15.11.14 11:44 Uhr
 5.863
 

Russisches Staatsfernsehen: Malaysia-Airlines-Maschine MH 17 wurde doch abgeschossen

Ist die im Juli in der Ostukraine abgestürzte malaysische Passagiermaschine MH17 möglicherweise doch von einem Flugzeug abgeschossen worden? Das russische Staatsfernsehen zeigte pünktlich zum G20-Gipfel in Brisbane angebliche Satellitenaufnahmen von einem Kampfjet des Typs MiG-29.

Der Kampfjet sei in der Nähe der Boeing-777 am 17. Juli geflogen und habe eine Rakete abgefeuert. Das Foto stamme vermutlich von einem britischen oder US-Spionagesatelliten, sagte ein russischer Experte in dem Bericht.

Beweise für die Echtheit der gezeigten Aufnahmen gibt es nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Russland, Maschine, Malaysia
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 11:51 Uhr von ar1234
 
+15 | -21
 
ANZEIGEN
Man vergleiche mal die Flugzeuge mit dem Hintergrund. Auch wenn sie hoch fliegen, sind sie immer noch viel zu nah am Boden um so viel davon zu bedecken.

Die Flugzeuge auf Googlemaps nehmen wesentlich weniger Fläche ein:

https://www.google.de/...

Also entweder zeigt das Russenbild Riesenflieger oder es ist eine plumpe Fälschung.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 12:12 Uhr von Hafturlaub
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Natürlich kann es sich hier nicht um eine Satellitenaufnahme handeln, denn die fliegen mindestens mehrere 100km hoch. Auf dem Bild ist die Landebahn genauso groß wie die Boeing, welche 63m lang ist. Wenn das Foto z.B. aus 300km Höhe aufgenommen wurde und 10km Höhendifferenz zwischen Boeing und Landebahn bestehen wäre die Landebahn rechnerisch ca.65m lang.
Kommentar ansehen
15.11.2014 12:14 Uhr von blaustich
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass es sich hierbei um eine Art Honeypot handelt.

Das angebliche Beweisfoto wurde bereits Mitte Oktober 2014 in einem Forum veröffentlicht.
http://obkon.ucoz.com/...
Zudem kann man mit Google Earth unter den Koordinaten +47°57´12.22´´+ 37°50´4.09´´ und der Option "Historische Bilder anzeigen" ein Photo vom 28.8.2012 sehen, dass deckungsgleich mit einem Teil des angeblichen Beweisfotos ist.

Für mich der eindeutigste Hinweis, dass es sich um eine Art Honeypot handelt ist die Tatsache, dass sehr viele westliche Medien über diesen Beitrag im russischen Staatsfernsehen berichtet haben.
Das ist sehr selten der Fall.
Eine gute Möglichkleit generell festzustellen, ob man einen ausgewogenen Bericht vorgesetzt bekommen hat, ist zu prüfen, wieviele Personen von welcher Partei in einem Bericht zu Wort gekommen sind.
In unseren Medien kommen fast ausschließlich Vertreter des NATO-Mainstreams zu Wort. Davon abweichenden Meinungen werden, falls erwähnt, meistens nur stückchenweise zitiert. Wie oft sind und hört man z.B. schon Putin in unseren Medien sprechen? Obwohl das laut Forbes momentan angeblich der einflussreichste Mensch auf der Erde ist.

Seit ein paar Tagen gibt´s übrigens RT Deutsch
Den Bericht über dem Reporter, der Gysi auf die Toillete gefolgt ist, fand ich sehr interessant.
Kurz gesagt geht´s darum, dass der Reporter Gysi fragt, weshalb Gysi ihn diffamiert hat. Der jüdische Reporter muss durch die Diffamierungen durch Gysi mit Morddrohungen und Attacken gegen seine Familie rechnen. Eine Sichtweise, die in unseren Medien gar nicht behandelt wurde.

http://www.rtdeutsch.com/...

Deshalb: Eine Meinung außerhalb des gleichgeschalteten Mainstreams ist immer wünschenswert :)

[ nachträglich editiert von blaustich ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 12:59 Uhr von ar1234
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Bellingcat hat nun auch dieses Bild auseinandeergenommen:

https://www.bellingcat.com/...

