15.11.14 17:42 Uhr
 3.315
 

Kanzlerin entschuldigt sich bei "Toten Hosen": "Auf Ihrem Lied herumgetrampelt"

Die CDU feierte ihren Wahlsieg 2013 laut singend mit dem Hit der Toten Hosen, "An Tagen wie diesen", was die Band erboste.

Sänger Campino berichtet nun, dass die Kanzlerin sich telefonisch persönlich bei ihm dafür entschuldigte.

"Herr Campino, ich rufe an, weil wir letzten Sonntag so auf Ihrem Lied herumgetrampelt sind", soll Angela Merkel zu ihm gesagt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: CDU, Lied, Die Toten Hosen
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 18:00 Uhr von tsffm
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Und? Haben die Schlagersänger die Entschuldigung angenommen?
Demnächst zu hören im Musikantenstadel.
Kommentar ansehen
15.11.2014 18:32 Uhr von atommix
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Campino wird wohl im alter zum Spiesser.
Kommentar ansehen
15.11.2014 18:49 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Über was man sich nicht alles aufregen kann...
Kommentar ansehen
15.11.2014 19:07 Uhr von Borgir
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr geehrte Frau Merkel,

Sie trampeln seit Jahren auf den Bedürfnissen eines ganzen Volkes herum. Da kommt es nicht auf ein Lied einer zweitklassigen Punkrock-Band an.

Mit freundlichen Grüßen
Kommentar ansehen
15.11.2014 19:52 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ja wirklich, Rambo Dance hätte da doch viel besser gepasst :D
Kommentar ansehen
15.11.2014 20:15 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ob sie sich bei jedem Deutschen, auf dem sie herumtrampelt (oder andere herumtrampeln und treten lässt) persönlich entschuldigt? Damit wäre sie Jahre beschäftigt.
Kommentar ansehen
15.11.2014 20:45 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Den Blödsinn, des Lohn Dumpings hat die Ossi-Tante Super drauf. Irgendwie verlagern die Soziale Dinge immer mehr auf die Reichen, komisch war nur das die den Hoeneß nicht befreit hat.
Kommentar ansehen
15.11.2014 21:28 Uhr von Schäff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein geschickter Schachzug, um die Band zu besänftigen. Rein rechtlich ist es nämlich nicht zu beanstanden, dass das Lied auf der CDU-Veranstalung gespielt wurde (sofern entsprechend Geld an die Copyright-Inhaber geflossen ist).
Kommentar ansehen
15.11.2014 23:48 Uhr von Carangano
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie mal nur auf Liedern herumtrampeln würde......
Kommentar ansehen
16.11.2014 00:26 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tote Hosen entschuldigen sich beim Punk: Auf seiner Kultur herumgetrampelt...
Kommentar ansehen
16.11.2014 03:34 Uhr von CheesySTP
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar Österreicher, aber das Video, das diana44 geposted hat, finde ich ziemlich schlimm für einen Volksvertreter. So ein Subjekt wie die deutsche Bundeskanzlerin gehört entfernt.

Hauptsache:
„Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt!”
Zitat Angela Merkel

Weg mit da Damischn, sog i nur!
Prost!
Kommentar ansehen
16.11.2014 06:13 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Besser sie entschuldigte sich für den Schaden, den sie der BRD einbringt.

Und sorgte umgehend für Korrektur.

Solche pseudopopulären Aktionen wie das hier braucht keiner.
Kommentar ansehen
16.11.2014 07:36 Uhr von funi31
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hat die CDU denn dafür GEMA gezahlt? War ja eine öffentliche Veranstaltung

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?