15.11.14 10:02 Uhr
 1.320
 

Ukraine-Krise lässt Gazprom-Gewinn beinahe um 100 Prozent einbrechen

Hauptsächlich wegen des Gasstreits mit der Ukraine ist der Gewinn des russischen Energieriesen Gazprom in den ersten neun Monaten diesen Jahres um satte 92 Prozent eingebrochen.

Insgesamt musste der Konzern Rücklagen in Höhe von 256,9 Milliarden Rubel bilden, davon alleine sollen auf die Ukraine 179 Milliarden entfallen.

Der erwirtschaftete Überschuss von Gazprom soll bei rund 36 Milliarden Rubel liegen, was umgerechnet etwa 618 Millionen Euro sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, Krise, Ukraine, Gazprom
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 10:15 Uhr von ar1234
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie hoch waren jetzt nochmal Russlands Reserven?

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 10:18 Uhr von hasennase
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
da habe ich echt probleme. wenn die russen melden, daß gasprom 2013 einen reingewinn von 25 Mrd Dollar macht und die Schulden der Ukraine nur 3,5 Mrd Dollar betragen wie kann dann wegen der Ukraine der Gewinn um 92% einbrechen. diese rechnung geht nicht auf.
Kommentar ansehen
15.11.2014 11:34 Uhr von tutnix
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und? wenn die ukraine demnächst ihre gasschulden bezahlt, sieht die lage schon wieder ganz anders aus.
Kommentar ansehen
15.11.2014 11:38 Uhr von ar1234
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Tutnix: Meinst du die Schulden, die Putins Lieblingsregierung damals aufgebaut hat und so lange OK waren, wie diese Regierung noch an der Macht und Kremltreu war?

http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
15.11.2014 14:23 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine gesunde Firma muss sich lediglich halten können, ohne abzustürzen. Da braucht es keine immer neuen Rekordgewinne.
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:37 Uhr von hasennase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig
in dem artikel steht ja das rückstellungen gebildet und damit in das ergebnis eingeflossen sind. egal wie man es rechnet es macht keinen sinn.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:34 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig "Regierungsmitglieder damals selbst am Gas bereichert haben, ohne dafür zu zahlen. Timoschenko und andere waren genau deshalb im Knast."
Timoschenko war dafür im Kanst weil sie eben zu fiel an Russland bezahlt hat.
Kommentar ansehen
16.11.2014 07:48 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ar1234

du bist ne Flachzange und bleibst eine.

1. Lese nochmal von vorn
2. Dein link passt nicht dazu und verstanden hastn auch nicht.
In dem link geht´s um Fonds und nicht um die echten Währungsreserven.


Man man man
Kommentar ansehen
17.11.2014 00:11 Uhr von ar1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig: Ich finde keine Stelle, die auf irgendeine Form der Bereicherung hinweist. Währst du so freundlich, mir den enstprechenden Textabschnitt draus zu zitieren?

@Wer klopft da: Provokationen sind ein tolles Mittel, um bei ausgehenden Argumenten noch was schlagkräftiges sagen zu können. Sie tragen aber weder was zum Thema bei, noch fördern sie den Diskussionsfaden. Aber ich denke mal, das liegt in deiner Absicht.

Und da du behauptest, nicht zu verstehen, was der Link da soll, aber dennoch Provokationen als Argument benötigst, ist klar, dass mein Link sowohl angebracht ist, als auch von dir verstanden wurde. Warum diese Vortäuschung von Unwissen?

[ nachträglich editiert von ar1234 ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?