15.11.14 08:41 Uhr
 467
 

USA/Washington: Christen laden Muslime zum Freitagsgebet in Kathedrale ein (Update)

Als Zeichen für religiöse Toleranz und Akzeptanz hat die christliche Gemeinde der Washingtoner National-Kathedrale Muslime zu einem Freitagsgebet eingeladen. Am gestrigen Freitag feierten gut 100 geladene Gäste zusammen den muslimischen Gottesdienst.

Zusätzlich wurde das Freitagsgebet per Live-Stream im Internet übertragen. Die Idee zu diesem einmaligen Ereignis entstand bei einer Trauerfeier zum Gedenken an Nelson Mandela zwischen einer anglikanischen Seelsorgerin und dem Botschafter von Südafrika, Ebrahim Rasool.

Laut Rasool, der selbst Moslem ist, soll das gemeinsame Gebet ein Zeichen gegen religiöse Intoleranz, Islamophobie, Rassismus, Antisemitismus und antichristliche Feindseligkeit sein. Man brauche eine Welt, in der alle ihren Glauben frei ausleben könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Christ, Washington, Muslime, Kathedrale
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2014 08:41 Uhr von blonx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die National Cathedral“ wird auch als „nationale Gebetsstätte“ der USA bezeichnet und es fanden dort immer wieder interreligiöse Veranstaltungen statt.
Kommentar ansehen
15.11.2014 08:48 Uhr von matoro
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
als ob menschen mit verschiedenen relligionen nicht zusammen beten könten.,..
Kommentar ansehen
15.11.2014 08:49 Uhr von KissArmy666
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
gemeinsame Märchenstunde, gabs doch schon im Kindergarten.. also "why not?!" xD
Kommentar ansehen
15.11.2014 10:31 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.11.2014 12:34 Uhr von holly47
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Ars.. des Islam kann doch nicht so gross sein das da alle reinpassen also muss man sich frühzeitig anstellen um noch reinzukommen
Kommentar ansehen
15.11.2014 15:35 Uhr von Carangano
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Repekt,finde ich gut- So sollte es auch sein,mehr davon.
Kommentar ansehen
15.11.2014 16:36 Uhr von VerSus85
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Musslime und Christen müssen nicht gemeinsam Beten. Es reicht vollkommen aus wenn die sich gegenseitig in Ruhe lassen.
Kommentar ansehen
21.11.2014 09:56 Uhr von Chromat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HighMo
"Wenn ich so überlege, die meisten Menschen werden in den USA, Mexiko und paar anderen Lateinamerika-Staaten umgebracht. Das sind auch keine richtigen Muslime oder Christen oder sonst was."

Äpfel mit Birnen Vergleich?
Die Kriminalität dort beruft sich nicht auf Religion

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?