Hätte es aber nicht gebraucht. Die Tatsache, dass die Flugzeuge auf den Bildern viel größer sind, als sie sein sollten (Siehe meinen ersten Kommentar und Hafturlaubs Kommentar!), ist schon Beweis genug.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 13:29 Uhr von magnificus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hm.
"Das Foto stamme vermutlich von einem britischen oder US-Spionagesatelliten, sagte ein russischer Experte in dem Bericht. "

Die Einen sagen, "die waren es" ohne Fotos, weil sie internationale Beziehungen schützen wollen. Anderen meinen, "so war es", mit Fotos deren Herkunft man nicht kennt.
Ganz ganz toll.
Kommentar ansehen
15.11.2014 13:30 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ouster

Nicht, wenn es dazu beitragen könnte, "sich selbst" als Täter zu entlarven..
Kommentar ansehen
15.11.2014 13:37 Uhr von hasennase
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
bemerkenswert ist zum einen der umstand dass so eine meldung auf einem kreml propaganda kanal nur mit zustimmung der verantwortlichen schlapphüte laufen kann. noch spannender ist aber wieso sie dann trotzdem ein fake ausstrahlen. im gulli board wurde der schrott schon zerlegt.

[ nachträglich editiert von hasennase ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 13:45 Uhr von usambara
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
altes bekanntes Google Earth Foto von 2012
Kommentar ansehen
15.11.2014 13:51 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
LOL, so ein Schmarrn!
Selbst einige russische Medien haben den Bericht gestern wieder zurückgezogen, weil er schlicht erstunken und erlogen ist.

Der Airliner auf dem vermeintlichen Satellitenbild ist wohl eine 767, wie man anhand der immer noch einigermaßen sichtbaren Klappen der Tragflächen erkennen kann. MH17 war jedoch eine 777.
Das Flugzeug dürfte - ohne das jetzt genau nachgerechnet zu haben - über 3.500 Meter lang sein; vorausgesetzt, das Bild wurde tatsächlich von einem Spionagesatelliten (Orbit bei ~100 bis 150km über Grund) aus aufgenommen.
Angenommen, die Größen stimmten, dann müsste der vermeintliche Satellit sich wenige hundert Meter oberhalb der beiden Maschinen befinden haben - was natürlich unmöglich ist.

Bislang haben die Russen immer mit der aberwitzigen Behauptung aufgewartet, MH17 sei von einer oder zwei Su-25 abgeschossen worden. Auf dem Satellitenbild sieht man jedoch eine Su-27. Laut dem Bericht von Pervij Kanal soll es jedoch eine MiG-29 zeigen.
Nächste absurde Behauptung in dem TV-Bericht: die Piloten von MH17 sollen zunächst mit gezieltem Beschuss aus der Bordkanone in den Brustkorb getötet worden sein. Anschließend wurde das Cockpit mittels MG abgeschossen; dann wurde mit einer wärmesuchenden Rakete das rechte Triebwerk zerstört (beide Triebwerke sind jedoch vollständig auf dem Boden aufgeschlagen). Dieser Beschuss soll laut dem Bericht aus gerademal 400 Metern Entfernung stattgefunden haben. Auf dem vermeintlichen Satellitenfoto sind beide Maschinen jedoch locker 40 Kilometer von einander entfernt!

So...und der angebliche Vizedirektor der "Vereinigung russischer Ingenieure" behauptet nun allen ernstes, daß dieses Bild echt sei, obwohl selbst mir diverse Unstimmigkeiten an dem Bild auffallen?
Kommentar ansehen
15.11.2014 14:08 Uhr von architeutes
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Bleibt immer noch die Frage warum die ukrainische Armee ein Flugzeug abschießen sollte ?? Die Separatisten hatten keine Flugzeuge.
Wer oder was das Flugzeug abgeschossen hat wird nie aufgeklärt werden.
Kommentar ansehen
15.11.2014 14:17 Uhr von Borgir
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Auch wenn es spät kommt: Das ist das erste Foto, das man einen Beweis nennen könnte. Bleibt die Frage, ob ein russischer oder ein ukrainischer Pilot im Cockpit saß.
Kommentar ansehen
15.11.2014 14:37 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere
"focus hat gerade meinen kommentar abgelehnt"

Das spricht für Focus, denn das Leben ist zu kurz und die wollen ihre Leser nicht mit jedem Müll belästigen.

http://www.duden.de/...
Kommentar ansehen
15.11.2014 14:59 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir

Die Frage stellt sich nicht wirklich.
Hätte ein russischer Kampfjet ukrainischen Luftraum passiert, dann wäre dieser vom Himmel geholt worden!
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:02 Uhr von ElChefo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Borgir

Quark.
Das Einzige, was dieses Foto beweist, ist, das der Kreml mindestens einmal gelogen haben muss. Wie sonst erklärt sich, das auf russischen Radardaten, die an die Untersuchungskomission übergeben wurden, nur 4 kommerzielle Flieger zu sehen waren, der Verband russischer Ingenieure allerdings anderes behauptet (und sich auf russische Radarüberwachung beruft) - und nun diese "Veröffentlichung" wieder etwas vollkommen anderes zeigt?
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:15 Uhr von hasennase
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Web users debunk Russian TV´s MH17 claim
´Crude fake´
http://www.bbc.com/...

