15.11.14 17:00 Uhr
 1.546
 

Aldi Süd: Lachs mit Listerien verunreinigt

Der Discounter Aldi Süd ruft Lachs zurück. Der Lachs kann mit Listerien verunreinigt sein.

Es handelt sich dabei um die Produkte "Icewind Echter Stremel-Lachs Naturbelassen, 125 g" und "Icewind Echter Stremel-Lachs Pfeffer, 125 g".

Der Lachs wurde in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Baden-Württemberg verkauft. Betroffen sind hier die Regionen Eschweiler, Montabaur, Butzbach, Wittlich, Bingen, Mörfelden, Langenselbold, Bous, Aichtal und Murr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aldi, Lachs, Süd, Listerien
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 17:02 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte schon mit Listerin...
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:36 Uhr von VerSus85
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir Lachs kaufe, dann futter ich ihn auch sofort. Für mich würde die Nachricht zu spät kommen.
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:57 Uhr von Daffney
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schattentaucher
Hey danke, die Seite ist echt gut.

Haha, Wasserstoffperoxid im Kinderpudding, was es alles gibt. Wurde wohl zur Reinigung benutzt.
Kommentar ansehen
15.11.2014 19:55 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Falschmeldung:
Wer bitte glaubt, dass ALDI LACHS verkauft????
Das ist irgend ein Fisch, der mit künstlichen Farbstoffen gefärbt wurde.
Ein Vorteil, weil durch diese Chemiekacke vermutlich die Listerien umkommen werden :)
Kommentar ansehen
15.11.2014 22:39 Uhr von free4gaza
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch gut, man muss die Zähne nachher mit Listerine nicht mehr spülen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?