerstören, aber geschafft hat´s noch niemand. Die Langeweile liegt also nicht an den Klitschkos sondern am Mangel an ebenbürtigen Gegnern.

Tja, jedem das was er verdient, Ehre wem Ehre gebührt uswusw. :-)
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:46 Uhr von losmios2
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ TinFoilHead

Ich für meinen Teil schaue Boxen gerne. Außerdem gibt es auch hier riesen Unterschiede.

Sturm vs Stieglietz war ein spannender Kampf bis zum Schluss.. Viele Schläge und viele Treffer..

Und von wegen MMA

Das ist eine komplett andre Disziplin und mit Boxen nicht zu vergleichen.. Die MMA Fighter müssen meist nur 3 Runden überstehen und können so natürtlich viel mehr machen...
Das Aktionspotenzial ist viel größer!

Bei 12 Runden sieht das aber anders aus. Da musst du mit deine Kondition haushalten sonst ist schnell schluss..

Finde das getänzel was Klitscko gerne zeigt auch nich unbedingt spannend, aber das ist nunmal seine Taktik und offensichtlich ist er damit mehr als erfolgreich.

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:16 Uhr von Karusomu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe nur einen Gegner, der Klitschko gefährlich werden kann. Aber diesen Gegner wird er so lang es geht meiden ... DEONTAY WILDER

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:59 Uhr von VerSus85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deontay Wilder wäre wiklich ein guter gegner für Klitschko. Hoffentlich treffen die mal aufeinander.

http://leftjaballnight.com/...
Kommentar ansehen
16.11.2014 13:02 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es fehlt einfach der Nachwuchs , es gibt sie nicht mehr die jungen hungrigen Männer die sich aus der Armut nach oben boxen.Sie sind schlicht nicht mehr da.
Es ist viel leichter schon als 13 14 Jähriger sein Geld mit Drogen zu verdienen ohne die höllischen Anstrengungen des Boxens.
Und das nicht nur aus der ehemaligen Boxer Talentschmiede USA.
Danach hatten die Osteuropäischen Nationen ihre große Stunde , aber jetzt kommt von dort auch nicht mehr viel.
Kommentar ansehen
16.11.2014 15:48 Uhr von umb17
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
PS: gutes Foto

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?