16.11.14 08:13 Uhr
 142
 

Russland: Wikipedia zu unverlässlich - Eigenes Internetlexikon geplant

Weil das Original Wikipedia für die russische Regierung nicht verlässlich genug ist, plant das Land nun ein eigenes Internetlexikon zu erstellen.

"Analysen haben gezeigt, dass Wikipedia nicht ausreichend verlässliche Informationen über die Regionen und das Leben unseres Landes bereitstellt", so eine Äußerung der russischen Staatsbibliothek.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte unlängst geäußert, dass das Internet nur ein "Spezialprodukt der CIA" sei. Ob sich die Installation eines eigenen Lexikons auf die Erreichbarkeit von Wikipedia in Russland auswirken wird ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wikipedia, staatlich
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2014 09:30 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Ob sich die Installation eines eigenen Lexikons auf die Erreichbarkeit von Wikipedia in Russland auswirken wird ist noch unklar."

Ja damit rechne ich. Da ja in Russland die Presse und das Internet ja das einzig freie der Welt ist^^ Gell Bogir?
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:38 Uhr von hasennase
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
soziopath der jetzt völlig abdreht. langsam nimmt er tragikomische züge an. in seinem wiki steht dann der erste mensch war russe, russen waren zuerst auf dem mond etc. das hatten wir alle unter stalin schon mal und man hat sich maximal lächerlich gemacht.
Kommentar ansehen
16.11.2014 10:43 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
...oh weh, da scheint doch tatsächlich das Geld nicht mehr zu reichen für genug Redakteure, die unliebsame Artikel umschreiben sollen. Das ist natürlich doof.
Kommentar ansehen
16.11.2014 12:03 Uhr von Trallala2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kann er machen, wo ist das Problem? Er braucht nur einen Server, die Wikipedia-Software kann kostenlos genutzt werden. Und da der Quellcode offen liegt, kann er vorher überprüfen ob Informationen an den CIA geschickt werden.

Es steht also dem nichts entgegen ein Russpedia zu erstellen. Ich wünsche ihm viel Glück und Erfolg dabei.
Kommentar ansehen
16.11.2014 18:08 Uhr von ElChefo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
BastB

...es gibt ja auch nichts schlimmeres als unkontrollierte und unkontrollierbare Kritik. Armer Putin.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?