15.11.14 08:45 Uhr
 622
 

USA: Anwalt beschuldigte 14-jährige Schülerin für sexuelle Beziehung mit Lehrer

Fünf Monate soll die sexuelle Beziehung zwischen einer 14 Jahre alten Schülerin und ihrem Mathematiklehrer von der Edison Mittelschule in Los Angeles angehalten haben. Der Lehrer wurde nach dem Strafrecht wegen Unzucht mit einer Minderjährigen zu drei Jahren Gefängnis verurteilt.

Im Zivilprozess ging es um den Schadenersatz für das durchlebte emotionale Trauma der Schülerin. Die Klage richtete sich an die Schulbehörde. Deren Anwalt führte bei der Verhandlung das Einverständnis der Minderjährigen zur Beziehung, als auch deren sexuelle Vorgeschichte zur Verteidigung an.

Die Zivilklage wurde abgelehnt. Aber nicht wegen der Vorwürfe des Anwalts, sondern weil die Schulbehörde sofort nach der Kenntnisnahme den Lehrer suspendiert hatte. Die Argumentation des Anwalts führte zur Empörung seitens der Öffentlichkeit. Er entschuldigte sich daraufhin für seinen "Ausrutscher".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Lehrer, Anwalt, Beziehung
Quelle: latimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen
Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 13:44 Uhr von Sarkast
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Lehrer sollte wissen, dass man sich nicht mit einer Schülerin einlässt, egal ob sie nun 14 oder 24 ist.

Die sexuelle Vorgeschichte spielt ebenfalls keine Rolle. Gute Noten sollte es für gute schulische Leistungen geben und nicht für den besten Blowjob.
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:19 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Umgekehrt fänden es alle geil.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:55 Uhr von langweiler48
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Man kann natürlich dem Mädchen eine Teilschuld geben, denn wer weiß dass die Muschi nicht nur zum pinkeln da ist, der sollte auch wissen mit wem wann und wo man sich einlässt. Zweifelsohne liegt natürlich die Hauptschuld beim Lehrer. Lehrer samt Schulleitung gehören auf die Straße gesetzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?