15.11.14 12:50 Uhr
 229
 

Dänemark: 5.000 Jahre alte Fußabdrücke entdeckt

Archäologen haben bei Arbeiten am "Femern Belt"-Tunnel in Dänemark Fußabdrücke entdeckt. Man geht davon aus, dass sie um die 5.000 Jahre alt sind und sie von Fischern hinterlassen wurden.

Es ist das erste Mal, dass man auf dänischem Boden fossilisierte Fußabdrücke eines Menschen entdeckt hat, erklärt Terje Stafseth vom "Lolland-Falster"-Museum.

Die Fußabdrücke stammen von zwei Personen und zeigen, wie die Menschen vom Strand aus ins Meer wateten, um dort vielleicht Netze zu platzieren, oder gar zu reparieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Dänemark, Fuß, Abdruck
Quelle: archaeology.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 13:25 Uhr von blade31
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Es ist das erste Mal, dass man auf dänischen Boden Fußabdrücke eines Menschen entdeckt hat"

LOL
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:55 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das waren russische Marinesoldaten, damit die in 5000 Jahren mit ihrem U-Boot durch schwedische Gewässer fahren können, die da zu ihrem U-Boot gegangen sind xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?