15.11.14 16:36 Uhr
 1.895
 

Deutsche Diplomatin aus Moskauer Botschaft ausgewiesen

Die Leiterin der politischen Abteilung der deutschen Botschaft in Moskau wurde aufgefordert Russland zu verlassen.

Dies geschah nachdem ein russischer Diplomat aufgefordert wurde Deutschland zu verlassen.

Der russische Diplomat wurde monatelang vom Verfassungsschutz beobachtet. Ihm wird Spionage vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spamverdacht
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Deutsche, Botschaft
Quelle: epochtimes.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 16:40 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Und nu?
Ausser Stimmungsmache nix gewesen:

"Deutsche Diplomatin aus Moskauer Botschaft ausgewiesen"
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:46 Uhr von Borgir
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Der Verfassungsschutz? Ja dann, was die machen hat ja immer Hand und Fuß....

Wer wundert sich darüber, dass Russland westliche "Diplomaten" ausweist? Ich nicht.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:49 Uhr von ElChefo
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Borgir

...für wann planst du deine Selbstausweisung? Es muss hier ja furchtbar für dich sein.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:52 Uhr von Borgir
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
@ElChefo

wieso? Kritisches Hinterfragen westlicher Propaganda hat nichts mit "ich will hier raus" zu tun. Ein wenig objektiv sollte man schon bleiben.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:53 Uhr von Dao-Lin-Hay
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Der Verfassungsschutz ist doch zu dämlich die Rechten NSU-Leute zu überwachen.
Merke: also ein absolut sinnloser Dienst.
Ich wette, das in jeder Botschaft die Hälfte der Mitarbeiter Spione sind.
Ansonsten die übliche Hetznews von @spamverdacht.
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:11 Uhr von CHINASKY
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Blöd verfasste Überschrift!

Sie wurde nicht aus der "Moskauer Botschaft" ausgewiesen, sondern aus Russland.

Selbst wenn das im Textteil der News etwas präzisiert wird, müssen solche irreführenden Headlines nicht sein!
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:23 Uhr von soulicious
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ ElChefo:

Es geht nicht um Selbstausweisung oder dass es furchtbar hier ist. Dennoch darf man etwas hinterfragen, um zu verstehen in was für einer Welt man lebt und um festzustellen dass die BRD auch nicht so heilig ist wie sie gerne tut. Oder schluckst du alles ohne "warum" zu fragen?
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:35 Uhr von ElChefo
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
soulicious

...schau dir den Querschnitt der News und Kommentare dieses Typen an, dann weisst du, wie ich drauf komme.
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:36 Uhr von shadow#
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
´Kritisches Hinterfragen westlicher Propaganda hat nichts mit "ich will hier raus" zu tun.´

Ihr hinterfragt hier aber rein gar nichts sondern verbreitet ungefiltert die Propaganda der anderen Seite.
Also: Verzieht euch endlich aus Europa!
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:39 Uhr von CrowsClaw
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@ Borgir

"Kritisches Hinterfragen"

Sie sind nicht kritisch...

"westlicher Propaganda"

Gegen vermeidliche westliche Propaganda sein, aber der russischen Propaganda wie ein sabberndes Schaf hinterher rennen. Nicht das es mich grundsätzlich stören würde, ich finde es einfach nur höchst amüsant. Vor allem das es Ihnen nicht auffällt und ausmacht. Sie sind wahrlich eine Parodie.
Kommentar ansehen
15.11.2014 18:12 Uhr von hostmaster
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2014 19:14 Uhr von Trallala2
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Ich will nicht behaupten, dass alle Westmedien immer absolut neutral sind, obwohl ich schon der Meinung bin, dass alle Seiten zu Wort kommen. Ich kann mich nicht erinnern wann ich je aus alternativen Quellen etwas neues gelesen habe, was nicht auch die Mainstreammedien bereits berichtet haben.

Und was Propaganda angeht, die gibt es tatsächlich, nur kommt sie von russischen Seite. Es ist schon sonderbar, dass die ganzen Propaganda-Opfer, also Leute, die die normalen Medien der Propaganda beschuldigen, selbst Propaganda konsumieren.

Die einzigen die hier Propaganda verbreiten sind die Russen.
Kommentar ansehen
15.11.2014 19:36 Uhr von superhuber
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Also die Deutschen haben als erstes einen Russen ausgewiesen weil sie vermuten er hätte spioniert?!?!

Warum sind dann noch nicht ALLE Amerikaner ausgewiesen worden???????????

Die Amerikaner haben hier ganz offiziell sogar Spionagebasen wie Echelon und NSA Büros etc. Warum werden die nicht ausgewiesen?

Wenn nun die Russen im Gegenzug auch deutsche ausweisen ist das doch absolut nachvollziehbar.

Sorry, für mich ist das schon wieder eine absolut primitive Anti Russland Propaganda die absolut haltlos ist.
Kommentar ansehen
15.11.2014 20:25 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@borgir

ich bin zwar nicht immer deiner meinung, aber lass dich von den dilettanten nicht voll labern.
Kommentar ansehen
16.11.2014 01:07 Uhr von hasennase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sind halt miese verlierer, kindische trotzreaktion.
Kommentar ansehen
16.11.2014 03:11 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir
"wieso? Kritisches Hinterfragen westlicher Propaganda hat nichts mit "ich will hier raus" zu tun. Ein wenig objektiv sollte man schon bleiben."

Unkritisches Nicht-Hinterfragen (a.k.a. weiterverbreiten) russischer Propaganda hat allerdings sehr wohl etwas mit "ich will hier raus" zu tun. Objektiv warst du jedenfalls noch nie!
Kommentar ansehen
16.11.2014 05:32 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Originalüberschrift lautet "Deutschland und Russland weisen gegenseitig Diplomaten aus"

Das macht vom Tenor her einen Unterschied.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?