Die Spur in die USA zu George Bilt vom MIT ist kalt, das Foto wurde erstmalig am 15.10. in einem russischen Forum hochgeladen
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:36 Uhr von turmfalke
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Anzeichen für diese Behauptung sind da. Die Privatarmee der Hochfinanz (NATO) gibt ja ihre Aufzeichnungen nicht frei, könnte ja rauskommen das diese Kapitalistenbande dahinter steckt! Für was gibt es eigentlich diesen Kriegstreiberhaufen noch? Die Welt wäre ohne dieses Dreckspack friedlicher!
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:06 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss eine Geschichte nur wieder und wieder auf den Tisch bringen , irgendwas wird schon im Gedächtnis der Leser hängen bleiben.
Und nicht nur das , aus Gerüchten und Vermutungen werden mit der Zeit und der Häufigkeit ihrer Verbreitung , von alleine "Wahrheiten".
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:09 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Gähn...

Das Foto wurde bereits "debunked"... es handelt sich hierbei um einen Screenshot von Google Earth - erkennbar daran, dass die Wolkenbildung auf dem angeblichen "Satellitenfoto" mit der von GoogleEarth aus dem Jahr 2011 zu 100% übereinstimmt...

Ein Zufall kann hier zu 100% ausgeschlossen werden...am Tag als MH17 abgeschossen wurde, war die Region auch noch vollständig bewölkt...und der Jet kam vermutlich von links, nicht von rechts...

Diese Geschichte ist zu 100% auf dem Mist von westlichen Geheimdiensten gewachsen und es hat den Anschein, als ob auf diese Weise die alternativen Medien und Russland diskreditiert werden sollen, da gerade die alternativen Medien sich wie wild auf dieses Foto stürzen, ohne es vorab eingehend geprüft zu haben...

Die Konzernpresse kann dann Russland endlich einmal der Lüge überführen und die Alternativen Medien als Verschwörer und Putinfreunde" gebrandmarkt werden...

Es gibt sonst keinen anderen plausiblen Grund für diesen Müll, außer dass es sich um eine Psy-Op westlicher Geheimdienste handelt, die damit ein bestimmtes Ziel erreichen wollen.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:19 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Immer diese antikaukasischen Verschwörungstheoretiker und Obamaversteher hier...
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:24 Uhr von ElChefo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Robkaye


...du hast natürlich hier auch noch gefehlt. Russische Staatsmedien veröffentlichen Mist, der von russischen Verbänden veröffentlicht wird, aber irgendwie muss doch der Westen dran schuld sein.

...deine Pillen will ich mal nehmen. Sicher interessante Erfahrung.
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:01 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Haha Chefo, du bist also dieser verrückte Verschwörungstheoretiker der nicht glaubt analysiert, überwacht und gelenkt worden zu sein. Ich las da mal einen interessanten Artikel drüber im Postillon.

[ nachträglich editiert von DesWahnsinnsFetteKuh ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:05 Uhr von Suffkopp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also das einzige was ich mit Sicherheit sagen kann nach lesen der News und alle Kommentare:

@bustere hat wieder Ausgang
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:06 Uhr von ElChefo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
DesWahnsinnsFetteKuh

Nee, das verstehst du falsch. Ich bin der, der für seine Postings bezahlt wurde. Ohne, das ich das weiss und ohne das mir einer der Erleuchteten, der das dauernd sagt, erklären kann, wo ich meine verdammten Schecks abholen kann.

Gute Güte, lies doch einfach, was gewisse Leute hier so absondern. Putin könnte persönlich vor Robkaye stehen und ihm alles genauso erklären, wie es tatsächlich ist... am Ende des Tages würde Robkaye erklären, westliche Geheimdienste hätten eine PsyOp gestartet.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:21 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Notiz an die `schwule-zionistisch-faschistische NWO´:
Bitte die Mikrowellenbestrahlung des Hirns von ROBKAYE erhöhen - der enttarnt schon wieder unser streng geheimes Projekt zur Unterjochung der Weltbevölkerung!
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:22 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Pervij Kanal rudert mittlerweile übrigens ein Stück weit zurück:
http://www.1tv.ru/...

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?