15.11.14 09:23 Uhr
 1.041
 

Spritsparen ist nicht billig: VW veröffentlicht Preise für den neuen Polo BlueMotion

Ab sofort kann man beim VW-Händler den neuen, auf dem Genfer Salon vorgestellten Spar-Polo TSI BlueMotion mit 95 PS bestellen.

Passend dazu verriet VW die Preise. Die starten bei 15.925 Euro. Konkurrent Ford Fiesta mit dem preisgekrönten 1,0-l-Ecoboost kostet bei beinahe gleichem Verbrauch und 100 PS 14.900 Euro.

Der Polo kommt serienmäßig mit Start-Stopp, Bremsrückgewinnung und fährt auf rolloptimierten Reifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, VW, Polo
Quelle: autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 10:13 Uhr von matoro
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hab mir vor 19 monaten einen polo 1.4 neugekauft, würde ich heute nicht mehr machen. auch, weil VW fehler in der software einfach egal sind und vom autohaus abgeleht werden mit der begründung "Wenn VW nichts findet, müssen Sie die kosten tragen".
Kommentar ansehen
15.11.2014 10:56 Uhr von Mudd2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mein erstes Auto war ein 91er Polo, den hab ich mit 5,5l gefahren. Der war aber auch viel leichter als die heutigen und hatte kein Schnickschnack wie die heutigen.
Kommentar ansehen
15.11.2014 11:09 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mister-L Nein weil du mit 60PS heute nichts mehr bewegst.

Ein effizientes Spar Auto hat eine angemessene Leistung, also wie heute ab 100 PS, aber verbraucht soviel wie früher ein Auto mit 60-75 PS.

Sieht man ja auch am GTI/R. Die kann man mit den 230/300PS mit ca 10 Liter fahren.

Ein 75 PS 1,4 16V Lupo von damals bewegte man auch mit 7,5-8 Liter.
Kommentar ansehen
15.11.2014 11:14 Uhr von A1313
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
CRX Bj 91, 1.6l, 150 ps .. bei kurzstrecke 8 liter, bei langstrecke weniger :)
wer will schon so ne neue karre .... ich nicht :)
Kommentar ansehen
15.11.2014 11:19 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
weniger PS sparst du nix mehr ein, da steigt der Verbrauch...
Habe ein Polo 6N Baujahr 94 und die Hütte bewege ich mit 7-8 Liter und bekomme den nicht runter... Kann schleichen was ich will, kann aber auch Gas geben, da ändert sich nix. Außer ich Fahre mehr als 140 dann steigt der Verbrauch erst.
Jedenfalls finde ich 55PS zu wenig... vorallem beim Überholen, wirds schon schwierig, da braucht man echt viel Platz und da darf keiner entgegenkommen sonst kann man es gleich vergessen.
Jedenfalls schaffe ich diese 5 irgendwas Liter nach Werksangaben nie, nicht mal im Sommer bei Hitze^^ und der hat nun wirklich nur 4 Räder. Naja Servolenkung ist das einzigste was der Extra hat^^ Klima, ABS, elektrische Fensterheber, Zentralveriegelung und was damals schon gab hatte der nicht abbekommen^^
Kommentar ansehen
15.11.2014 17:03 Uhr von Joker01
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ab 15.925 Euro inkl. billige Verarbeitung + Softwarefehler

Kundenverarschung pur!
Kommentar ansehen
15.11.2014 19:29 Uhr von Petaa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für die beinahe 16.000 Euro gibts dann wahrscheinlich nicht einmal ne Klimaanlage und die typische VW Qualität ...

Sorry aber das können andere Hersteller deutlich besser.
Kommentar ansehen
15.11.2014 22:15 Uhr von ms1889
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nuja... vw,bmw,mercedes standen noch niemals für gerechte preise und gute qualität..
als halbstaatliches unternehmen (nds regierung ist ja im aufsichtsrat) arbeitet grade vw sehr asozial...grade mit steuertrix (die ich als steuerbetrug sehe).
und zu qualität ist zu sagen...das dt waren in den letzten 20 jahren rund 75% ihrer qualität dadurch eingebüst hat, da man so baut das alles schnell, schneller, am schnelsten kaputt geht.

grade die dt autoindustrie she ich als genauso "ewig gestrig" da ihr geschäöftsgebaren genauso asozial ist wie das der musik, film und software industrie.

industriell gefertigte sachen sind heute minderer qualität.

ich fahre lieber mein 1968er merceds cupe ;) frist zwar nen bissel mehr...die qualität leistet aber kein autohersteller mehr (nichtmal im hochpreis nevau).

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
16.11.2014 00:08 Uhr von Prrrrinz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich frag mich wer freiwillig start/stop automatik kauft. mehr schaden kann man dem motor nicht mehr.
Kommentar ansehen
16.11.2014 02:44 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Prrrrinz

Wenn sie kostenlos mit dabei ist, nehme ich sie sehr gerne!

Wieso?

Durch das System werden Lichtmaschine und Batterie auch zwangsweise robuster gestaltet. Man schaltet sie ab und freut sich über die längere Lebensdauer der beiden Komponenten ...
Kommentar ansehen
17.11.2014 09:24 Uhr von Havana...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu diesem ganzen Preisgeheule hier kann ich nur wieder das gleiche sagen wie zu Apple:

Warum verkauft VW seine Autos und Apple ihre Smartphones für so viel Geld?

Weil sies können!

Beides sind keine neuen Marken auf dem Markt. Also euer Gefasel hin oder her. Es kann irgendwie nicht so ganz hinkommen. Wenn wirklcih alles SO schlecht wäre und SO teuer, würde der Markt irgendwann mal mit sinkender Nachfrage reagieren.

Achne, sorry. Ich vergas ja, dass es sich hier ja um geblendete VW-Jünger handelt.

Hier denken einfach zu viele, sie wären sowas wie Wirtschaftsgurus......

PS: Ja, ich fahre einen VW. Nein, der war nicht billig. Ja, ich würde wieder VW kaufen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?